09.03.2019

7.-15.3.: „Frauenarbeit im Blick - Die Geschichte der Frauen der Spinnerei und Weberei Ebensee“

Der Fachbereich Geschichte lädt zum Besuch der Ausstellung „Frauenarbeit im Blick - Die Geschichte der Frauen der Spinnerei und Weberei Ebensee“ ein.

Zeit: 7.- 15. März 2019, 9 - 19 Uhr c.t.

Ort: Rudolfskai 42, Foyer

Informationen zur Ausstellung:
Ebensee ist bekannt, sowohl als historischer Ort der Salzverarbeitung, als auch des Konzentrationslagers im Zweiten Weltkrieg. Weit weniger bekannt ist die über 100-jährige Geschichte der Textilindustrie im Ort. Hunderte Frauen waren über mehrere Generationen in der zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründeten Spinnerei und Weberei tätig. Diesem Kapitel der Geschichte von Ebensee ist die Ausstellung "Frauenarbeit im Blick" gewidmet. Dabei werden die Geschichte der Fabrik, der Arbeitsalltag der Frauen und ihre Freizeit beleuchtet. Ziel ist, ein Stück Zeitgeschichte und insbesondere die Lebenswelten von Frauen zu dokumentieren, zu sammeln und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ehemalige MitarbeiterInnen der Textilfabrik, ihre Familien und andere mehr, haben das Projekt mit ihren Fotos, Informationen und Dokumenten unterstützt. Das Projekt wurde unter der Leitung des Frauenforums Salzkammergut entwickelt und von der Universität Salzburg wissenschaftlich umgesetzt. Bei der Ausstellung handelt es sich um ein LEADER-Projekt, das im Rahmen der Regionalentwicklung Salzkammergut gefördert wurde.

Projektkoordination: Mag.a Birgit Reja, Frauenforum Salzkammergut
Wissenschaftliche Bearbeitung: Mag.a Dr.in Verena Lorber, Univ. Prof.in Dr.in Sylvia Hahn (Wissenschaftliche Leitung)
Folgende StudentInnen der Universität Salzburg waren an der Aufarbeitung der Thematik beteiligt: Peter Größwagen, Catherine Kagiri, Marlene Krickl, Magdalena Krug, Christoph Seufer-Wasserthal
Projektmitarbeiterinnen: Maria Pfeiffer und Eva Sagmeister.

Karl Rothauer

Redaktion www.UniTV.org

Universität Salzburg

Rudolfskai 42

Tel: 8044 4754

E-Mail an Karl Rothauer

  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 30.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg