06.07.2018

EU Kommission fördert zwei Erasmus+ Master an der Universität Salzburg

Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth

Die Universität Salzburg erhält 6,2 Millionen Euro für die Durchführung der beiden Joint-Study Masterstudiengänge.

Das Programm Copernicus Master in Digital Earth wird zum ersten Mal gefördert und knüpft an das bestehende Studium Applied Geoinformatics unter der Leitung von Josef Strobl an.

Schon zum zweiten Mal fördert die EU Kommission das Joint-Masterstudium Digital Communication Leadership (DC Lead) am Fachbereich Kommunikationswissenschaft. Koordinator Sergio Sparviero zeigt sich erfreut: „Unser gute Arbeit in den ersten drei Jahren hat sich gelohnt. Die EU Kommission spricht uns ihr Vertrauen für weitere sechs Jahre aus.“ Seit 2015 hat DC Lead fast 50 Master-Studentinnen und -Studenten betreut. Die ersten werden im September 2018 ihr Studium abschließen.

DC Lead ist ein Vorzeigeprojekt für die Internationalisierung an der Universität Salzburg geworden. Im Einklang mit den Förderrichtlinien der EU stammt die große Mehrheit der Studierenden aus Ländern außerhalb Europas. An dem kompetitiven Auswahlverfahren haben sich für jeden Studienplatz zuletzt 34 Studierende beworben. 2018 erhielten Studierende aus folgenden Ländern ein EU-gefördertes Stipendium: Brasilien, Ecuador, Indien, Kasachstan, Kuba, Nigeria, Pakistan und Usbekistan, sowie aus der EU Deutschland, den Niederlanden und Rumänien.

DC Lead stattet die Studierenden mit den Kenntnissen und Fähigkeiten für Führungspositionen in der digitalen Kommunikationswelt aus. Der Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg arbeitet eng mit den Universitäten Aalburg (Dänemark) und Brüssel (VUB, Belgien) zusammen, die zusammen die Joint-Master Degrees vergeben. An DC Lead sind als akademische Partner darüber hinaus die Universitäten Fudan (Shanghai, VR China), QUT (Brisbane, Australien), Ghana Telecom University (Ghana), UCLA (Los Angeles, USA) und Bahia (Brasilien), sowie zahlreiche Industriepartner beteiligt. Programmkoordinator ist Prof. Dr. Sergio Sparviero, Direktor des Programmes ist Fachbereichsleiter Prof. Dr. Josef Trappel.

Informationen zum Studium auf der Website www.dclead.eu
Frage beantwortet Sergio Sparviero Sergio.
sparviero(at)sbg.ac.at
Tel. 0662 8044 4121

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse 4-6

Tel: 0662/8044-2435

E-Mail an Mag. G. Pfeifer

Quelle: Universität Salzburg

  • ENGLISH English
  • News
    Ass. Prof. Dr. Susanne Auer-Mayer vom Fachbereich Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg wurde von Bundespräsident Alexander van der Bellen mit dem Herbert Tumpel Preis für ihre Habilitationsschrift „Mitverantwortung in der Sozialversicherung“ gewürdigt. Der Preis wird im Rahmen des Theodor Körner Fonds vergeben.
    Tanja Angelovska und Dietmar Roehm (beide von der PLUS) sind als einzige österreichische Wissenschaftler als assoziierte Mitglieder des internationalen Forschungszentrums CARILSE (Centre for Applied Research and Innovation in Language Sciences and Education) an der University of Portsmouth nominiert worden.
    Im Jahr 2018 fördert die Europäische Kommission über alles Wissenschaftsdisziplinen hinweg 42 Masterstudiengänge im Programm Erasmus+. Fünf davon werden von österreichischen Universitäten koordiniert, gleich zwei von der Universität Salzburg: Digital Communication Leadership und Digital Earth
    Bundesminister Heinz Faßmann zeichnete kürzlich die Didaktik der Naturwissenschaften (Universität Salzburg - School of Education) für ihre hohe Qualität aus. Die Arbeitsgruppe erhielt wiederholt die Auszeichnung „Regional Educational Competence Center (RECC)“. Dabei wurde die Leistung in Biologie, Chemie, Geometrisches Zeichnen/Darstellende Geometrie, Informatik, Mathematik, Mediendidaktik und Physik honoriert.
    Die 6. Salzburg Summer School findet vom 3. bis 4. September 2018 statt. Zwei Tage lang wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung. Eine Ausstellung des Verbandes Botanischer Gärten 2018
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg