Das 20-jährige Jubiläum:

- Eine einzigartige Erfahrung -

China Know-How Summer School 2019!

China Know-How 2014


Seit 1999 bauen China und Österreich Brücken, indem sie zusammenarbeiten und die jährliche "China Know-How Summer School" organisieren, in der junge Menschen mehr über China erfahren können. Die Summer School bietet interessierten TeilnehmerInnen die Möglichkeit, Einblicke in eine neue Kultur und ein anderes politisches, wirtschaftliches und rechtliches System in China zu erhalten.

                                 
                                     China Know-How Summer School 2019

                                          5. August - 1. September 2019
                                         Hong Kong - Shanghai - Xi'an - Peking
                                           

Programm

Die Sommerschule "Modern China Studies" findet an der University of Hong Kong, Fudan University (Shanghai), Xi'an International Studies University und an der Peking University statt und besteht aus mehreren Unterrichtsmodulen in englischer Sprache mit den Themengebieten Wirtschaft, Kultur, Sprache, Philosophie, Politik, Rechtssystem, Business und Cross-Cultural-Management im China von heute.

Darüber hinaus finden ExpertInnengespräche mit Bankfachleuten und CEOs, sowie mehrere Firmenbesuche bei Joint-Venture Unternehmen und chinesischen Firmen in Shanghai und Peking statt.

Im Rahmen der Sommerschule werden an allen vier Universitäten in China Prüfungen abgelegt. Zusammen mit einem Supplement-Zeugnis der Universität Salzburg und des Eurasia-Pacific Uninets können Studierende, je nach Studienrichtung, gegebenenfalls um eine Anrechnung von 5 ECTS Punkten ansuchen.

Programmziele

  • China-Erfahrung für junge Nachwuchskräfte
  • Erwerb von Zusatzqualifikationen für eine berufliche Laufbahn im Bereich der Ostasien-Beziehungen
  • Vorbereitung auf künftige Arbeitsmärkte durch Kennenlernen der Rechts- und Wirtschaftssysteme des Gastlandes, der Arbeits- und Produktionsmethoden und der Lebensbedingungen
  • Erwerb von Grundkenntnissen der chinesischen Sprache

Teilnahmevoraussetzungen

  • Studierende der österreichischen/europäischen Universitäten und Fachhochschulen sowie anderer Bildungseinrichtungen
  • MitarbeiterInnen von multinational agierenden Firmen
  • Gute Englisch-Kenntnisse//KEINE Chinesisch-Kenntnisse erforderlich!

MindestteilnehmerInnenzahl: 20

Bewerbungsunterlagen

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Aktuelle Inskriptionsbestätigung (falls StudentIn)

    Bitte Bewerbungsunterlagen weiterleiten
  • als Email (in Farbe als Scann-Version an Dragana.Imbric(at)sbg.ac.at  und in cc Judith.Suchanek(at)sbg.ac.at ) oder
  • als Postsendung z.H. Frau Dragana Imbric, Chinazentrum, Universität Salzburg, Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburg

STIPENDIUM

Studierende der Universität Salzburg haben bei diesem Programm die Möglichkeit, sich um ein Stipendium der Universität Salzburg i.d.H.v. 1.078 Euro sowie um ein Stipendium des Eurasia-Pacific Uninets voraussichtlich i.d.H.v. 500 Euro zu  bewerben.
Darüberhinaus erhalten die TeilnehmerInnen der Sommerschule voraussichlich noch ein zusätzliches Stipendium-  der Sponsor und die Höhe des Stipendiums werden in Kürze bekannt gegeben.

Studierenden an österreichischen Universitäten und Fachhochschulen, die Mitglied des Eurasia-Pacific Uninet sind, kann bei ordnungsgemäßer Bewerbung und Teilnahmezusage ein Stipendium (voraussichtlich i.d.H.v. 500 Euro) des Eurasia-Pacific Uninets zuerkannt werden.

Zusammen mit einem Supplement-Zeugnis der Universität Salzburg und des Eurasia-Pacific Uninet können Studierende, je nach Studienrichtung, gegebenenfalls um eine Anrechnung von 5 ECTS Punkten ansuchen!

Die BEWERBUNGSFRIST endet mit 22. Mai 2019.

Kosten (ohne Flug): ca. EURO 2.900 - 3.300,--*

*
Die Kosten von ca. 3.300,-- Euro beinhalten die Kursgebühren der chinesischen Universitäten, das Zusatzprogramm in Peking, Shanghai und Hong Kong, die Unterkunft in 4* Hotels bzw. Studentenheimen, die Zugfahrten zwischen Hong Kong-Shanghai-Xi'an und Peking sowie eine fixe Organisationsgebühr.

Für den Flug ist, je nach Fluglinie und Abflughafen, zusätzlich mit ca. Euro 700 bis 1.000 zu rechnen. Die angegebenen Kosten stellen Schätzungen dar und dienen als Richwerte.
Änderungen der Gesamtkosten, vor allem durch Wechselkursschwankungen, sind jederzeit möglich.

Kontakt
Mag. Dragana Imbric
Chinazentrum der Universität Salzburg
Sigmund-Haffner-Gasse 18
5020 Salzburg
Tel.: +43 662 8044 3900
E-Mail: Dragana.Imbric@sbg.ac.at

Für Fragen steht Ihnen das Chinazentrum-Team jederzeit gerne
zur Verfügung!

Wenn Sie Interesse an unserer Sommerschule haben und mit uns kommen möchten, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

 

Weitere Referenzen: Sommerkolleg"Die Anderen und Ich," 16.-30. August 2019, Bovec/Slovenien - siehe bitte unten

Abbildung 2135753.JPG
  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 20.01.20 Beyond paleomagnetism: What magnetic minerals tell us about pollution, biology, archaeology, and climate change
    21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg