06.03.2018

21.3.: Workshoptage "Intervenieren in gesellschaftliche Verhältnisse"

21. März 2018, 9-16 UhrWissenschaft & Kunst, Atelier, Bergstraße 12, 5020 Salzburg

09:00-09:45 Elke Smodics und Elke Zobl: Begrüßung und Einführung zum Thema

09:45-10:45 Sonja Prlić, Petja Dimitrova und Tomash Schoiswohl: Vorstellung der Workshop-Leiter*innen und ihrer Arbeiten

10:45-11:00 Pause

11:00-12:00 Workshops:

Workshop 1: Sonja Prlić: Füttere den Troll und lass ihn platzen! Wie Medienkunst auf Hate-Speech reagieren kann - witzig, feministisch, subversiv

Workshop 2: Petja Dimitrova: Praktische Interventionen aus der politischen Kulturarbeit

Workshop 3: Tomash Schoiswohl: SAUBERKEITS≠ORDNUNG - MONSTER WORKSHOP!

12:00-13:00 Pause

13:00-15:15  Fortsetzung Workshops

15:15-16:00 Präsentationen  

Teil 1 der Workshoptage "In sichtbare und unsichtbare Ordnungen eingreifen. Strategien des künstlerischen, kulturellen und medialen Intervenierens mit Fokus auf Salzburg“

In den Workshops beschäftigen wir uns besonders mit antidiskriminierenden und feministischen Perspektiven. Wir wollen bestehende Machtverhältnisse, diskriminierende Strukturen und soziale Ungleichheiten benennen und kritisch reflektieren. Wir gehen von künstlerischen und kulturellen Projekten aus, die in gesellschaftliche Normen eingreifen und dabei kritisch bzw. selbstkritisch sind. Wir stellen uns Fragen wie: Welche Eingriffe gibt es schon in Kunst und Politik? Wie kann Gewohntes und Gelerntes verändert werden? Wie können wir neue Handlungsräume eröffnen? Wie nimmt die Zivilgesellschaft daran aktiv teil? Und: Wie können wir damit in die sichtbaren und unsichtbaren Ordnungen Salzburgs eingreifen? Was für Gegenstrategien sind möglich?    

Der 2. Teil findet am 25.4. - ebenfalls von 9-16 Uhr - statt.  

Mehr Informationen  

Anmeldung: roswitha.gabriel@sbg.ac.at  

Konzept: Elke Zobl, Elke Smodics, Elisabeth Klaus

Organisation: Elke Zobl, Persson Perry Baumgartinger, Roswitha Gabriel  

In Kooperation mit der Abteilung Kommunikationstheorien und Öffentlichkeiten am Fachbereich Kommunikationswissenschaften, Universität Salzburg und dem Thomas Bernhard Institut, Department für Schauspiel und Regie der Universität Mozarteum Salzburg sowie dem Frauenbüro der Stadt Salzburg und gendup.  

Erarbeitet im Kontext des Projektes „Kulturelle Teilhabe in Salzburg", gefördert vom Land Salzburg.

Roswitha Gabriel

Referentin

Wissenschaft & Kunst

Bergstraße 12

Tel: 2383

E-Mail an Roswitha Gabriel

  • ENGLISH English
  • News
    Bei der SchülerUNI „Syrienkonflikt. Was macht eine Lösung so schwierig?“ war schnell klar, wie komplex die Kriegsrealität in Syrien ist. Licht ins Dunkel brachte die Abt. für Politikwissenschaft der Universität Salzburg gemeinsam mit dem Friedensbüro Salzburg. Mit dabei an den 2 Terminen: PG St. Ursula, HLWM Salzburg-Annahof, BG Seekirchen, ABZ St. Josef, Sport Realgymnasium Salzburg.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    22.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    23.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    24.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    25.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg