08.11.2017

CSRN+ – das neue Forschungsnetzwerk der Universität stellt sich vor

In Zusammenarbeit mit der Robert Jungk Bibliothek und dem Land Salzburg (Salzburg 2050) stellte die PLUS am 06. November ihr neues Forschungsnetzwerk CSRN+ vor. Das Netzwerk, welches für „Climate change and sustainability research network PLUS“ steht, hat an die 50 Mitglieder, deren Forschungsschwerpunkt auf dem Thema Klimawandel, Umweltschutz und Nachhaltigkeit liegt.

Zunächst stellte Isabell Uhl, Koordinatorin des Netzwerkes, bei ausgebuchtem Haus die Bandbreite an Forschungsprojekten vor.  Mensch und Umwelt gelten als Fokus, beteiligt sind daher Natur- und Gesellschaftswissenschaften. Ziel sei die Vernetzung und Nutzung von Synergien innerhalb der Universität zu fördern, aber auch den Dialog mit der Öffentlichkeit zu forcieren.

Im Anschluss präsentierten Gabriele Spilker (Politikwissenschaften), Stefan Kienberger (Geoinformatik), Ursula Eisendle-Flöckner (Zellbiologie), Robert Junker (Ökologie & Evolution) und Cornelia Hahn (Soziologie) ihre Forschung – und zwar auf originelle Weise nach der Pecha Kucha-Methode. Alle Referierende konnten anhand von 20 Folien, die jeweils 20 Sekunden eingeblendet waren, ihre Arbeit präsentieren.

In einem anschließenden Worldcafe diskutierten die Teilnehmenden zur Frage, wie Forschung und Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft (noch besser) in Dialog treten können und was sie von einander erwarten. Eine erfolgreiches Kick-Off, dem hoffentlich noch viele weitere interessante Kooperationen, Forschungsprojekte und Veranstaltungen folgen.

Nähere Infos finden Sie hier: https://jungk-bibliothek.org/2017/11/07/together-2050-forschungsprojekte-der-universitaet-salzburg-zum-klimawandel-in-der-jbz-praesentiert/

Kontakt: isabella.uhl@sbg.ac.at

Dr. Isabella Uhl

Umweltmanagement, Vizerektorat für Qualitätsmanagement und Personalentwicklung

Universität Salzburg

Tel:

E-Mail an Dr. Isabella Uhl

  • ENGLISH English
  • News
    45 Teilnehmer und 15 Vortragende aus aller Welt diskutieren derzeit im Rahmen des 20. Jubiläumssommerkurses der Salzburg Law School on International Criminal Law, Humanitarian Law and Human Rights Law aktuelle Probleme des Völkerstrafrechts.
    Dr. Christina Straub hält am 24. August 2018 um 11:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Ecological genetics of resident Pseudomonas syringae on kiwifruit". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Montag 20.08., 12:30-15:00, Unipark Salzburg, Georg-Eisler-Saal
    Der Angst als Grundgefühl der Gegenwart, deren pathologischer Ausformung zu widerstehen sei, waren die Salzburger Hochschulwochen 2018 gewidmet.
    Wer gut schläft, lernt besser. Das hat jetzt eine Langzeitstudie an Schülern bestätigt. Konkret haben Salzburger Schlafforscher um Kerstin Hödlmoser in einem 8-Jahres-Vergleich herausgefunden, dass für das Festigen von Informationen im Schlaf ein ganz bestimmtes Hirnstrommuster eine Schlüsselrolle spielt.
    Am Samstag, den 22. September 2018 ab 11 Uhr stellt der Botanische Garten die Bilder der Künstlerin Karin Wimmeder aus. Nur bei Schönwetter, Ersatztermin: Samstag, 29. September 2018, 11 Uhr. Musikalisch untermalt von der Rhythmusgruppe "Schlagartig.org".
    Von 31.Juli bis 31. August 2018 zeigt das Literaturarchiv Salzburg die Ausstellung "Raus aus der Stadt! Hofmannsthal und das Junge Wien auf Sommerfrische". Dies ist der einzige außerhalb Wiens gezeigte Teil eines vom Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie initiierten Ensembles von Ausstellungen mit dem Titel „Das Junge Wien. Natur plus X“ zur Autorengruppe Jung-Wien – Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler, Richard Beer-Hofmann, Hermann Bahr und Felix Salten.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
    Am 6. Dezember 2018 finden an der Universität Salzburg die WTZ Training Days zum Thema Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020-Projekten statt.
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg