20.02.2017

10.4.: Gastvortrag: The modern single life: stochastic modelling of individual cells and molecules

Daniel Hebenstreit hält am 10. April 2017 um 16 Uhr im Grünen Hörsaal (403) der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "The modern single life: stochastic modelling of individual cells and molecules". Der Fachbereich Molekulare Biologie lädt herzlich dazu ein!

Daniel Hebenstreit ist Assistant Professor for Molecular Systems Biology an der University of Warwick, School of Life Sciences & Warwick Centre for Integrative Synthetic Biology.

Abstract:

The recent introduction of experimental techniques with single molecule and single cell resolution have challenged traditional views of molecular mechanisms in biology; processes such as transcription have been found to be subject to substantial amounts of stochastic variation. It is unclear what sources of this ‘noise’ are and how cells cope with it. I will focus on our recent developments of superior experimental techniques and modelling approaches to allow novel insights into mammalian transcription. This will include the application of next generation sequencing to single cells, as well as the combination of flow cytometry with fluorescence in situ hybridization. We further use Bayesian statistical frameworks to interpret the experimental data and fit models to it. These interdisciplinary approaches allow us to understand transcriptional dynamics on both, a genome-wide scale, as well as on the single molecule and single cell level.

Univ.-Prof. Dr. Hans Brandstetter

Fachbereichsleiter

Universität Salzburg, Fachbereich Molekulare Biologie

Billrothstraße 11, 5020 Salzburg

Tel: +43 (0) 662 8044 7270

E-Mail an Univ.-Prof. Dr. Hans Brandstetter

  • ENGLISH English
  • News
    An der 18. Salzburg Summer School “European Private Law” vom 3. – 15. Juli 2017 an der Universität Salzburg unter der Leitung von Professor Michael Rainer nahmen 40 Lehrende aus Europa und rund 150 Studierende teil. Von einer anti-europäischen Stimmung war nichts zu spüren.
    Die Sommer-Uni "ditact_women’s IT" der Universität Salzburg wendet sich speziell an technisch interessierte Frauen. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Infos: http://www.ditact.ac.at.
    Die diesjährigen Hochschulwochen (31. Juli bis 6. August) widmen sich „Öffentlichkeiten“. Programmhöhepunkte sind die Vergabe des Theologischen Preises für das Lebenswerk von Eberhard Schockenhoff am 2.8., 19.30, Aula, und ein Festakt mit dem Festredner Soziologe und Politikwissenschaftler Hartmut Rosa am 6.8., 10.30, Aula.
    Seit dem 15. Juni 2017 gibt es EU-weit keine Roaming-Gebühren mehr. Bengt Beier, Studierender an der Uni Salzburg, setzte sich maßgeblich für die Gebührenänderung ein.
    Kürzlich erhielt Markus Herbst, Mitarbeiter der Abteilung Zoologische Strukturforschung am FB Zellbiologie & Physiologie, den mit € 750,- dotierten dem „Fritz Grasenik Preis“ der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM).
    Drei DoktorandInnen der Universität Salzburg erhalten Stipendien der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Die feierliche Übergabe fand am 9. Juni im Festsaal der ÖAW in Wien statt.
    "Lesen an der Universität Salzburg" - die Plätze 1-3 sind vergeben.
    Katharina Weiser (31), wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Verwaltungs- und Verfassungsrecht der Paris Lodron Universität Salzburg, wurde kürzlich für ihre Dissertation mit dem Preis für Föderalismus und Regionalforschung 2017 ausgezeichnet. Der Preis wurde am Sonntag, den 11. Juni, im Rahmen der Konferenz der Präsidentinnen und Präsidenten der Landtage Österreichs und Südtirols gemeinsam mit dem Institut für Föderalismus in Lochau/Vorarlberg überreicht.
  • Veranstaltungen
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg