05.08.2018

28.11.: W&K-Forum MUSIK UND MACHT: POLEN. Podiumsdiskussion mit Musik

The relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.

Mittwoch, 28. November 2018, 19:30 Uhr
Stadtgalerie Lehen
(Inge-Morath-Platz 31, 5020 Salzburg)

In times in which democracies are visibly and purposefully affronted and undermined in cultural-political matters, also activities in contemporary music are increasingly under threat. In certain countries, the threat scenarios are particularly aggressive. In our series “Musik und Macht”, we already conducted discussions accompanied by live music in 2016 and 2017 on two countries/regions – Russia and the Middle East.
Now the relatively young democracy Poland, whose political climate has intensified considerably since the last elections, is also moving increasingly to the fore. Politically critical leaders of representative cultural organisations have been and continue to be replaced by the new administration, while independent creative artists appear to be able to find niches so far or already live outside the country.
What does this mean for the “new music” scene in Poland and for Polish musicians? How do matters stand with the complicated relationship between music and power or music and political structures? Are there artistic interventions against political power tactics, and if so, how do they sound? To what extent can music and art be politically functionalised? How are creative artists who do not fit in with the cultural politics or who do not bow down to state guidelines disadvantaged? In what ways do the state and the opposition use artistic means as an avenue for political communication?
Internationally reknown Personalities from the cultural and scholarly sphere will discuss these issues.

PANEL DISCUSSION
Hanna Kulenty, Composer (Warsaw, PL/Arnhem, NL)
Agata Pyzik, Culture Journalist (Warsaw, PL/London, UK)
Jan Sowa, Social Theorist (Warsaw, PL)
Karol Tymiński, Performer and Choreographer (Berlin, D/Warsaw, PL)
Moderation: Simone Heilgendorff, Head of ConTempOhr

MUSIKALISCHES PROGRAMM
Chamber music by Hanna Kulenty with the ensemble NAMES
Siesta (2016) – for Violin, Cello and Trumpet
Cadenza (1992) – for Solo Violin with Delay
Sinequan (rev. 1993) – for Solo Cello with Delay

Anna Lindenbaum, Violine
Leo Morello, Cello
David Schmidt, Trompete
Marco Döttlinger, Elektronik

Eine Veranstalteung von ConTempOhr in Kooperation mit der Stadtgalerie Lehen.

EINTRITT FREI
Um Anmeldung wird gebeten, da beschränkte Teilnehmer/innenzahl:  ingeborg.schrems@sbg.ac.at | Tel. +43 662 8044 2380

Mag. Ingeborg Schrems

Programmreferentin

ConTempOhr, Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst

Bergstraße 12, 5020 Salzburg

Tel: +43 662 8044 2380

E-Mail an Mag. Ingeborg Schrems

  • ENGLISH English
  • News
    Der diesjährige Dissertationspreis ging an den Mathematiker Dr. Markus Hittmeir für seine überragende Arbeit zum Faktorisierungsproblem.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergab am 10. Dezember ihre diesjährigen Preise für exzellente Leistungen in der Forschung. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler vom Fachbereich Mathematik wurde mit dem Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik prämiert.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg