11.07.2018

Labor Law Expert Awarded the Herbert Tumpel Prize

Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer from the Department of Labor and Business Law at the University of Salzburg was honored by Federal President, Alexander van der Bellen, with the Herbert Tumpel Prize for her habilitation thesis "Mitverantwortung in der Sozialversicherung". The prize is awarded as part of the Theodor Körner Fund.

Mitverantwortung in der Sozialversicherung

Die österreichische Sozialversicherung ist wesentlich durch den Grundsatz der Pflichtmitgliedschaft und der damit einhergehenden Solidarität der Mitglieder der Risikogemeinschaft gekennzeichnet. Letztere ist insofern besonders stark ausgeprägt, als grundsätzlich weder die Höhe der Beiträge noch jene der zu erwartenden Leistungen vom individuellen Risiko abhängt und die Beiträge in Abhängigkeit vom Einkommen berechnet werden. Vielfach werden Leistungen ferner unabhängig von der Ursache des Versicherungsfalls erbracht.

Diese Form der Solidarität ist bisher auf breite Akzeptanz gestoßen. Mit Blick auf die Finanzierbarkeit ist jedoch in jüngerer Zeit das Ziel der Kostendämpfung stärker in den Vordergrund gerückt. Damit einhergehen Überlegungen, wie Versicherte zu kostensparendem Verhalten angehalten werden können. Auch vor dem Hintergrund geänderter politischer Mehrheitsverhältnisse ist die Thematik der „Mitverantwortung“ der Leistungsberechtigten vermehrt in den Fokus einer durchaus ideologisch geprägten Debatte geraten. So ist vom Problem eines versicherungsbedingten „moral hazard“, von der Notwendigkeit einer Sanktionierung „solidaritätswidrigen“ Verhaltens, einer „Aktivierung“ oder vermehrter Mitwirkungspflichten die Rede. Ebenso werden von manchen verschärfte Zumutbarkeitsbestimmungen, höhere Selbstbeteiligungen, Beitragszuschläge für „riskant“ Lebende, aber auch mehr Wahlmöglichkeiten im Hinblick auf das Beitrags- und Leistungsniveau gefordert.

Die Frage der Mitverantwortung der Versicherten stellt sich jedoch nicht nur auf einer politischen und ökonomischen, sondern auch auf einer rechtlichen Ebene. Im Rahmen der Arbeit soll diese Thematik daher unter besonderer Bedachtnahme auf die verfassungs- und unionsrechtlichen Rahmenbedingungen und Grenzen einer grundsätzlichen rechtlichen Analyse unterzogen werden. Dabei geht es insbesondere auch um eine Prüfung dahingehend, inwieweit Mitverantwortung mit den Grundwerten der Sozialversicherung vereinbar ist.

Foto: Mag. Herbert Tumpel überreichte die Urkunde an Dr. Susanne Auer-Mayer. Fotonachweis: Christian Fischer

 

Mag. G. Pfeifer

Leitung PR-Büro

Universität Salzburg

Kapitelgasse 4-6

Tel: 0662/8044-2435

E-mail to Mag. G. Pfeifer

  • News
    Experiencing the knowledge for tomorrow today - with this aim, university and non-university research institutions are developing new mediation formats in the Science City Itzling.
    Monday, 19.11.2018, 17:15, HS E.001 (Unipark) - ao. Univ. Dr. Agnethe Siquans (Vienna) - Church Fathers and Judaism
    Dr. Sven Th. Schipporeit (Institute for Classical Archeology, University of Vienna) will give a lecture on this subject on Wednesday, 21 November, 2018, in the Abgussammlungs SR E.33, Residenzplatz 1.
    Lecture by Prof. Dr. Samuel Mössner, WWU Münster, on Wednesday, 21 November, 2018, at 18:00 in the HS 436, Faculty of Natural Sciences.
    Sebastian Meyer will give a guest lecture on 23 November, 2018, at 14:00 in HS 436 of the NW-Faculty on the topic of "Biodiversity-ecosystem relationships and their drivers in natural and anthropogenic systems with emphasis on species interactions". The Department of Biosciences invites you to attend!
    The workshop aims to examine the musicality of the body and, vice versa, the corporeality of music from a choreographic perspective. This approach corresponds with the extension of the concept of music, as well as the questioning of performance traditions in the context of New Music, which also puts a stronger emphasis on the body.
    The relatively young democracy of Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been, and continue to be, replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches that so far or already live outside the country.
    The conference will take place from 29 November – 1 December, 2018, at the Unipark Nonntal.
    Salzburg Innovation Conference 2018 will be held on 29 November, 2018, from 15:00 in the Großen Universitätsaula - ITG, Land Salzburg, Wirtschaftskammer und Salzburger Hochschulkonferenz.
    The Symposium of the Faculty of Catholic Theology takes place 29 and 30 November on the occasion of the abrogation in 1938. The venue is Hörsaal 101 of the Theological Faculty, Universitätsplatz 1.
    On the 30th of November in the context of the conference Digital Humanities Austria 2018
    On 6 December, 2018, the University of Salzburg will host the WTZ Training Day on the subject of Kommunikation, Dissemination und Verbreitung in H2020 projects.
  • Veranstaltungen
  • 19.11.18 Medeas furor: Christliche Mythenkritik in Dracontius' Romulea?
    21.11.18 Zeit und Kult in der Gründungsphase der neuen Polis Rhodos
    22.11.18 Affine vs. Euclidean isoperimetric inequalities
  • Alumni Club
  • PRESS
  • Uni-Shop
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site