20.01.2018

7. Uniball: Tanz in der Residenz

Studierende, darunter zahlreiche internationale, eröffneten den diesjährigen Paris Lodron Ball der Universität Salzburg im Carabinierisaal der Alten Residenz. Rektor Heinrich Schmidinger freute sich über den großen Zuspruch, den der Universitätsball auch heuer wieder fand. „Es ist wunderbar so viele illustre Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und Universität begrüßen zu dürfen und zeigt, dass die Universität in der Salzburger Gesellschaft fest verankert ist“, so Rektor Schmidinger.

Zu Mitternacht weckten die beiden charmanten Tenöre Paul Schweinester (Wien) und Maximilian Mayer (Gärtnerplatztheater München) mit unvergänglichen Italien-Melodien Sehnsucht nach dem Süden. Einer der Ballgäste konnte sich über den Gewinn einer Reise an den Gardasee freuen, der Heimat von Universitätsgründer und Ballnamensgeber Fürsterzbischof Paris Lodron. Der Paris Lodron Ball der Universität Salzburg wurde 2012 anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der Universität eingeführt. Seither erfreut er sich großer Beliebtheit und ist ein Fixstarter im Salzburger Ballgeschehen. Kurzentschlossene hatten Pech, der Ball war bereits seit einer Woche ausverkauft.

Bildergalerie1

Bildergalerie2

Foto: v.l.n.r.: Bürgermeister Harald Preuner, Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Ali Preuner, Katharina und Rektor Heinrich Schmidinger.

Fotonachweis: Scheinast

Pressespiegel:

Salzburger Nachrichten, 22.1.2018: Tanzen in den Prunksälen

Krone-Zeitung, 21.1.2018: Alte Residenz lockt Ballfans

Salzburger Nachrichten, 20.1.2018: Tanzen wie zu Mozarts Zeit beim Salzburger Uniball

 

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse 4-6

Tel: 0662/8044-2435

E-Mail an Mag. G. Pfeifer

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Armenien-Expertin Jasmine Dum-Tragut berichtet in den Salzburger Nachrichten vom 12. Oktober über die Situation in Bergkarabach in Armenien. Die Wurzeln des Konflikts gehen hier weit zurück. Das macht einen Kompromiss momentan schwermöglich.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg