22.11.2017

Tell Me Salzburg - German in the Museum

Learning German in the museum combines language and cultural learning. Last semester, eight participants completed a German course in the Salzburg Museum and not only improved their language skills, but also learned much in the context of the personal history and culture of Salzburg.

Im Rahmen der Ausstellungstrilogie „BISCHOF. KAISER. JEDERMANN" zum 200-jährigen Jubiläum Salzburgs bei Österreich realisierte das Salzburg Museum 2016 unter der Leitung von Nadja Al-Masri-Gutternig als eines der ersten Museen in ganz Österreich  Ausstellungstexte in Leichter Sprache. Diese Texte wurden gleichwertig in die Ausstellung integriert. Durch Leichte Sprache wird versucht, mit einfachen Sätzen und ohne Fremdwörter Informationen für alle verständlich zu machen.

Dies ist nicht nur für Museumsbesucherinnen und -besucher, sondern auch für Sprachenlernende von Vorteil. So wurde im Rahmen des vom Bundeskanzleramt geförderten Drittmittelprojekts „Sag es einfach. Sag es laut. Leichte Sprache als Schlüssel zum Museum“ auch ein Deutschkurs im Museum realisiert. Die Konzeption übernahm das Sprachenzentrum der Universität Salzburg unter der Leitung von Margareta Strasser und Mitarbeit von Denis Weger und Theresa Bogensperger.

Von März bis Juni 2017 absolvierten acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer diesen Kurs. Die Basis dafür bildete die Ausstellung „Erzähl mir Salzburg!“, die in zwölf Räumen Einblicke in Salzburgs Kunst- und Kulturgeschichte von der Keltenzeit bis in die Gegenwart bietet. Ausgehend von den Ausstellungsstücken und den Ausstellungstexten in Leichter Sprache wurden Kursmaterialien entwickelt. Im Fokus stand dabei nicht nur das Sprachenlernen, sondern generell die Befähigung zum selbständigen Sprachenlernen.

Ziel war es außerdem eine Brücke zu den Geschichten und Biographien der Lernenden zu schlagen. „Ich lerne nicht nur über Salzburg, sondern auch über die Länder meiner KollegInnen“, äußert sich eine Kursteilnehmerin begeistert. Der Kursleiter, Florian Bauer, streicht den besonderen Charakter des Lernorts Museum hervor: „Das Besondere ist die Authentizität, die das Museum herstellt. Über Originaldokumente lässt sich Geschichte lernen und an Hand von Objekten lässt sich Geschichte wirklich begreifen.“

Neben dem Sprachenlernen im Museum umfasste das Projekt noch weitere Schwerpunkte: eine empirische Studie zu Leichter Sprache im Museum sowie eine Lehrveranstaltung zum inklusiven Museum am Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst durch Dr. Luise Reitstätter. Am 15. Oktober 2017 veröffentlichte das Salzburg Museum das Buch "Sag es einfach, sag es laut: Leiche Sprache" mit den Forschungsergebnissen zur Leichten Sprache und Erfahrungen zum Deutschlernen im Museum. Das Buch sowie die Kursmaterialien sind als Gratis-Download online zu finden: www.uni-salzburg.at/dim.

Kontakt: Dr. Margareta Strasser, Paris-Lodron-Universität Salzburg, Sprachenzentrum, +43 (0) 662/8044 4398, margareta.strasser@sbg.ac.at

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse

Tel: 0662/8044-2435

E-mail to Mag. G. Pfeifer

  • News
    The Salzburg political scientist Andreas Dür receives the award from the state of Vorarlberg.
    International Workshop / 12th Meeting of the European Study Group of 19th Century American Literature 13 September. KEYNOTE: Marion Rust (University of Kentucky, Lexington, USA), ''’How d'ye like my play?’ Getting the Jokes in Slaves in Algiers", (14:30) at the KunstQuartier, Bergstr. 12a, W & K-Atelier, 1st floor www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Forty-five participants and 15 lecturers from all over the world are currently discussing current problems of international criminal law as part of the 20th Anniversary Summer Course of the Salzburg Law School on International Criminal Law, Humanitarian Law and Human Rights Law.
    Dr. Christina Straub will hold a guest lecture on 24 August, 2018, at 11:00 in Hörsaal 421 of the NW-Faculty on the topic, "Ecological Genetics of Resident Pseudomonas Syringae on Kiwifruit". The Department of Life Sciences invites you to join us!
    Monday, 20 August, 12:30 - 15:00, Unipark Salzburg, Georg-Eisler-Saal
    Fear as an underlying feeling of the present, whose pathological formation is to be resisted was the topic dedicated to the Salzburger Hochschulwochen 2018.
    Those who sleep well, learn better. This has now been confirmed by a long-term study of students. Specifically, Salzburg sleep researchers, led by Kerstin Hödlmoser, found in an 8-year comparison that a certain brain wave pattern plays a key role in consolidating information during sleep.
    On Saturday, 22 September, 2018, at 11:00, the Botanical Garden will be displaying the images of the artist, Karin Wimmeder. Only in fair weather. Alternative date: Saturday, 29 September, 2018, 11:00. Musically accompanied by the rhythm group "Schlagartig.org".
    From 31 July to 31 August, 2018, the Salzburg Literary Archive will be showing the exhibition "Raus aus der Stadt! Hofmannsthal und das Junge Wien auf Sommerfrische". Outside of Vienna, this is the only ensemble of exhibitions initiated by the Ludwig Boltzmann Institute for the History and Theory of Biography titled "Das Junge Wien. Natur plus X" on the author group, Jung-Wien - Hugo von Hofmannst
    The 6th Salzburg Summer School will take place from 3 to 4 September, 2018. For two days, a comprehensive pedagogical summer education program will be offered to teachers and student teachers of all types of schools and subjects. Registration is possible.
    From Hortus Medicus to Pharma Research. An exhibition of the Association of Botanical Gardens 2018.
    On 6 December, 2018, the University of Salzburg will host the WTZ Training Days on the theme of communication, dissemination and distribution in H2020 projects.
  • Veranstaltungen
  • PRESS
  • Uni-Shop
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site