02.08.2017

31.7.-6.8.: Salzburger Hochschulwochen

Die diesjährigen Hochschulwochen (31. Juli bis 6. August) widmen sich „Öffentlichkeiten“. Programmhöhepunkte sind die Vergabe des Theologischen Preises für das Lebenswerk von Eberhard Schockenhoff am 2.8., 19.30, Aula, und ein Festakt mit dem Festredner Soziologe und Politikwissenschaftler Hartmut Rosa am 6.8., 10.30, Aula.

Salzburg im Sommer – das sind die Festspiele, fluffige Mehlspeisen, großartige Seen in der Nähe. Und die Salzburger Hochschulwochen: eine 1931 gegründete, internationale und interdisziplinäre Sommeruniversität mitten im Herzen der Stadt. Seit 2016 sind sie in die Universität Salzburg integriert und eine Veranstaltung der PLUS; ihr Ziel ist es, ein universitäres Forum zu bilden, auf dem die Theologie gemeinsam mit allen anderen Wissenschaften gleichermaßen grundsätzliche wie aktuelle Fragestellungen und Probleme unserer Zeit aufgreift.

Die diesjährigen Hochschulwochen (31. Juli bis 6. August) widmen sich „Öffentlichkeiten“. Diese sind in vielfältigen Transformationen begriffen: Auf Facebook, Twitter und Co. enthüllen Bilder Intimes vor aller Augen, steuern filter bubbles die Debatten und vergiften Bots Diskurse. Öffentliche Debatten werden weltweit von Populisten besetzt, während die Lügenpresse-Vorwürfe und fake news-Rufe für den fragilen Zusammenhang von demokratischen Prozessen und journalistischen Kulturen aufmerksam machen. Was tragen die Versprechen von Partizipation, Selbstbestimmung und Rationalität, die das Konzept ‚Öffentlichkeit‘ einst prägten, heute noch aus? Und was bedeuten all diese Transformationen für Religion, die in der Moderne stets zwischen öffentlicher Präsenz und privater Praxis schillerte?

Zu den Höhepunkten des Programms gehört u.a. die Vergabe des Theologischen Preises für ein Lebenswerk, der dieses Mal an Eberhard Schockenhoff verliehen wird (Mittwoch, 2. August, 19.30, Aula), sowie auf der Festakt, bei dem der Soziologe und Politikwissenschaftler Hartmut Rosa als Festredner sprechen wird (Sonntag, 6. August, 10.30, Aula). Das gesamte Programm ist auf http://www.salzburger-hochschulwochen.at/ bzw. https://www.sbg.ac.at/syt/news/2017-SHW-Broschuere.pdf einsehbar.

Für Studierende und Angehörige der PLUS ist die Teilnahme kostenlos; für Studierende von besonderem Interesse: Es ist möglich, 2ects Punkte zu erwerben. Freikarten sind nach Anmeldung über das Sekretariat http://www.salzburger-hochschulwochen.at/ erhältlich.

Kontakt und weitere Infos:

http://www.salzburger-hochschulwochen.at/
https://www.facebook.com/SalzburgerHochschulwochen/
office-shw(at)sbg.ac.at  

Martin Dürnberger

Koordinator

http://www.salzburger-hochschulwochen.at/

Tel:

E-Mail an Martin Dürnberger

  • ENGLISH English
  • News
    Die Universitätsbibliothek Salzburg (Hauptbibliothek und Fakultätsbibliothek für Rechtswissenschaften) öffnet Tür und Tor für die Öffentlichkeit und bietet ein vielfältiges Programm.
    Bei der Tagung zum Arbeitsrecht an der Universität Salzburg geht es um Themen wie "Flexible Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort", "Steuerliche Impulse zur Attraktivierung familienfreundlicher Maßnahmen" oder " Gleichstellungsanforderungen und unbezahlte Arbeit als Herausforderungen für das familienfreundliche Unternehmen".
    Herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten wurden am 20. September mit den DR. HANS-RIEGEL-FACHPREISEN geehrt: Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut Preise an SchülerInnen und Schulen im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 3550 Euro.
    Das Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte an der Universität Salzburg bietet im Wintersemester 2017/18, Do 17-19 Uhr, HS E.001 (Unipark) eine öffentliche Vortragsreihe an. Den Eröffnungsvortrag am 5.10. halten Susanne Plietzsch und Armin Eidherr.
    Äußerst hoch ging es her beim Kick-Off des neuen Karriere Entwicklungsprogramms Karriere_Mentoring III der Universitäten Salzburg, Linz und Krems, welcher am 13. September in Gmunden stattfand. Neben qualifizierten jungen Wissenschaftlerinnen der drei Universitäten nahmen hochkarätige MentorInnen aus dem In- und Ausland an der Veranstaltung teil.
    Am 3. Oktober 2017 vergibt das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen der Universität Salzburg zum vierten Mal den Erwin Kräutler-Preis. Er geht heuer an die Theologen Sebastian Pittl (IWM St. Georgen) und Stefan Silber (Universität Osnabrück).
    Die Eröffnung der Ausstellung "Acrylmalerei - Radierungen - Mischtechnik • Elisabeth Jungwirth" findet am DO 28.9. in der Bibliotheksaula der Universitätsbibliothek statt.
    Eine demokratische Gesellschaft galt lange Zeit als selbstverständlich. Aber Globalisierung, ökonomische Krisen, populistische Bewegungen, soziale Spannungen und (inter-)kulturelle Konflikte sowie Extremisten stellen sie in Frage.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2017/18
    Der Fachbereich Erziehungswissenschaft veranstaltet die Summer School "Bildung des Subjekts" am Unipark Nonntal. Vortragende sind u.a. Winfried Böhm, Allgemeine Pädagogik, Uni Würzburg, und Michael Winkler, Allgemeine Pädagogik und Theorie der Sozialpädagogik, Uni Jena.
    Der Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung (FWF) hat das Forschungsprojekt „Preise und Löhne in Salzburg und Wien, 1450 bis 1850“ bewilligt. Die Leitung haben Professor Reinhold Reith, Universität Salzburg, und Professor Thomas Ertl, Universität Wien.
    Vom 26. - 28.9. gibt es an der Universität Salzburg die Orientierungstage für StudienanfängerInnen mit allgemeinen Informationen zum Studium. Veranstaltungsort ist die Große Universitätsaula.
  • Veranstaltungen
  • 25.09.17 Dr. Barbara Hofer (Geoinformatik)
    29.09.17 KLANGKÖRPER – KÖRPERKLANG. Experimentieren in Wissenschaft und Kunst
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg