28.01.2019

Markus Grimm wird Honorarprofessor an der Universität Salzburg

Markus Grimm, Leiter der Rechtsabteilung der Medizinischen Universität Wien, wurde von der Universität Salzburg für seine besonderen wissenschaftlichen Leistungen der Titel eines Honorarprofessors verliehen. Er lehrt an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät im Fachbereich Zivilrecht.

Markus Grimm studierte Rechtswissenschaften (Diplom- und Doktoratsstudium) an der Universität Wien und absolvierte den Universitätslehrgang für Health Care Management an der MedUni Wien. Beruflich sammelte er nach Studienabschluss Praxis im Anwalts- und Gerichtsbereich und arbeitete als Jurist in der Dienstrechts- und Planstellenabteilung der Sektion Universitäten und Fachhochschulen des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Im Jahr 2002 übernahm er die Leitung der Stabstelle Recht der Medizinischen Fakultät der Universität Wien und im Jahr 2004 die Leitung der Rechtsabteilung der unabhängig gewordenen Medizinischen Universität Wien. Dabei gestaltete er die „Uni-Werdung“ wesentlich mit. Er wirkte auch maßgeblich an der Gestaltung der Zusammenarbeitsvereinbarung zwischen MedUni Wien und AKH Wien mit und ist seit 2016  in koordinierender Funktion in der gemeinsamen Betriebsführung tätig.

Grimm ist von Beginn an Mitglied des Dachverbands der Universitäten und des Verhandlungsteams für den Universitäten-Kollektivvertrag, 2005 bis 2011 und seit 2015 stellvertretender Vorsitzender des Dachverbands. Er übt noch zahlreiche weitere Funktionen aus, etwa als Vorsitzender der inneruniversitären Datenschutzkommission, als Mitglied der Kommission für die ÄrztInnenausbildung im Bundesministerium für Gesundheit oder als Mitglied des Beirats des Instituts für Ethik und Recht in der Medizin.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist Markus Grimm in Wissenschaft und Lehre aktiv. Davon zeugen zahlreiche Publikationen im Bereich des Medizin-, Universitäts- und Personalrechts (etwa Co-Autor beim Kommentar zum Personalrecht der Universitäten, Autor im Handbuch Medizinrecht) oder als Chefredakteur des Journals für Medizin- und Gesundheitsrecht. Grimm hält dazu Lehrveranstaltungen an mehreren Universitäten. (Quelle: https://www.meduniwien.ac.at/web/ueber-uns/news/detailseite/2019/news-im-jaenner-2019/markus-grimm-wird-honorarprofessor-an-der-universitaet-salzburg/)

Foto v.l.n.r.: Univ.-Prof. Dr. Michael Rainer, Univ.-Prof. Dr. Andreas Kletecka, Hon.Prof. Dr. Markus Grimm und Rektor Heinrich Schmidinger

Mag. G. Pfeifer

Leitung PR

Universität Salzburg

Kapitelgasse 4-6

Tel: 0662/8044-2435

E-Mail an Mag. G. Pfeifer

  • ENGLISH English
  • News
    Welche Rechtsschutzmöglichkeit - Gewährleistung oder Irrtum - ist für Käufer der vom Diesel-Abgasskandal betroffenen Autos vorteilhafter? Die Juristin Christina Buchleitner hat in ihrer an der Universität Salzburg abgelegten Dissertation die beiden Rechtsbehelfe gegenübergestellt. Nun hat die 26jährige Wienerin dafür den ersten Preis beim Young Investigators Award der Universität Salzburg gewonnen.
    Mehr als hundert Teilnehmerinnen, Interessierte und UnterstützerInnen der ditact fanden sich gestern Montag im Unipark Nonntal zur Eröffnung der diesjährigen ditact_women´s IT summer studies ein. 216 Teilnehmerinnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum haben sich zu den 46 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der IT-Sommeruniversität angemeldet, die zwei Wochen lang am Unipark Nonntal läuft und bereits das siebzehnte Mal von der Universität Salzburg durchgeführt wird.
    Für Ihre Dissertation „Die Ortsnamen im Lungau“ wurde der Doktorandin Magdalena Schwarz am Fachbereich Linguistik der Universität Salzburg das DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) zuerkannt.
    Die Salzburger Armenologin Jasmine Dum-Tragut eröffnet am 31. August 2019 im Genozid-Museum in Jerewan die erste Ausstellung, die das Schicksal armenischer Kriegsgefangener in den österreichischen Gefangenenlagern im Ersten Weltkrieg zeigt.
    Am Ende der Salzburger Hochschulwochen plädierte der scheidende Rektor Heinrich Schmidinger für einen zeitgemäßen Humanismus als Reaktion auf eine komplexe und unübersichtlich gewordene Welt. Wer der Sehnsucht nach Einfachheit nachgebe, läute die Stunde der Ideologien ein.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
  • Veranstaltungen
  • 27.08.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg