03.09.2017

13.-15.9.: Salzburger Tagung für junge analytische Philosophie

Rund 90 internationale Philosophiestudierende, vom Bachelor bis Doktorat, präsentieren und diskutieren ihre aktuellen philosophischen Fragen und Antworten im Unipark Nonntal.

Auf dem Programm stehen Themen zur Erkenntnistheorie, Ethik, Logik, Wissenschaftstheorie, Ontologie und Metaphysik, Sprachphilosophie, Philosophie des Geistes, Politischen Philosophie sowie zur Geschichte der Philosophie. Die SOPhiA ist mittlerweile der größte Studierendenkongress weltweit. Die Abstracts der einzelnen Vorträge stehen auf der Webseite unter "Programme" und durch Klicken auf die Titel einsehen.  

In diesem Jahr gibt es vier Plenarvorträge von Stathis Psillos, "Laws and Powers in the Frame of Nature", Michela Massimi, "What is perspectival pluralism?", Johannes L. Brandl,  "Why Language Matters for Self-Awareness: The Conceptual and the Narrative Route", und Christian List,  "Free will as a higher-level phenomenon

Das Programm bietet darüber hinaus Workshops mit Frauke Albersmeier & Alexander Christia,  "Values in research: problems for philosophy of science, moral philosophy and policy making,  Kristina Engelhard & Florian Fischer & Beate Krickel & John Pemberton & Thorben Petersen & Peter Simons & Manfred Stöckle, The Power to Change, Annika Schuster & Corina Strößner, Probabilistic Approaches to (Prototype) Concepts, Arianna Betti & Edgar Morscher & Stefan Roski, "Grounding in and after Bolzano", Florian Boge & Miguel-Ángel Carretero-Sahuquillo & Laurenz Hudetz & Niels Martens & Nina Retzlaff & Paul Weingartner & Charlotte Werndl, "Modeling Physical Reality".

Es ist keine Anmeldung nötig und die Teilnahme ist kostenlos.

 

Stefanie Orter

SOPhiA-Organisationskomitee

Universität Salzburg

https://www.sbg.ac.at/sophia/SOPhiA/2017/languages/en/index.php

Tel:

E-Mail an Stefanie Orter

  • ENGLISH English
  • News
    Salzburg Summer School “European Private Law” Vom 2.-14. Juli 2018 fand an der Universität Salzburg die 19. Summer School „European Private Law“ unter der Leitung des Dekans der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Prof. DDr. DDr. h.c. Michael Rainer statt. Mehr als 40 Gastprofessoren und Gastsprecher vermittelten im Rahmen von Vorlesungen Grundkenntnisse in 30 verschiedenen Rechtssystemen, die in Workshops und Podiumsdiskussionen weiter vertieft wurden.
    Der Salzburger Biowissenschaftler Robert R. Junker wird für seine Arbeiten zur Biodiversität mit einer 1,2 Millionen dotierten START- Förderung ausgezeichnet. Ein Ziel von Junkers Projekt „Sequentielle Entstehung von Funktionaler Multidiversität“ ist es, ein umfassendes Verständnis für die Ökosystemprozesse zu erlangen, um so zukünftige Naturschutzmaßnahmen besser planen und ergreifen zu können.
    Die Salzburger Hochschulwochen finden unter dem Titel „ANGST?“ vom 30. Juli bis 5. August in der Großen Aula sowie in Hörsälen der Theologischen Fakultät statt.
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg