01.10.2018

12.11.: Ringvorlesung: Tora und Kreuz, Politik und Lebenswelten. Jüdische Identitätsbildungen und jüdisch-christliche Grenzziehungen in Mittelalter und Früher Neuzeit

Mo. 12.11.2018, HS E.001 (Unipark) - Dr. Christina Katsikadeli (Salzburg) - Antijüdische Polemik in der byzantinischen Hymnographie

Die Verbindung des religiösen Antijudaismus und des säkularen Antisemitismus sind nicht nur vereinzelte Probleme der Vergangenheit, sondern lässt sich auch anhand aktueller Phänomene zeigen. Geographisch ist dieses Thema nicht nur auf den „Westen“ Europas begrenzt. Die Forschung über den Antijudaismus in der griechisch-orthodoxen Kirche, aber auch in den anderen Ostkirchen, scheint nicht bloß „vernachlässigt“ zu sein, vielmehr handelt es sich um ein kirchliches und gesellschaftliches Tabu-Thema. In Diskussionen über diese Thematik stößt man vor allem auf die Hervorhebung der schützenden Haltung der Bevölkerung gegenüber griechischen Juden im Zweiten Weltkrieg, die zuletzt im Jahre 2000 von der Jüdischen Gemeinde in Griechenland und dem Staat Israel offiziell und feierlich anerkannt wurde. Der Vortrag soll die bis anhin spärlich untersuchte Thematik „Antijudaismus in der griechisch-orthodoxen Kirche“ von der Antike über Byzanz bis heute vorstellen, vor allem aufgrund antijüdischer Elemente in der byzantinischen Hymnographie.

Margarete Heinz

Sekretariat

Zentrum der Jüdischen Kulturgeschichte der Universität Salzburg

Residenzplatz 1, 5020 Salzburg

Tel: 0662-8044-2961

E-Mail an Margarete Heinz

  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 30.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg