05.10.2017

4.-15.10: Ausstellung "Hilfe aus nächster Nähe"

"Hilfe aus nächster Nähe" nennt sich eine Ausstellung der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF), die von 4.-15. Oktober am Salzburger Mozartplatz zu sehen ist. MSF gibt den Besuchern einen Einblick, wie humanitäre Nothilfe funktioniert. Wie Satellitenbilder und räumliche Analysen dabei helfen, diese Einsätze effizienter zu planen, zeigt der Fachbereich Geoinformatik - Z_GIS.

Was wird für die Errichtung von Wasserversorgung und Sanitäranlagen benötigt und wo macht es am meisten Sinn, diese zu bauen? Wie werden Krankheiten wie Cholera behandelt, wie viele Personen müssen geimpft werden und wie gelangen die Medikamente in Krisengebiete? Im Rahmen der Ausstellung zeigt MSF den Besuchern, wie humanitäre Nothilfe funktioniert. 

Der Fachbereich Geoinformatik - Z_GIS analysiert seit mehreren Jahren Satellitenbilder für die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) und unterstützt dabei die Helfer vor Ort beim Aufbau und der Organisation von Camps und bei der Planung von Logistik und Impfkampagnen.

Mit einer Ausstellung am Salzburger Mozartplatz gibt MSF den Besuchern von 4. - 15. Oktober einen Einblick in seine Arbeit. Z_GIS zeigt am Beispiel des Flüchtlingslagers Nduta in Tansania Auswertungen, die die Arbeit vor Ort unterstützen. Zusätzlich können Besucher einen 360°-Einblick in das Leben in einem Flüchtlingslager bekommen.

Am Freitag, 6. Oktober, von 14 bis 16 Uhr können interessierte Ausstellungsbesucher dem Z_GIS-Team, das sich auf humanitäre Themen spezialisiert hat, ihre Fragen stellen. Sie erfahren, mit welcher Detailgenauigkeit einzelne Strukturen und Gebäudearten auf Satellitenbildern identifiziert werden können, und welche Analysemethoden das Arbeiten in Krisengebieten unterstützen können.


Mitten in Salzburg. Hilfe aus nächster Nähe.
Eine Ausstellung von Ärzte ohne Grenzen.
4.-15. Oktober 2017, täglich von 10 bis 18 Uhr (6.10., 14-16 Uhr: Z_GIS)
Salzburg, Mozartplatz

Eintritt: frei

Nähere Informationen zur Ausstellung

 

 

Maria Graffius

Communications

IFFB Geoinformatik - Z_GIS

Schillerstraße 30

Tel: 7509

E-Mail an Maria Graffius

  • ENGLISH English
  • News
    Henoch - Metatron - Christus? Kabbalistische Engelsvorstellungen und ihre christlichen Transformationen. Mit Dr. Elke Morlok (Frankfurt). Termin: Do 14.12.2017, 17.15 Uhr HS E.001 (Unipark)
    Weil es nicht entscheidend ist, was du studierst, sondern, was deine persönlichen Interessen, Leidenschaften & Bedürfnisse sind! Weil es um menschlichen Qualitäten und nachhaltiges Handeln geht: In einer von Vertrauen und Wertschätzung geprägten Arbeitsumgebung! Lerne uns am 13.12.2017, HS E.003, Unipark Nonntal, kennen.
    Dr. Manfred Mittermayer hat am 21.11.2017 von der Stadt Salzburg den Internationalen Hauptpreis für Wissenschaft und Forschung erhalten.
    Deutschlernen im Museum verbindet sprachliches und kulturelles Lernen. Vergangenes Semester absolvierten acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Deutschkurs im Salzburg Museum und verbesserten nicht nur ihre Sprachkenntnisse, sondern lernten im Kontext der persönlichen Geschichte auch viel über die Geschichte und Kultur Salzburgs.
    Unter dem Motto "Wage den Blick über den Tellerrand" sind Studierende aller Fakultäten herzlich eingeladen, sich am 14. Dezember im Unipark über die interdisziplinären Studienergänzungen an der Uni Salzburg zu informieren und sich beraten zu lassen.
    Die Universitätsbibliothek Salzburg begleitet Sie in diesem Jahr mit Bildern sowie mit Kurzgeschichten rund um die Advent- und Weihnachtszeit bis zum Hl. Abend.
    Gastvortrag am Donnerstag, 14. Dezember 2017, 18.30 Uhr mit Dr. Vassilis Petrakis (Hellenic Ministry of Education, National Hellenic Research Foundation) in der Abguss-Sammlung SR E.33 (Klassische und Frühägäische Archäologie, Residenzplatz 1)
    Die Universität Salzburg hat in Kooperation mit der Universität Linz und der Tierschutzombudsstelle Wien die Zeitschrift Tierschutz in Recht und Praxis (TiRUP) aus der Taufe gehoben, mit an Bord die Jan Sramek Verlag KG. Technisch getragen wird die Zeitschrift vom Repositorium der Universitätsbibliothek Salzburg (ePLUS).
    14. Dezember, 19:30 Uhr, Edmundsburg, Europasaal, Mönchsberg. Mit einem Festvortrag von Hans-Thies Lehmann (Berlin) und einer Klanginstallation von Marco Döttlinger (Salzburg). Konzept und Organisation: Anna Estermann (FB Germanistik/Universität Salzburg)
    In einer Ausstellung des Literaturarchivs Salzburg sind Fotografien des Literaten von Lillian Birnbaum zu sehen. Die Eröffnung findet am 4. Dezember, um 19.00 Uhr in der Max Gandolph Bibliothek statt.
    Wir trauern um Milein Cosman, 31.3.1921-21.11.2017. Eine großartige Künstlerin hat uns verlassen.
    Gastvortrag von Franz Schultheis, Professor für Soziologie an der Universität St. Gallen, 17-19 Uhr im KunstQuartier (Wissenschaft & Kunst, Atelier, 1. OG, Bergstr. 12a) - www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/veranstaltungen
  • Veranstaltungen
  • 13.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    13.12.17 Practice4U: Insights @ LIDL Österreich GmbH
    14.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    14.12.17 Studienergänzungen und Studienschwerpunkte an der Uni Salzburg
    14.12.17 Dr. Bernhard Salcher ("Geologie")
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg