17.05.2017

(Großes) Data Science Speed Dating für Industriepraktika

Am 11. Mai trafen sich an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg Vertreter von mehr als einem Dutzend Unternehmen mit Studierenden des österreichweit ersten Masterstudiengangs Data Science zu einem zweistündigen Speed Dating, bei dem es um die Vergabe von Praktikumsplätzen im Sommer ging.

Am 11. Mai trafen sich an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg Vertreter von mehr als einem Dutzend Unternehmen mit Studierenden des österreichweit ersten Masterstudiengangs Data Science zu einem zweistündigen Speed Dating, bei dem es um die Vergabe von Praktikumsplätzen im Sommer ging. Jede/r Studierende und jedes Unternehmen hatten fünf Minuten Zeit für den direkten, gemeinsamen Austausch. Das intensive und fokussierte Format kam bei Studierenden und Unternehmensvertretern gut an. „Ich wusste vorher gar nicht, wie viele super Möglichkeiten es auch in Salzburg mit Data Science gibt – aber es war genauso toll zu sehen, dass Unternehmen von Wien bis Vorarlberg hierher kommen, um uns kennenzulernen und uns die Möglichkeit zu geben, uns dort einzubringen“ war der Kommentar einer Studentin. Industrievertreter lobten die professionelle Vorbereitung der Studierenden, die Effizienz der Veranstaltung und die gute Atmosphäre beim Speed Dating. „Es ist spannend, was die Studenten an Skills mitbringen. Für uns gab es keinen, der nicht gepasst hätte“, sagte ein Teilnehmer von Unternehmensseite. Das Speed Dating wurde unterstützt durch die Industriellenvereinigung Salzburg. Das Masterstudium Data Science in Salzburg wird großzügig gefördert durch die Stadt Salzburg und das Land Salzburg.

Fr. Mag. Pfeifer

PR-Leitung

Uni Salzburg

Kapitelgasse

Tel: Tel. 0662/8044-2435

E-Mail an Fr. Mag. Pfeifer

  • ENGLISH English
  • News
    Mit einer Auftaktveranstaltung in der Kunsthalle wurde vergangene Woche die Münchener Gruppe des Alumni Clubs gegründet. So ist es möglich, auch zu AbsolventInnen, die nicht in Salzburg leben, engeren Kontakt zu halten und ihnen eine gemeinsame Kommunikationsplattform zu bieten.
    Die Sommer-Uni "ditact_women’s IT" der Universität Salzburg wendet sich speziell an technisch interessierte Frauen. Sie findet vom 21. August bis 2. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg statt. Infos: http://www.ditact.ac.at.
    Die Salzburger Bibelwissenschaftlerin Kristin De Troyer ist die neue Präsidentin der „Europäischen Gesellschaft für theologische Forschung von Frauen“ (ESWTR). Zur Stärkung der feministischen Agenda will De Troyer Theologinnen und Religionswissenschaftlerinnen noch besser miteinander vernetzen.
    Bücher, Musikalien und Lebensdokumente geben Zeugnis von einer beispiellosen Karriere.
    Nach dem Erfolg des Vorjahres ging vom 17. – 21. Juli 2017 die PLUS Green Campus Summer School mit TeilnehmerInnen unterschiedlicher Fachrichtungen wie Materialwissenschaften, Mathematik, Politik, Biologie und Psychologie in die nächste Runde.
    Das Literaturarchiv Salzburg zeigt von 1. bis 31. August wertvolle Autographen und Dokumente aus der Sammlung Haslinger. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 31. Juli mit Lesungen von Alois Brandstetter und Erwin Einzinger statt.
    Der Kunstbetrieb kommt im Sommer 2017 in Salzburg richtig in Fahrt. Während der Festspiele avanciert die Stadt fünf Wochen lang zur kulturellen Hochburg mit zahlreichen Musik- und Theaterangeboten sowie Ausstellungen.
  • Veranstaltungen
  • 22.08.17 Designing Unstable Technology for Unstable Futures
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg