29.07.2019

29.11.: Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen"

Am 29. November 2019 findet die Tagung "Verantwortlichkeit digitalisierter Unternehmen" an der Universität Salzburg statt. Der Fokus liegt dabei auf den ethischen und rechtlichen Auswirkungen des Einsatzes künstlicher Intelligenz.

Digitalisierung durchdringt und umfasst sämtliche Lebensbereiche, von der intim-privaten Welt bis hin zur Arbeitswelt, Industrie 4.0 und dem öffentlichen Raum. Alles wird „smart“, vernetzt, automatisiert, digitalisiert. Die Verantwortung bzw. Verantwortlichkeit von Unternehmen im Zusammenhang mit Digitalisierung kann und muss im Kontext einer interdisziplinären Betrachtung stattfinden, wäre eine rein wirtschaftswissenschaftliche, rechtliche, ethisch-philosophische oder technische Perspektive zu einseitig ausgerichtet.

Die Tagung versucht dies umzusetzen, indem neun Vortragende aus unterschiedlichen Disziplinen referieren. Die Ersetzbarkeit des Menschen durch digitale Anwendungen bringt Polarisierungen mit sich, getragen von positiven Erwartungshaltungen optimierter Arbeitsmöglichkeiten bis hin zu Ängsten und Ablehnungen. Wie Unternehmen diesen Herausforderungen gerecht werden, welche Probleme, gleichzeitig aber auch, welche Lösungsansätze wahrgenommen werden können, wird im Rahmen dieser Tagung aufgezeigt.

Hier können Sie sich zur Tagung anmelden!

Programm zur Tagung

 

Ass.-Prof. Dr. Silvia Traunwieser, MBL

Assistenzprofessorin

Universität Salzburg

Churfürststraße 1

Tel: +43 (0)662 8044 3558

E-Mail an Ass.-Prof. Dr. Silvia Traunwieser, MBL

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Armenien-Expertin Jasmine Dum-Tragut berichtet in den Salzburger Nachrichten vom 12. Oktober über die Situation in Bergkarabach in Armenien. Die Wurzeln des Konflikts gehen hier weit zurück. Das macht einen Kompromiss momentan schwermöglich.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg