China Know-How Summer School 2018

China Know-How 2014


Seit 1999 werden Sommerschulen in China und in Österreich veranstaltet, die jungen Menschen aus beiden Ländern die Möglichkeit geben einen Einblick in die Kultur, Politik sowie das Wirtschafts- und Rechtssystem Chinas, Österreichs und Europas zu gewinnen.

                                 
                                     China Know-How Summer School 2018

                                          17. August - 15. September 2018
                                                         Peking-Shanghai
                                           

Programm

Die Sommerschule "Modern China Studies" findet an der Peking Universität und an der Fudan Universität in Shanghai statt und besteht aus mehreren Unterrichtsmodulen in englischer Sprache mit den Themengebieten Wirtschaft, Kultur, Sprache, Philosophie, Politik, Rechtssystem, Business und Cross-Cultural-Management in China von heute.

Darüber hinaus finden ExpertInnengespräche mit mit Bankfachleuten und CEOs, sowie mehrere Firmenbesuche bei Joint-Venture Unternehmen und chinesischen Firmen in Shanghai statt.

Im Rahmen der Sommerschule werden an der Peking Universität und an der Fudan Universität in Shanghai Prüfungen abgelegt. Zusammen mit einem Supplement-Zeugnis der Universität Salzburg und des Eurasia-Pacific Uninets können Studierende, je nach Studienrichtung, gegebenenfalls um eine Anrechnung von 5 ECTS Punkten ansuchen.

Programmziele

  • China-Erfahrung für junge Nachwuchskräfte
  • Erwerb von Zusatzqualifikationen für eine berufliche Laufbahn im Bereich der Ostasien-Beziehungen
  • Vorbereitung auf künftige Arbeitsmärkte durch Kennenlernen der Rechts- und Wirtschaftssysteme des Gastlandes, der Arbeits- und Produktionsmethoden und der Lebensbedingungen
  • Erwerb von Grundkenntnissen der chinesischen Sprache

Teilnahmevoraussetzungen

  • Studierende der österreichischen Universitäten und Fachhochschulen sowie anderer Bildungseinrichtungen
  • MitarbeiterInnen von multinational agierenden Firmen
  • Gute Englisch-Kenntnisse//KEINE Chinesisch-Kenntnisse erforderlich!

MindestteilnehmerInnenzahl: 15

Bewerbungsunterlagen

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Aktuelle Inskriptionsbestätigung (falls StudentIn)

    Bitte Bewerbungsunterlagen weiterleiten
  • als Email (in Farbe als Scann-Version an Dragana.Imbric(at)sbg.ac.at  und in cc Judith.Suchanek(at)sbg.ac.at ) oder
  • als Postsendung z.H. Frau Dragana Imbric, Chinazentrum, Universität Salzburg, Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburg

STIPENDIUM

Studierende der Universität Salzburg haben bei diesem Kurs die Möglichkeit, sich um ein Stipendium der Universität Salzburg i.d.H.v. ca. 1.000 Euro zu bewerben und um ein Stipendium des Eurasia-Pacific Uninets vorauss. i.d.H.v. 500 €.

Studierenden an österreichischen Universitäten und Fachhochschulen, die Mitglied des Eurasia-Pacific Uninet sind, kann bei ordnungsgemäßer Bewerbung und Teilnahmezusage ein Stipendium (vorauss. i.d.H.v. 500 €) des Eurasia-Pacific Uninets zuerkannt werden.

Zusammen mit einem Supplement-Zeugnis der Universität Salzburg und des Eurasia-Pacific Uninet können Studierende, je nach Studienrichtung, gegebenenfalls um eine Anrechnung von 5 ECTS Punkten ansuchen!

Die BEWERBUNGSFRIST endet mit 31. Mai 2018.

Kosten (ohne Flug): ca. EURO 2.900,--*

*
Die Kosten von ca. 2.900,-- Euro beinhalten die Kursgebühren der chinesischen Universitäten, das Zusatzprogramm in Peking und Shanghai, die Unterkunft in 4* und 5* Hotels, die Zugfahrt zwischen Peking und Shanghai und eine fixe Organisationsgebühr.

Für den Flug ist, je nach Fluglinie und Abflughafen, zusätzlich mit ca. Euro 700 bis 1.000 zu rechnen. Die angegebenen Kosten stellen Schätzungen dar und dienen als Richwerte.
Änderungen der Gesamtkosten, vor allem durch Wechselkursschwankungen, sind jederzeit möglich.

Kontakt
Mag. Dragana Imbric
Chinazentrum der Universität Salzburg
Sigmund-Haffner-Gasse 18
5020 Salzburg
Tel.: +43 662 8044 3900
E-Mail: Dragana.Imbric@sbg.ac.at

Für Fragen steht Ihnen das Chinazentrum Team jederzeit gerne
zur Verfügung!

Wenn Sie Interesse an unserer Sommerschule haben und mit uns kommen möchten, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

http://www.summer-programs.org/index.php/programs/destinations/east-and-southeast-asia/item/495-salzburg-china-summer-school 

 

Weitere Referenzen: Summer College in BOVEC 2018

Weitere Informationen finden Sie bitte unter: https://www.aau.at/international/studieren-im-ausland/sommerschulen/sommerkolleg-bovec/ 

Abbildung 2135753.JPG

中国知多少—夏令营/夏季学校 自1999年起,在中国与奥地利之间开始展开夏令营交流活动,为两国青年提供一个了解中国、奥地利及欧洲文化习俗,政治形势与经济体制的跨文化多元式平台。 中国知多少 现代中国科学经济研究 2013年8月16日—9月16日 – 课程在北京大学和上海复旦大学   计划项目  “现代中国科学经济研究”夏令营每年会在北京大学和复旦大学举行,此夏令营采用多元化教学...

  • News
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg