13.09.2017

8.-17.9.: Summerschool "Weltkulturerbe - Kulturgüterschutz - Kulturkommunikation"

Die diesjährige Summerschool ist ein Kooperationsprojekt der Universitäten Graz, Wien und Salzburg. Auf dem Programm stehen Besuche der österreichischen UNESCO-Welterbe-Städte Salzburg, Graz und Wien. Koordinator der Uni Salzburg ist der Kommunikationswissenschaftler Kurt Luger.

Die TeilnehmerInnen besichtigen im Rahmen der Summerschool zusammen mit ExpertInnen ausgewählte Kulturerbe-Stätten und erhalten Einblicke in Strategien der Kulturkommunikation bzw. - vermittlung und -vermarktung im Hinblick auf Kulturbildung sowie Kulturtourismus.

Weitere Themen der Veranstaltung sind Aspekte der Denkmal- und Ortsbildpflege, der Stadtentwicklung sowie Konflikte in der Stadtplanung und die Spannung zwischen Tradition und Moderne bzw. moderner Architektur im Welterbe. Im Mittelpunkt der Betrachtungen steht ebenso der Kulturgüterschutz und die Frage der Wechselseitigkeit von materiellen und immateriellen Kulturerbe. 

Was ist immaterielles Kulturerbe und welche Rolle hat es im Kontext des Weltkulturerbes, wie kommuniziert man den Wert des immateriellen Kulturerbes, immaterielles Kulturerbe auf der nationalen und internationalen Liste, entlistetes sowie künftiges Kulturerbe?

Für das Stipendium und den positiven Abschluss ist die Anwesenheit und die Gestaltung eines Wikipedia-Eintrages eines besprochenen Themenbereiches Voraussetzung. Es werden keine Referate abgehalten. Die Summer School schließt mit einem Zertifikat ab, das als Lehrveranstaltung anrechenbar ist.

Weitere Infos: hier

Ao. Univ.Prof. Dr. Kurt Luger

Stellv. Fachbereichsleiter, Leiter der Abteilung Transkulturelle Kommunikation

FB Kommunikationswissenschaft

Rudolfskai 42

Tel: 0662-8044-4162

E-Mail an Ao. Univ.Prof. Dr. Kurt Luger

  • ENGLISH English
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg