11.03.2017

22.-24.6.: Tagung "Polemisieren - Provozieren - Skandalisieren"

15. Interdisziplinäre Tagung von Wissenschaft & Kunst in Kooperation mit der Université Bordeaux Montaigne im Kunstquartier, Bergstr. 12a, Atelier, 1. 0G. Do 22.6. (9.00-16.30h) / Fr 23.6. (9.00-18.00h) / Sa 24.6. (9.00-12.15h).

Programm

Jede künstlerische Neuerung stellt frühere Darstellungsweisen in Frage. Sie ist an sich schon eine Provokation, wenigstens aber eine ästhetische Abweichung von der Kunstpraxis ihrer Zeit, und ihre Rezeption kann zudem Polemiken und Skandale auslösen. Im Mittelpunkt der Tagung stehen explizite Polemiken (Erklärungen, Manifeste, Programme usw.), aber auch Strategien impliziter Distanzierung von der Tradition (Zitate, Anspielungen usw.). Darüber hinaus geht es um absichtliche Provokationen, die Skandale auslösen und dem Autor eine besondere Positionierung im literarischen Feld ermöglichen.

Konzeption: Peter Kuon, Béatrice Laville, Élisabeth Magne, Susanne Winter

Plakat

Polémiquer - Provoquer - Scandaliser

XVe Colloque pluridisciplinaire du Pôle interuniversitaire Sciences et Arts de l'Université de Salzburg et de l'EA 4593 CLARE-

Toute création innovante bouscule les représentations antérieures. Elle constitue en elle-même une provocation, ou pour le moins instaure un écart esthétique avec la production artistique d'une époque donnée. Sa réception peut générer polémiques et parfums de scandale. L'attention du colloque portera sur les polémiques explicites (déclarations, manifestes, programmes, etc.) ainsi que sur les stratégies implicites (citations, allusions, etc.) dont use l'auteur dans la facture même de son œuvre pour prendre ses distances avec la tradition. On envisagera aussi les provocations intentionnelles, les discours d'escorte qui déclenchent le scandale et permettent à leur auteur un positionnement particulier dans le champ de l'art ainsi reconfiguré. Colloque pluridisciplinaire organisé par le Pôle universitaire Sciences & Arts de l'Université de Salzbourg en collaboration avec l'Équipe d'Accueil CLARE de l'Université Bordeaux Montaigne.

Source d'image / Bildquelle: Hermann Nitsch, 95. Aktion für Greenpeace, 15.11.1995, Schwarzenbergplatz Wien, Foto: Atelier Nitsch/ Waltraud Geier / Greenpeace

Mag. Silvia Amberger

Programmbereichsreferentin

Wissenschaft und Kunst / PB Kunstpolemik - Polemikkunst

Bergstr. 12a, 5020 Salzburg

Tel: +43-662-8044-2377

E-Mail an Mag. Silvia Amberger

  • ENGLISH English
  • News
    Henoch - Metatron - Christus? Kabbalistische Engelsvorstellungen und ihre christlichen Transformationen. Mit Dr. Elke Morlok (Frankfurt). Termin: Do 14.12.2017, 17.15 Uhr HS E.001 (Unipark)
    Weil es nicht entscheidend ist, was du studierst, sondern, was deine persönlichen Interessen, Leidenschaften & Bedürfnisse sind! Weil es um menschlichen Qualitäten und nachhaltiges Handeln geht: In einer von Vertrauen und Wertschätzung geprägten Arbeitsumgebung! Lerne uns am 13.12.2017, HS E.003, Unipark Nonntal, kennen.
    Dr. Manfred Mittermayer hat am 21.11.2017 von der Stadt Salzburg den Internationalen Hauptpreis für Wissenschaft und Forschung erhalten.
    Deutschlernen im Museum verbindet sprachliches und kulturelles Lernen. Vergangenes Semester absolvierten acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Deutschkurs im Salzburg Museum und verbesserten nicht nur ihre Sprachkenntnisse, sondern lernten im Kontext der persönlichen Geschichte auch viel über die Geschichte und Kultur Salzburgs.
    Unter dem Motto "Wage den Blick über den Tellerrand" sind Studierende aller Fakultäten herzlich eingeladen, sich am 14. Dezember im Unipark über die interdisziplinären Studienergänzungen an der Uni Salzburg zu informieren und sich beraten zu lassen.
    Die Universitätsbibliothek Salzburg begleitet Sie in diesem Jahr mit Bildern sowie mit Kurzgeschichten rund um die Advent- und Weihnachtszeit bis zum Hl. Abend.
    Gastvortrag am Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18.30 Uhr mit Dr. Vassilis Petrakis (Hellenic Ministry of Education, National Hellenic Research Foundation) in der Abguss-Sammlung SR E.33 (Klassische und Frühägäische Archäologie, Residenzplatz 1)
    Bücherflohmarkt der Universitätsbibliothek Salzburg zugunsten von Eco Himal.
    Die Universität Salzburg hat in Kooperation mit der Universität Linz und der Tierschutzombudsstelle Wien die Zeitschrift Tierschutz in Recht und Praxis (TiRUP) aus der Taufe gehoben, mit an Bord die Jan Sramek Verlag KG. Technisch getragen wird die Zeitschrift vom Repositorium der Universitätsbibliothek Salzburg (ePLUS).
    14. Dezember, 19:30 Uhr, Edmundsburg, Europasaal, Mönchsberg. Mit einem Festvortrag von Hans-Thies Lehmann (Berlin) und einer Klanginstallation von Marco Döttlinger (Salzburg). Konzept und Organisation: Anna Estermann (FB Germanistik/Universität Salzburg)
    Alexander Hartmann (Chefredakteur der Wochenzeitung „Neue Solidarität“, Mitglied des Schiller Instituts)
    In einer Ausstellung des Literaturarchivs Salzburg sind Fotografien des Literaten von Lillian Birnbaum zu sehen. Die Eröffnung findet am 4. Dezember, um 19.00 Uhr in der Max Gandolph Bibliothek statt.
    Prof. Dr. Erich MARX (ehem. Direktor des Salzburg-Museums) Stillstand im Straßenbau der Stadt Salzburg seit einem Jahrhundert - Fluch oder Segen? Dienstag, 12.12.2017, 19:30 Uhr, HS 402, NaWi
    Wir trauern um Milein Cosman, 31.3.1921-21.11.2017. Eine großartige Künstlerin hat uns verlassen.
    Gastvortrag von Franz Schultheis, Professor für Soziologie an der Universität St. Gallen, 17-19 Uhr im KunstQuartier (Wissenschaft & Kunst, Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) - www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/veranstaltungen
  • Veranstaltungen
  • 12.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    12.12.17 Gold, Silber und Stanniol. Blattmetallauflagen in der Salzburger Tafel- und Fassmalerei um 1500
    12.12.17 Agorà: „Die Neue Seidenstraße - ein neues Paradigma der globalen Kooperation“
    13.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    13.12.17 Practice4U: Insights @ LIDL Österreich GmbH
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg