01.10.2018

Anglistin Sarah Herbe erhält Helene Richter Preis

Die Habilitationsschrift „Love the author, and me for bringing you acquainted: Paratextual Life-Writing in English Poetry Books, 1563-1777“ der Salzburger Anglistin Sarah Herbe wurde im Rahmen der Jahrestagung des deutschen Anglistenverbandes am 24.9. in Bonn mit dem Helene Richter Preis ausgezeichnet.

Der Preis wird jährlich an eine hervorragende literaturwissenschaftliche Monographie vergeben.

In ihrer Habilitationsschrift, fertiggestellt 2017, untersuchte Sarah Herbe, Assoziierte Professorin am Fachbereich Anglistik und Amerikanistik, anhand der Analyse von mehr als 600 Lyriksammlungen wer (Buchhändler, Dichter, Familienmitglieder...) welche biographischen Details über den Dichter oder die Dichterin in welcher paratextuellen Form (Titelseite, Vorwort, Lobgedicht, Briefe an die Leser…) preisgab, welchem Zweck diese Informationen dienten und welche Verbindungen zwischen AutorIn und Werk hergestellt wurden. Die Arbeit betont die zentrale Rolle der Buchhändler für die Darstellung von AutorInnen im 17. und 18. Jahrhundert und zeigt etwa, dass biographische Details bereits in der Renaissance Teil der Vermarktungsstrategie von Lyriksammlungen waren. 

In ihrer Laudatio hob Prof. Sabine Volk-Birke, die Vorsitzende der Jury, das gelungene Zusammenspiel differenzierte Detailanalysen und kultureller Kontextualisierung der Lyriksammlungen hervor und betonte den innovativen und interdisziplinären Ansatz, in dem sich „die Philologie mit ihren sorgfältigen close readings mit der Buchwissenschaft“ als auch mit der Literaturgeschichte, der Kulturwissenschaft sowie statistischen Erhebungen trifft. Die Jury kam zu dem Schluss, dass „diese innovative, multidisziplinäre Untersuchung […] sowohl methodisch wie inhaltlich in Zukunft einen unverzichtbaren Bezugspunkt für die weitere Forschung zu Paratexten wie zum life-writing darstellen“ wird.

Mit der von Herrn em. Prof. Dr. Dr. h.c. Franz Karl Stanzel gestifteten Auszeichnung soll die Erinnerung an die anglistische Privatgelehrte Helene Richter, die 1942 im Konzentrationslager Theresienstadt ums Leben kam, wachgehalten werden.

Siehe http://www.anglistenverband.de/foerderpreise/stiftung-helene-richter

Assoz. Prof. Dr. Sarah Herbe

FB Anglistik und Amerikanistik

Universität Salzburg

Erzabt-Klotzstraße 1

Tel: 0043 662 8044-4402

E-Mail an Assoz. Prof. Dr. Sarah Herbe

  • ENGLISH English
  • News
    In der 41. Salzburger Vorlesung stellt der Wirtschafts- und Sozialhistoriker Roman Sandgruber sein neuestes Werk über den faszinierenden Aufstieg und Untergang des „Welthauses Rothschild“ vor.
    Die beiden Uni-Salzburg-Dissertanten Dr. Christoph Hülsmann, Romanistik, und Dr. James Wilhelm, Politikwissenschaft, haben für ihre Dissertationen "Zur Informationsstruktur und ihren Schnittstellen in gesprochener Sprache (Französisch, Spanisch, Italienisch)" und "Beeinflusst das Thema EU die Wahl? Politische Parteien, europäische Integration und nationale Wahlen" den Staatspreis des BMBWF erhalten.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Do. 13.12.2018, 18 Uhr c.t., HS E.002 (Unipark) - PD Dr. Görge K. Hasselhoff (TU Dortmund)
    Das DSP-Kolleg Popular Culture Studies veranstaltet im WS 2018/19 eine Ringvorlesung mit dem Titel "Approaches in Popular Culture Studies". Der zweite Termin findet am 14. Dezember von 11-13 Uhr im Unipark (Raum 2.138) statt und behandelt das Thema "Decolonlzotion and Postcolonial Clnema In Canada, Brazil, Australia and Nigeria ".
    Am Fr 14.12. hält Alexander Mirnig um 13 Uhr den Vortrag "Vom autonomen Fahren" und Werner Sattlegger referiert über "Innovation im Silicon Valley". Veranstaltungsort ist der Hörsaal 380, Haus der Gesellschaftswissenschaften, Rudolfskai 42.
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 12.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    12.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    13.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    13.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    13.12.18 Simulation of nonlinear bending phenomena: convergence, self-avoidance and applications
    13.12.18 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    14.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    14.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    14.12.18 DECOLONIZATION AND POSTCOLONIAL CINEMA IN CANADA, BRAZIL, AUSTRALIA, AND NIGERIA
    15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg