02.04.2017

13.6.: Ringvorlesung "Das Theologische der Theologie"

In vier Blöcken wird die Frage nach dem spezifisch Theologischen der Theologie erörtert. Nächster Termin: DI 13.6.17: "Was hat die Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät zu suchen?" mit Rolf Darge und "Der Beitrag der Religionswissenschaft" mit Anne Koch.

Die Forschungsplattform „Religionen – Kulturen – Identitäten: Spannungsfelder und Wechselwirkungen“, die 2012 an der Theologischen Fakultät eingerichtet wurde, fordert die theologische Auseinandersetzung dazu heraus, für soziale, kulturelle, politische und religiöse Dynamiken in der Gesellschaft sensibel zu werden und einen (selbst-)kritischen und pluralitätsfähigen Diskurs zu führen. Interdisziplinäres Arbeiten, Vermittlung mit gesellschaftlichen Fragestellungen, kulturwissenschaftliche Perspektiven, religionswissenschaftliche Kompetenzen, inter- und transkulturelles Problembewusstsein sowie interreligiöse Expertise sind für die Theologie selbstverständlich geworden. Zugleich stellt sich jedoch die Frage, worin genau das wissenschaftliche Selbstverständnis von „Theologie“ besteht, die sich auf eine solche universitäre und gesellschaftliche Auseinandersetzung einlässt. Diese Frage weist mehrere Aspekte auf:

  • Was macht das spezifisch Theologische der Theologie aus?
  • Worin besteht die Einheit der unterschiedlichen theologischen Fächer?
  • Was bedeutet die kirchliche Verortung und konfessionelle Identität der Theologie, und wie verhalten sich diese zur wissenschaftlichen Qualität theologischer Arbeit?
  • Wie lässt sich die theologische Dimension der jeweiligen Disziplin wissenschaftstheoretisch und methodisch bestimmen?

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Nächster Termin: 13.6., 14.30 - 18 Uhr im HS 103 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, 3. OG)

Ursula Kaserbacher

Sekretariat

FB Systematische Theologie

Universitätsplatz 1, 5020 Salzburg

Tel: +43 (0)662 / 8044 - 2654

E-Mail an Ursula Kaserbacher

  • ENGLISH English
  • News
    Am Freitag, 27. Oktober 2017, finden im HS 103 der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, Salzburg, 3. OG) zwei identische Workshops zum Thema "Religiöse Radikalisierungsprävention" statt. Workshop I findet von 10:00 - 12:30, Workshop II von 13:30 - 16:00 statt.
    BUCHPRÄSENTATION „ALS ICH KÖNIG WAR UND MAURER“ - Mit diesen Worten beginnt eines der rätselhaften Freimaurergedichte von Rudyard Kipling. Aus den Texten berühmter Literaten liest der Schauspieler Joseph Lorenz.
    Rudolf Mosler, Arbeits- und Sozialrechtsexperte an der Universität Salzburg, spricht über das Thema "Schöne neue Arbeitswelt. Wie reagiert das Arbeitsrecht auf die Arbeit 4.0?"
    Das Russlandzentrum der Universität Salzburg organisiert vom 18.10. bis 23.11.17 zusammen mit Kooperationspartnern eine Veranstaltungsreihe "Schwerpunkt Russland 1917".
    Jan Rybak, MA (European University Institute in Florenz) Dienstag, 24. Okt. 2017, 18 Uhr c.t. HS 380 (GesWi, Rudolfskai 42)
    Projektvorstellung und Lesung zum Inderbuch "Ubuntu und die Vögel”.
    In der Mindestzeit von 4 Semestern haben 6 Studierende der Uni Salzburg die Studienergänzung Bewegtes Lernen erfolgreich abgeschlossen.
    Seit 1979 findet alle zwei Jahre ein Kongress der Europäischen Gesellschaft für Herpetologie (Societas Europaea Herpetologica) statt. Im heurigen Jahr zum zweiten Mal in Österreich und zum ersten Mal in Salzburg, 18. - 23.9.17.
    Mehr als 360 Austauschstudierende aus 57 Ländern nahmen mit Beginn des Wintersemesters 2017/18 ihr Studium an der Universität Salzburg auf. Gemeinderätin Karin Dollinger und Vizerektorin Sylvia Hahn hießen sie in der „Wissensstadt Salzburg“ herzlich willkommen. Musikalisch untermalt wurde der Abend von Gesangstudierenden der Universität Mozarteum.
    In einer halbtägigen Expertenkonferenz zum Thema „Trends in ESG & CSR – 17 Sustainable Development Goals“ kommen SpezialistInnen und StrategInnen aus verschiedenen Branchen und Bereichen zusammen, um das Thema Sustainability interdisziplinär und praxisnah voranzubringen. Organisatoren der Tagung sind Univ.-Prof. Claudia B. Wöhle, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, und die Firma CSSP (Center for Social and Sustainable Products AG).
    Seminarleiterin ist Sandra Chatterjee. Die Organisation hat gendup - Zentrum für Gender Studies und Frauenförderung an der Universität Salzburg.
    Am 3. Oktober 2017 vergab das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg zum vierten Mal den Erwin Kräutler-Preis. Er ging heuer an die Theologen Sebastian Pittl (IWM St. Georgen) und Stefan Silber (Universität Osnabrück).
    "Geisterstunde" / 19h Vortrag von Didi Neidhart (Poptheoretiker, Autor, Musiker, DJ), anschließendes Gespräch mit Diskussion und Musik im Kunstquartier (W&K-Atelier, Bergstr. 12a, 1. OG) www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
    Leseaktionswoche „Österreich liest“ an der Universitätsbibliothek Salzburg.
    Christina von Braun, Kulturtheoretikerin, Autorin und Filmemacherin, hält am 25. Oktober um 19 h einen Gastvortrag im Unipark Nonntal (Erzabt-Klotz-Str. 1, HS E.004 Anna Bahr-Mildenburg). www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 17.10.17 Inventarisation in Österreich und der Umgang mit Bauten der jüngeren Vergangenheit
    17.10.17 Salzburger Vorlesung mit Heinz Sichrovsky, Literaturkritiker, Wien
    17.10.17 Lesung mit Thomas Sautner
    18.10.17 Eröffnungsveranstaltung der Uni 55-PLUS
    18.10.17 Eröffnungsveranstaltung der Uni 55-PLUS
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg