11.03.2017

22.-24.6.: Tagung "Polemisieren - Provozieren - Skandalisieren"

15. Interdisziplinäre Tagung von Wissenschaft & Kunst in Kooperation mit der Université Bordeaux Montaigne im Kunstquartier, Bergstr. 12a, Atelier, 1. 0G. Do 22.6. (9.00-16.30h) / Fr 23.6. (9.00-18.00h) / Sa 24.6. (9.00-12.15h).

Programm

Jede künstlerische Neuerung stellt frühere Darstellungsweisen in Frage. Sie ist an sich schon eine Provokation, wenigstens aber eine ästhetische Abweichung von der Kunstpraxis ihrer Zeit, und ihre Rezeption kann zudem Polemiken und Skandale auslösen. Im Mittelpunkt der Tagung stehen explizite Polemiken (Erklärungen, Manifeste, Programme usw.), aber auch Strategien impliziter Distanzierung von der Tradition (Zitate, Anspielungen usw.). Darüber hinaus geht es um absichtliche Provokationen, die Skandale auslösen und dem Autor eine besondere Positionierung im literarischen Feld ermöglichen.

Konzeption: Peter Kuon, Béatrice Laville, Élisabeth Magne, Susanne Winter

Plakat

Polémiquer - Provoquer - Scandaliser

XVe Colloque pluridisciplinaire du Pôle interuniversitaire Sciences et Arts de l'Université de Salzburg et de l'EA 4593 CLARE-

Toute création innovante bouscule les représentations antérieures. Elle constitue en elle-même une provocation, ou pour le moins instaure un écart esthétique avec la production artistique d'une époque donnée. Sa réception peut générer polémiques et parfums de scandale. L'attention du colloque portera sur les polémiques explicites (déclarations, manifestes, programmes, etc.) ainsi que sur les stratégies implicites (citations, allusions, etc.) dont use l'auteur dans la facture même de son œuvre pour prendre ses distances avec la tradition. On envisagera aussi les provocations intentionnelles, les discours d'escorte qui déclenchent le scandale et permettent à leur auteur un positionnement particulier dans le champ de l'art ainsi reconfiguré. Colloque pluridisciplinaire organisé par le Pôle universitaire Sciences & Arts de l'Université de Salzbourg en collaboration avec l'Équipe d'Accueil CLARE de l'Université Bordeaux Montaigne.

Source d'image / Bildquelle: Hermann Nitsch, 95. Aktion für Greenpeace, 15.11.1995, Schwarzenbergplatz Wien, Foto: Atelier Nitsch/ Waltraud Geier / Greenpeace

Mag. Silvia Amberger

Programmbereichsreferentin

Wissenschaft und Kunst / PB Kunstpolemik - Polemikkunst

Bergstr. 12a, 5020 Salzburg

Tel: +43-662-8044-2377

E-Mail an Mag. Silvia Amberger

  • ENGLISH English
  • News
    Die Universitätsbibliothek Salzburg begleitet Sie in diesem Jahr mit Bildern sowie mit Kurzgeschichten rund um die Advent- und Weihnachtszeit bis zum Hl. Abend.
    Die Universität Salzburg hat in Kooperation mit der Universität Linz und der Tierschutzombudsstelle Wien die Zeitschrift Tierschutz in Recht und Praxis (TiRUP) aus der Taufe gehoben, mit an Bord die Jan Sramek Verlag KG. Technisch getragen wird die Zeitschrift vom Repositorium der Universitätsbibliothek Salzburg (ePLUS).
  • Veranstaltungen
  • 15.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    16.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    17.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    18.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    19.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg