Online‚ Chinese Corner --- 中文角‘

Unser‚ Chinese Corner‘ wird dieses Semester - SS2020 - online staatfinden!  

Das Team des Chinazentrums der Universität Salzburg lädt Sie herzlich ein, am ‚Chinese Corner‘ teilzunehmen!  

Thema: Alles was Sie schon immer über China wissen wollten  

Datum:

              09.Juni.2020

              23.Juni.2020

               07.Juli.2020

               21.Juli.2020  

Uhrzeit:  18:00 – 19:00    

Webex-Meeting beitreten:   https://uni-salzburg.webex.com/meet/lingjuan.zheng    

Wir freuen uns auf Ihren virtuellen Besuch!

Online-Agorá: "Taiwan als Kontaktzone. Die Position Taiwans im Kräftefeld der Mächte in Ostasien"

Mit Frau Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Susanne Weigelin-Schwiedrzik, Professorin für Sinologie an der Universität Wien

Es erwartet Sie eine Auseinandersetzung mit Taiwan in seiner historischen Positionierung und die Darlegung der These, dass sich die Position Taiwans in Ostasien immer den regionalen Machtkonstellationen entsprechend verändert hat. Aus dieser wechselhaften Geschichte heraus ist eine Kultur entstanden, die durch eine Mischung aus vielen, die Insel beherrschenden Mächten gekennzeichnet ist und daraus ihre Einzigartigkeit gewonnen hat.    

Der Vortrag findet am Montag, den 18. Mai 2020, um 18.00 Uhr online via Webex statt.

Um Anmeldung unter adis.serifovic@sbg.ac.at wird gebeten, damit wir Ihnen den Link zum Online-Vortrag senden können, der eine Stunde vor dem Vortrag verfügbar sein wird.

Sie brauchen dazu kein Programm oder dergleichen herunterladen, da Webex über Ihren Browser funktioniert. Webex ist eine sichere Plattform, die auch das österreichische Außenministerium für Online-Meetings verwendet. Sie benötigen dazu keinen eigenen Account und auch keine Registrierung. Um den Zugang so einfach wie möglich zu gestalten, erhalten Sie nach einer Anmeldung eine Anleitung, wie Sie in den Online-Vortragsraum gelangen. Dieser virtuelle Vortragsraum ist nicht öffentlich und nur für Angemeldete zugänglich um – wie bei einer Veranstaltung, die sie persönlich betreten – nur mit jenen Personen anwesend zu sein, die sich entschlossen haben teilzunehmen.  

Bei Fragen können Sie sich selbstverständlich jederzeit bei der oben genannten E-Mail-Adresse melden und wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre rege Teilnahme!

 

Das Poster des Vortrages finden Sie hier.

ABGESAGT: Vortrag im Rahmen der Agorá

China-Business österreichisch/deutscher Unternehmen

Niederlassungen in China erfolgreich aufbauen und führen

Inhalt:

China ist seit über 30 Jahren ein boomender Markt. Mittlerweile sind über 1500 österreichische und über 6000 deutsche Unternehmen in China tätig. Wie haben sich die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen verändert, was sind die aktuellen Trends? Viele bereits in China tätige Unternehmen müssen ihre Strategien umstellen und anpassen. China hat sich in etlichen Branchen bereits von der verlängerten Werkbank der Welt zum Innovationsland hin entwickelt, trotzdem aber gibt es viele Stolpersteine und praktische Herausforderungen. Welche aktuellen Auswirkungen auf das China-Business ausländischer Unternehmen haben u.a das neue Corporate Social Credit System und der Coronavirus?  

 

Vortragende:

Dr.in Barbara Scharrer hat über 20 Jahre Erfahrung in Strategie- und Rechtsberatung deutschsprachiger Unternehmen in China. Über 13 Jahre baute und leitete sie als CEO/Equity Partner das Asien-Geschäft mit 12 Niederlassungen einer globalen Beratungsgesellschaft.Als Universitätsdozentin referiert sie an deutschen Hochschulen zu China und Indien in den Bereichen International Management, Internationalisierungsstrategien, Wirtschaftsrecht, Corporate Compliance & Business Ethics und internationales Personalmanagement.

 

Ort: Chinazentrum, Sigmund-Haffner-Gasse 18 (3. Stock, HS 888)

Datum: (abgesagt!) Mittwoch, 18. März 2020 / 18:00 Uhr

 

Hier finden Sie das Plakat zur Veranstaltung.

Aktuelles zum Corona-Virus

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Lehrende, liebe Kolleginnen und Kollegen,  

im Zuge der aktuellen Geschehnisse rund um das neuartige Corona-Virus aus China, möchten wir auf folgende Warnhinweise aufmerksam machen und erlauben uns weitere Informationen und aktuelle Berichte mitzuschicken seitens des Sozialministeriums, des Außenministeriums und der Weltgesundheitsorganisation (WHO).  

Aktuelle Gesundheitsberichte, die täglich erscheinen, finden Sie unter „Reports“ und werden vom österreichischen Außenministerium hier empfohlen.

Allgemeine Informationen zum Virus finden Sie hier.

Das österreichische Sozialministerium aktualisiert laufend unter folgendem Link.

Das ECDC (European Centre for Disease Prevention and Control) sammelt weltweite Berichte und aktualisiert diese laufend unter folgendem Link.

Weiters informiert AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) laufend unter diesem Link und hat sogar eine Expert*innen-Hotline für Fragen rund um das Corona-Virus aufgesetzt: Telefon: 0800 555 621 – Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr.

Die österreichische Botschaft in China steht mit den Chinesischen Behörden und den Vertretungsbehörden vor Ort in engem Austausch und beobachtet die Entwicklungen mit höchster Aufmerksamkeit. Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen dazu. Außerdem empfiehlt das österreichische Außenministerium eine Registrierung bei der Botschaft zu tätigen, sofern eine China-Reise in Planung ist.

Registrierung für Reisen nach China: klick

Österreichische Botschaft in Peking: klick

Österreichisches Generalkonsulat in Hong Kong: klick

Österreichisches Generalkonsulat in Shanghai: klick  

Grundsätzlich weist das Außenministerium darauf hin, nicht dringende China-Reisen zu verschieben. 

Anbei finden Sie noch WHO-Info-Grafiken zum Schutz vor dem Corona-Virus, die bei Bedarf ausgedruckt und aufgehängt werden können.

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

20 Jahre Chinazentrum - der Film zum Fest

Das Chinazentrum der Paris-Lodron-Universität Salzburg feierte sein 20-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums wurde zum Auftaktfest der Feierlichkeiten am 25. Oktober 2019 in die Große Universitätsaula am Max-Reinhardt-Platz eingeladen.

Anschließend an die Vorführungen gab es einen kleinen Empfang im Jeanne-Kahn-Foyer. Höhepunkt der Feierlichkeiten – ein ganzer „Chinazentrum-Tag“ – fand im Januar 2020 statt. Neben Tanz der Beijing Dance Academy wurden traditionelle chinesische Akrobatik der Beijing Acrobatic Troupe und traditionelle chinesische Musik aufgeführt. Zu dieser Veranstaltung hieß das Chinazentrum unter der Leitung von Judith Suchanek alle Gäste herzlich willkommen.

Das gesamte Auftakfest ist unter folgendem Link einsehbar:

  • News
    Das Projekt „Digital Innovation Hub West“ wird vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort gefördert. Beteiligt sind neben öffentlichen Kooperationspartnern auch Österreichs Universitäten und Fachhochschulen. Die Universität Salzburg ist ebenfalls an diesem Projekt unter Vertretung von Univ.-Prof. Dr. Andreas Uhl (Fachbereich Computerwissenschaften) beteiligt.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg eröffnet in Kooperation mit Ärzte ohne Grenzen ein Christian Doppler Labor für raumbezogene und erdbeobachtungs-basierte humanitäre Technologien (gEOhum). Die Eröffnung fand virtuell am 8. Juli 2020 statt.
    Die Academy of Management, wichtigste internationale Vereinigung für Management Scholars nominiert Dr. Astrid Reichel (Professorin für HRM am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften) für den diesjährigen Carolyn B. Dexter Award!
    Der Salzburger Kirchenhistoriker Prof. Dietmar W. Winkler wird auch weiterhin als Konsultor an der Arbeit des Päpstlichen Rates für die Einheit der Christen mitwirken. Papst Franziskus hat den Salzburger Theologen in seiner Beraterfunktion verlängert. Prof. Winkler war erstmals 2008 von Papst Benedikt XVI. dazu berufen worden.
    Ende März wurde Kroatien inmitten der Corona-Pandemie von einem schweren Erdbeben erschüttert. Mit dieser Sonderausschreibung setzt die ÖAW ein humanitäres Zeichen und möchte die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit kroatischen Kolleginnen und Kollegen bestmöglich unterstützen.
    Die International Data Week - ein hochkarätig besetzter Fachkongress mit 900 Teilnehmern aus dem Bereich Data Science - wird im Oktober 2023 erstmals in Europa stattfinden. Die Stadt Salzburg konnte sich dabei als Veranstaltungsort gegenüber zahlreichen anderen Bewerbern durchsetzen. Die Universität Salzburg ist wichtiger Kooperationspartner.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg