28.03.2017

17.5.: Der Stadtraum als kulturelle Verhandlungszone

Symposium. Mi, 17. Mai 2017, 14-19.30 Uhr, W&K Atelier. Organisation & Moderation: Siglinde Lang/Sandra Chatterjee. Die eigene Lebenswelt aktiv mitgestalten zu können gilt als zivilgesellschaftliches Grundrecht- und umfasst dabei auch das Bürgerrecht auf kulturelle Teilhabe. Doch wird dieses auch genutzt und in Anspruch genommen?

Denn zumeist wissen BürgerInnen sehr genau, wo Veränderungspotentiale des eigenen städtischen Umfeldes vorliegen und welche Erneuerungen sie sich für den eigenen Stadtteil oder Block wünschen. Oft mangelt es jedoch an dem Impuls, (selbst) aktiv zu werden. Zumeist fehlen auch die erforderlichen Werkzeuge, um Prozesse des Wandels zu initiieren und Schritte des Handelns zu setzen.Das Symposium mit Gastvorträgen von Christa Müller, Simone Egger und Hilke Berger setzt sich mit dem zivilgesellschaftlichen Potential in urbanen Veränderungsprozesse auseinander, erörtert unterschiedliche künstlerische und kulturelle Artikulations- und Handlungsstrategien und reflektiert Formen des Mit-Einanders als Praxen einer intervenierenden stadtpolitischen Haltung.

Mehr Informationen

Roswitha Gabriel

Referentin

Wissenschaft & Kunst

Bergstraße 12, 5020 Salzburg

Tel: 0662 8044 2383

E-Mail an Roswitha Gabriel

  • ENGLISH English
  • News
    Henoch - Metatron - Christus? Kabbalistische Engelsvorstellungen und ihre christlichen Transformationen. Mit Dr. Elke Morlok (Frankfurt). Termin: Do 14.12.2017, 17.15 Uhr HS E.001 (Unipark)
    Unter dem Motto "Wage den Blick über den Tellerrand" sind Studierende aller Fakultäten herzlich eingeladen, sich am 14. Dezember im Unipark über die interdisziplinären Studienergänzungen an der Uni Salzburg zu informieren und sich beraten zu lassen.
    Die Universitätsbibliothek Salzburg begleitet Sie in diesem Jahr mit Bildern sowie mit Kurzgeschichten rund um die Advent- und Weihnachtszeit bis zum Hl. Abend.
    Gastvortrag am Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18.30 Uhr mit Dr. Vassilis Petrakis (Hellenic Ministry of Education, National Hellenic Research Foundation) in der Abguss-Sammlung SR E.33 (Klassische und Frühägäische Archäologie, Residenzplatz 1)
    Die Universität Salzburg hat in Kooperation mit der Universität Linz und der Tierschutzombudsstelle Wien die Zeitschrift Tierschutz in Recht und Praxis (TiRUP) aus der Taufe gehoben, mit an Bord die Jan Sramek Verlag KG. Technisch getragen wird die Zeitschrift vom Repositorium der Universitätsbibliothek Salzburg (ePLUS).
    14. Dezember, 19:30 Uhr, Edmundsburg, Europasaal, Mönchsberg. Mit einem Festvortrag von Hans-Thies Lehmann (Berlin) und einer Klanginstallation von Marco Döttlinger (Salzburg). Konzept und Organisation: Anna Estermann (FB Germanistik/Universität Salzburg)
    In einer Ausstellung des Literaturarchivs Salzburg sind Fotografien des Literaten von Lillian Birnbaum zu sehen. Die Eröffnung findet am 4. Dezember, um 19.00 Uhr in der Max Gandolph Bibliothek statt.
    Wir trauern um Milein Cosman, 31.3.1921-21.11.2017. Eine großartige Künstlerin hat uns verlassen.
    Gastvortrag von Franz Schultheis, Professor für Soziologie an der Universität St. Gallen, 17-19 Uhr im KunstQuartier (Wissenschaft & Kunst, Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) - www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/veranstaltungen
  • Veranstaltungen
  • 14.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    14.12.17 Studienergänzungen und Studienschwerpunkte an der Uni Salzburg
    14.12.17 Dr. Bernhard Salcher ("Geologie")
    14.12.17 Soziologische Fragen an die Welt der Kunst
    14.12.17 Vortrag Univ.-Prof. DDr. Franz Gmainer-Pranzl zum Projekt "interkulturelles Philosophieren"
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg