Tag der Lehre 2012

Forschendes Lernen

Mittwoch, 23. Mai 2012

UniPark

Nachlese: Das war der Tag der Lehre 2012

Ein Tag der Lehre rund um das Thema Forschendes Lernen

Der Tag der Lehre ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung, bei der die Lehrenden unserer Universität im Rahmen von Vorträgen und Workshops Gelegenheit haben, sich mit Themen der Hochschuldidaktik, mit den Bedingungen und Möglichkeiten des Lehrens und Lernens auseinanderzusetzen, sich weiterzubilden und ihre eigene Lehre zu reflektieren. Für den diesjährigen Tag der Lehre wurde das Thema ?Forschendes Lernen? als Zugang für die Auseinandersetzung mit hochschuldidaktischen Fragen gewählt.

Forschendes Lernen steht dem Begriff nach der forschungsgeleiteten Lehre nahe und tatsächlich lassen sich zwischen den beiden Konzepten viele Synergien finden. Die forschungsgeleitete Lehre ist von den Lehrenden her gedacht, beim forschenden Lernen stehen dagegen die Studierenden im Fokus. Forschendes Lernen ist damit ein möglicher Zugang für Lernende, sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen und sich damit verbundenes Wissen zu erarbeiten. Als von Lehrenden zu wählende Form von Rahmenbedingungen für das Lernen der Studierenden ist forschendes Lernen aber auch eine Lehrmethode und damit ein hochschuldidaktischer Ansatz.

Anders als die forschungsgeleitete Lehre ist das forschende Lernen nicht gesetzlich verankert und damit auch längst nicht selbstverständlich. In der Literatur lassen sich vor allem zwei Argumentationslinien für forschendes Lernen finden:

  1. Forschendes Lernen fördert ein direktes Eintauchen der Studierenden in wissenschaftliche Fragestellungen und damit ein tiefgehendes, nachhaltiges Lernen .
  2. Forschendes Lernen ist das (oder zumindest ein sehr passables) Mittel der Wahl, wenn es gilt, Forderungen nach Employability zu erfüllen. Beim forschenden Lernen können nämlich neben Fachinhalten auch zahlreiche Schlüsselkompetenzen erworben werden (wie etwa selbstständiges Arbeiten, Zeitmanagement, Arbeiten im Team u. a. m.).

Am Tag der Lehre 2012 sollten demnach die Möglichkeiten, im Rahmen der universitären Lehre, forschendes Lernen zu ermöglichen, ausgelotet werden.

Die Lehrenden unserer Universität hatten dafür nach einem einführenden Vortrag von Prof. Leutner von der Universität Duisburg-Essen im Rahmen von sechs Workshops mit mehr als 20 Beiträgen Gelegenheit, ihre eigene Lehre zu reflektieren und neuen Ideen für ihre Lehrveranstaltungen zu gewinnen. 


Dokumentation:

 

Das Programm des Tages der Lehre 2012 im Rückblick

Studierendenkonferenz zum Tag der Lehre 2012

Schon einen Monat vor dem eigentlichen Tag der Lehre fand am 23. April 2012 eine Studierendenkonferenz zum Tag der Lehre statt.

Mehr Informationen zur Studierendenkonferenz

9:00 - 10:00, Unipark Nonntal, HS 1.006

Einleitender Vortrag


Zu Beginn des Tages der Lehre wird Prof. Dr. Detlev Leutner, Lehr-/Lernpsychologe an der Universität Duisburg-Essen, in das Thema Forschendes Lernen einführen (Homepage Prof. Leutner).


10:30-15:15, NaW/ Toskana-Trakt/ KTH-Fakultät/ Unipark Nonntal

Workshops


In den Workshops am Tag der Lehre 2012 werden Lehrveranstaltungen präsentiert, in denen Studierende eigenständig kleinere Forschungsprojekte durchgeführt haben oder aber in größere Forschungsprojekte ihrer Lehrenden mit eingebunden wurden. Daneben wird es auch einzelne Beiträge konzeptionellen Charakters geben, in denen prinzipiell die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten forschenden Lernens ausgelotet werden:

     

  • 10:30 - 12:30, Unipark Nonntal, HS 3.109
    Beispiele aus der kultur- und gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät mit Schwerpunkt Sprachen-Studien
    Mit Beiträgen von M. Dannerer, P. Kuon, M. Rückl, W. Wieden
     
  • 10:30 - 12:30, NaWi, HS 435:
    Beispiele aus der naturwissenschaftlichen Fakultät
    J. Blechert, J. Cemper-Kiesslich, H. Faby, M. Musso
     
  • 13:00 - 15:00, Unipark Nonntal, HS 4.401
    Beispiele aus der kultur- und gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät
    E. Donat, A. Lichtblau, I. Paus-Hasebrink & S. Trültzsch, Ch. Schmid
     
  • 13:00 - 15:00, Unipark Nonntal, HS 4.101
    Beispiele aus der Lehrer/innen-Bildung
    G. Amesberger & R. Stadler, H. Weiglhofer, W. Wieden, J. Zumbach
     
  • 13:00 - 15:00, Toskana-Trakt, HS 205
    Beispiele aus der rechtswissenschaftlichen Fakultät
    M. Geistlinger & S. Scharnagl, O. Lagodny & M. Strasser, H. Oberhofer, P. Warto
     
  • 13:15 - 15:15, KTH, HS 107
    Beispiele aus der theologischen Fakultät
    S. Arzt, R. Cerny-Werner, H.-J. Sander
     

Detailliertes Workshop-Programm mit über 20 Beitägen (pdf) 

 

16:00 - 18:00, Unipark Nonntal, HS 1.006

Abschlussstatement


In seinem Abschlussstatement wird Prof. Leutner den Tag der Lehre - inkl. der Ergebnisse der vorangegangenen Studierendenkonferenz - noch einmal zusammenfassen. 

Preis für hervorragende Lehre 2011/12  

Anschließend wird der diesjährige Preis für hervorragende Lehre vergeben.

 

18:00 - 20:30, Unipark Nonntal, Dachterrasse

Ausklang mit Buffet und Getränken

Archiv

  • ENGLISH English
  • News
    vom 6.3. bis 26.6.2019 - Mittwoch 18 Uhr, HS 3.409, Unipark Nonntal
    ÖFFENTLICHE RINGVORLESUNG // Von 6. März bis 26. Juni 2019 findet, jeweils am Mittwoch um 18.00-19.30h, im Unipark Nonntal mit Vortragenden aus unterschiedlichen Disziplinen die Ringvorlesung "Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik" statt. // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Vom 29. Juli bis 30. August 2019 bietet das Kinderbüro der Universität Salzburg erneut eine Sommerbetreuung in den Räumlichkeiten der Naturwissenschaftlichen Fakultät an. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden durch erfahrene PädagogInnen betreut.
    Eine Train-the-Trainer-Workshopreihe am Programmbereich Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion In dieser Train-the-Trainer-Workshopreihe geht es um das Kennenlernen, Reflektieren, Erproben von verschiedenen Vermittlungsformaten, Toolboxen und Arbeitsmaterialien. Sie stellen unterschiedliche Annäherungsformen und Vermittlungsinstrumentarien für die Arbeit in Museen und Kulturinstitutionen, für die schulische Arbeit sowie für die Erwachsenenbildung zur Verfügung.
    Ringvorlesung im Rahmen der LV 999.922 Globale Herausforderungen im Sommersemester 2019
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    Vortrag von Willi Haas, Universität für Bodenkultur Wien, am Donnerstag, 21. März um 17 Uhr im Hörsaal E.004 (HS Anna Bahr-Mildenburg), UniPark, Erzabt-Klotz-Straße 1
    Dr. Zsófia Horváth hält am 22. März 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Saline pond metacommunities: from local stressors to landscape connectivity". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Am 28. und 29. März findet das Symposion von Dr. Robert R. Junker, Biowissenschaften, in Kooperation mit den DSPs "Dynamic Mountain Environments" und "Statistics and Applied Data Science“ als Auftaktveranstaltung des START Projektes (FWF) “Successional Generation of Functional Multidiversity”.
    "Designing professional development of teachers to support domain specific thinking in history education"
    Dr. Eric Driscoll referiert über "The American School of Classical Studies at Athens Dienstag, 9. April 2019 um 13.15 Uhr - Residenzplatz 1 Stiege 4, SR. 1.42
    Ankündigung der ANTRITTSVORLESUNGEN von Univ.-Prof. Dr. András Jakab, Univ.-Prof. Dr. Reinhard Klaushofer und Univ.-Prof. Dr. Sebastian Schmid - Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“, Auftakt am 09. April 2019, 17:15 bis 18:45 Uhr, HS 1 (Thomas Bernhard) Unipark
    Die Paris Lodron Universität Salzburg veranstaltet von 11. bis 14. April 2019 gemeinsam mit der Bowling Green State University, Ohio die jährliche Austrian Studies Association Konferenz in den USA. In diesem Jahr sind die Gastgeber der Konferenz die Bowling Green State University und die Universität Salzburg. Diese feiern somit auch ihre 50-jährige Partnerschaft.
  • Veranstaltungen
  • 20.03.19 Tracking dynamic attention in perception, working memory, and action
    20.03.19 „Ich bin der grobe Waldrechter“. Martin Luthers Polemikstil
    20.03.19 Öffentliche Ringvorlesung: Literatur- und Kulturgeschichte der Polemik
    20.03.19 „China und das Vizekönigreich Peru in der Frühen Neuzeit - Einige Anmerkungen zu Chinas indirekten transpazifischen Beziehungen“
    20.03.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    20.03.19 von Walter Thaler: Pongauer! Lebens- und Leidenswege; 60 Portraits aus der Provinz
    23.03.19 Treffen der österreichischen NeutestamentlerInnen 2019
    25.03.19 Writing a Riot: Documenting Feminist Histories Using Zines
    26.03.19 FWF INFORMATIONSTAG 2019
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg