24.07.2019

5 December: Figurations and Scenes of the Beginning

Thursday, 5 December, TOPIC FILM: 18h "Alltägliche Dramen des Anfangens: Das Intro als affektive Schwelle". Lecture by Julia Bee (Professor of Visual Theory, Bauhaus-Universität Weimar) // 19:15h FILM IN FILM / OPENING SEQUENCES (introductory film, 2019) SCREENING by Franz Bergmüller (Visual artist, University of Mozarteum Salzburg) // https://wk.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs/

Programm

Der Vortrag nimmt ausgewählte Intros aktueller TV-Serien in den Blick. Intros sind die ritualisierten Eingangspassagen in alltägliche Serienrezeptionen. Das Intro wird dabei als eine Verdichtung von Ästhetiken, Affekten und Perzepten verstanden, welches die Rezeption vorbereitet, aber auch ein spezifisches Sehvergnügen darstellt. Das Intro ist eine Gefüge, eine verdichtete Montageeinheit, die auch die Funktion hat, die TV-Serie affektiv zu "branden", d.h. eine Marke zu prägen. Hinter den spielerischen und künstlerischen Artefakten können auch Wahrnehmungs- und Affektpolitiken sichtbar gemacht werden, die aktuelle gesellschaftliche und politische Themen verhandeln.

Julia Bee, Dr. phil, Medien- und Kulturwissenschaftlerin, ist Juniorprofessorin für Bildtheorie an der Bauhaus-Universität in Weimar. Ihre Arbeitsgebiete sind: Visuelle Anthropologie und experimentelle visuelle Verfahren, Gender und Medien, Philosophien von Wahrnehmung und Erfahrung.

Letzte Veröffentlichungen: „Filmische Trans/Individuationen,Ansprache, Affekte und die Konstitution von feministischen Kollektiven in Long Story Short und Yours in Sisterhood, in: nachdemfilm 17, 2019; „Ethnographien des Films und filmische Ethnographien. Überlegungen zur Frühen Visuellen Anthropologie“, in: Alexander Zons (Hrsg.): Passionen des Realen. Menschenbilder in der Zwischenkriegszeit, Sonderheft Augenblick, Marburg: Schüren 2018, „Erfahrungsbilder und Fabulationen. Im Archiv der Visuellen Anthropology“, in: Lena Stölzl/Vrääth Öhner (Hg.): Sichtbar-machen. Politiken des Dokumentarischen. Vorwerk 8 2017;

KONZEPTION: Hildegard Fraueneder (Universität Mozarteum / Leitung PB Figurationen des Übergangs)

 

BILDNACHWEIS: VALIE EXPORT, Syntagma, 1983, 16mm Film, Filmstill, © VALIE EXPORT

 

Mag. Silvia Amberger

Programmbereichsreferentin

Wissenschaft & Kunst / PB Figurationen des Übergangs

Bergstr. 12a, 5020 Salzburg

Tel: +43-662-8044-2377

E-mail to Mag. Silvia Amberger

  • News
    Salzburg's Armenia expert Jasmine Dum-Tragut reported in the Salzburg Nachrichten on the 12th October about the situation in Nagorna-Karaback in Armenia. The roots of the conflict go back a long way here. That makes a compromise difficult at the moment.
    New publication from the der MINT and the Media Didactics of the University of Salzburg by Waxmann Verlag.
    The EPU Project Call 2020 is now open! The deadline for submissions is the 17th November 2020 (12:00).
    The Faculty of Slavic Studies, the cultural centre DAS KINO and the Russian Centre invite you to the fifth series of cinema films from Eastern and Central Europe. As part of the film club „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ award winning current Polish, Russian and Czech films with political and social themes will be shown.
    Applications for two dissertation prizes (worth 2,000 euros each) can be made until the 31st October.
    The Language Center has been active in the field of intercomprehension didactics for almost 20 years,Well-known multilingual didactics experts, came together to present the current state of research in this area.The result is the anthology "Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung (Teaching and Learning Skills for Intercomprehension. Perspectives for Multilingual Education)"Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung.
    During the time of Corona, in particular, it became clear just how important it is to support students digitally in their every day university life. The project „On Track“ – stay on track combines digital and social worlds. It is starting at the right time!
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
  • Alumni Club
  • PRESS
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site