26.09.2018

16.11.: Gastvortrag: Novel (Integrated) Methods to Control, Detect and Reduce Mycotoxins in Food and Feed

Rudolf Krska hält am 16. November 2018 um 11:30 Uhr im HS 421 der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "Novel (Integrated) Methods to Control, Detect and Reduce Mycotoxins in Food and Feed". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Univ.-Prof. Dr. Rudolf Krska ist Leiter des Analytikzentrums (AZ) des BOKU (Universität für Bodenkultur Wien)-Departments IFA-Tulln.

Abstract:
Mycotoxins are low-molecular-weight, secondary metabolites of fungi which are toxic to animals and humans even in low concentrations. Their occurrence in various food crops is of major concern since it has significant implications for food and feed safety, food security and international trade. The total costs of mycotoxin contamination due to reduced yields, food and feed losses, increased costs for inspection and analyses, and others, may easily reach billions of Euro annually as estimated by Wu and Munkvold (2008). Despite huge research investments on mycotoxins and other toxic secondary metabolites of fungi and plants, prevention, control and proper exposure assessment remain difficult and agricultural and food industry continue to be vulnerable to problems of contamination. With practical and affordable tools that build on existing research-results, stakeholders along the food and feed chain could reduce the risk of mycotoxin contamination in crops, food and feed. These tools, as developed in the EC-funded project MyToolBox (www.mytoolbox.eu) prevent losses and waste along the food and feed chain, and provide traceable information to the supply chain and consumers using mainstream information and communication technology (ICT).  
In the last few years, “mycotoxin analysis” has continuously developed from the targeted analysis of individual mycotoxins to metabolite profiling and metabolomics of (ideally) all secondary metabolites that are present in food crops and which are involved in plant-fungus interactions. High performance liquid chromatography- tandem mass spectrometric LC (HR)MS(/MS) methods have led to unexpected occurrence data on the presence of so-called emerging mycotoxins including novel and conjugated (masked) mycotoxins, as e.g. the glutathione-mediated detoxification products of the Fusarium toxin deoxynivalenol. This paper will summarize trends and new approaches to control, detect and reduce mycotoxins in the food and feed chain with special emphasis on  multi-toxin screening of food and feed commodities.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Hinweis für GÖCH Mitglieder:
Im Rahmen des GÖCH Vortrags findet die Wahl des/der Leiters/Leiterin der Zweigstelle Salzburg für die folgende Amtsperiode statt.

 

Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Hanno Stutz

Assoziierter Professor, AG Huber

Universität Salzburg

Hellbrunnerstrasse 34

Tel: +43 (0) 662 / 8044-5950

E-Mail an Assoz. Prof. PD Mag. Dr. Hanno Stutz

  • ENGLISH English
  • News
    Für seine Publikation zur Entgiftung der Metalle Strontium und Barium in den Zellen der Hochmoor-Grünalge Micrasterias erhält der Salzburger Biologe Martin Niedermeier den Fritz-Grasenick-Preis 2018 der Österreichischen Gesellschaft für Elektronenmikroskopie (ASEM) im Bereich Life Sciences. Niedermeier hat entdeckt, dass diese Algen aus den Schadstoffen Kristalle bilden, um mit ihnen zurechtzukommen und hat dies mit speziellen Methoden der Elektronenmikroskopie nachgewiesen.
    jeweils mittwochs (10. April, 8. und 22. Mai 2019) von 13:00 - 14:00 Uhr im Clubraum der KHG (Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg)
    Eine botanische Malerin, Mischa Skorecz sowie ein Fotograf, Mischa Erben stellen Ihre Bilder im Botanischen Garten Salzburg aus.
    Wo: Im Botanischen Garten, Hellbrunnerstr. 34, A-5020 Salzburg
    Wann: 15.4. bis Ende August 2019.
    »Das Bedürfnis nach gerechter Sühne« Wege von »Berufsverbrecherinnen« in das Konzentrationslager Ravensbrück
    Bereits zum zweiten Mal wandert die >KinderUNI unterwegs< mit gebündeltem Wissen in die Region Pongau, heuer in das Bundeschullandheim Schloss Tandalier in Radstadt. Am 2. und 3. Mai 2019 bietet die Universität Salzburg gemeinsam mit akzente Salzburg dem Regionalverband und der KLAR!-Region Pongau, der LAG Lebens.Wert.Pongau, der Kompass Mädchenberatung sowie Architektur - Technik + Schule ein buntes und kostenfreies Programm.
    Gastvortrag von Herrn Univ.-Prof. Dr. Andreas Heil, Universität Wien, am Montag, 6.5.2019, 17.30, Residenzplatz 1, Abguss-Sammlung SR. E.33, Fachbereich Altertumswissenschaften
    Montag, 06.05.2019 um 17:00 Uhr, UniPark: Vortrag von Kohei Saito, Universität Osaka, Japan, im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Theologie im Zeichen der Zeit"am 7. Mai 2019 um 18:00 im HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) statt.
    Was Arbeit mit Kommunikation zu tun hat 8. Mai 2019, 15.00-18.00, FÜNFZIGZWANZIG, Residenzplatz 10, 5020 Salzburg
    Vortrag von Daniel Tanuro, Agraringenieur und ökosozialistischer Aktivist, am Donnerstag, 9. Mai um 19:30 im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Vortrag von Birgit Mahnkopf, Berlin, am Donnerstag, 9. Mai um 18 Uhr im UniPark Salzburg im Rahmen der Ringvorlesung "Globale Herausforderungen - Antworten auf den Klimawandel"
    Am: 16.05.2019 // Zeit: 18:30h s.t. - 20:00h // Ort: Hörsaal 209 (!) der Rechtswiss. Fakultät der Universität Salzburg // Churfürststraße 1 // A-5020 Salzburg // (Zugang beschildert)
  • Veranstaltungen
  • 24.04.19 subnetTALK: Tangible Aesthetics (Vortragssprache EN)
    25.04.19 Netzwerk Qualitative Methoden
    25.04.19 Praxisseminar Sozialversicherung - Unmittelbarkeit der Leistungserbringung
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg