17.10.2018

13.12.: "Ueber den wissenschaftlichen Einfluss des Judenthums auf die nichtjüdische Welt" (M. Joel) - Über ein Forschungsprogramm des Breslauer Jüdisch-theologischen Seminars

Do. 13.12.2018, 18 Uhr c.t., HS E.002 (Unipark) - PD Dr. Görge K. Hasselhoff (TU Dortmund)

In einem Vortrag von 1861 beklagte der langjährige Dozent am Breslauer Jüdisch-theologischen Seminar und Rabbiner der städtischen Synagogengemeinde, Dr. phil. M. Joel, dass der Beitrag jüdischer "Wissenschaft" auf die abendländische Kultur viel zu wenig gewürdigt würde. In der Folge verfasste er zahlreiche Artikel und Monografien, in denen er die Bedeutung des Judentums für das christliche Denken von der Antike bis in die  Neuzeit nachzuzeichnen versuchte. Eine Reihe seiner Schüler, darunter sein Nachfolger Jacob Guttmann, aber auch andere Absolventen des Breslauer Seminars wie der Magdeburger Rabbiner Moritz Rahmer folgten Joel hierin, indem sie eigene Beiträge zum jüdischen Einfluss auf das Christentum verfassten. Es stellt sich die Frage, ob wir hierbei von einem "Forschungsprogramm" des Breslauer Seminars sprechen dürfen.  

PD Dr. Görge K. Hasselhoff studierte Evangelische Theologie, Philosophie und Jüdische Studien in Bethel, Marburg, Heidelberg und Berlin. 1999-2003 war er Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Bonn am SFB "Judentum und Christentum: Konstituierung und Differenzierung in Antike und Gegenwart". 2008-2011 Fellow im Käte Hamburger Kolleg in Bochum mit einem Projekt zu "Hieronymus und die Juden" und von 2012-2014 mit einem Projekt zu "Die Bedeutung des Bibel- und Talmudkommentars Rabbi Shlomo Yitzhaqi (Raschi) für das lateinische Christentum". Nach zahlreichen Gastprofessuren ist er seit 2015 Privatdozent an der TU Dortmund und seit Dezember 2017 Vorstandsmitglied des Salomon Ludwig Steinheim-Instituts an der Universität Duisburg-Essen.

Margarete Heinz

Sekretariat

Zentrum für Jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg

Residenzplatz 1, 5020 Salzburg

Tel: 0662-8044-2961

E-Mail an Margarete Heinz

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Mit gebündelter Unterstützung des Chinazentrums und des Kinderbüros der Universität Salzburg wurden bereits letzte Woche Vorbereitungen getroffen: Gastprofessorin Wei Li erklärt: „Wir übten chinesische Schriftzeichen: Anlassbedingt als erstes „Hallo“ und „Willkommen“ für ein Begrüßungsbanner.“
    Chemiker Raphael Berger vom Fachbereich für Chemie und Physik der Materialien hat auf der 18. Konferenz zur Gasphasenelektronenbeugung den gut dotierten internationalen Hermann Mark Preis für "Gas-Phase Electron Diffraction and Structural Chemistry" gewonnen.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 15.07.19 Dr. Gabriele Gadermaier (Veniae: „Molekularbiologie“ und „Immunologie“)
    16.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    17.07.19 Schornsteinfeger, Zipfelfalter & Co. –Ein Blick in das faszinierende Lebender Schmetterlinge
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg