08.04.2019

6 May: The Relevance of Marx's Idea of Eco-socialism in the Anthropocene

Monday, 06.05.2019, at 17:00, UniPark:Lecture by Kohei Saito, University of Osaka, Japan, in the context of the lecture series "Global Challenges - Answers to Climate Change"

Laut seinen Kritikern glaubte Marx fest an die Notwendigkeit, dass die Menschheit die Natur dominieren muss, um letztendlich materialistische Bedürfnisse zu überwinden und eine neue Welt gekennzeichnet von Erfüllung und Überfluss zu erschaffen – eine Welt in der Natur nicht durch einen anarchischen Kapitalismus, sondern durch eine sozialistische Planwirtschaft beherrscht wird. Diese Perspektive wurde sowohl von Mainstream-Umweltschützern als auch Ökosozialisten, welche Marx von vornherein ablehnen, scharf kritisiert. Kohei Saito’s „Karl Marx Ecosocialism“ entkräftet die Vorwürfe von Marx‘ ökologischen Unzulänglichkeiten. Saito zieht neben Marx‘ zentralen Werken und naturwissenschaftlichen Notizbüchern auch Arbeiten von Autoren wie John Bellamy Foster und Paul Burkett heran. Er argumentiert, dass Karl Marx die Umweltkrise als in den Kapitalismus eingebettet angesehen hat. „Es ist nicht möglich das gesamte Ausmaß von Marx‘ Kritik der politischen Ökonomie zu verstehen, wenn die ökologische Dimension ignoriert wird“, so Saito.  

Kohei Saito ist Associate Professor der politischen Ökonomie an der Osaka City University. Er hält einen Doktortitel in Philosophie von der Humboldt Universität Berlin. In seinem 2016 erschienenen Buch „Natur gegen Kapital“ rekonstruiert er systematisch die unvollendete Marx’sche ökologische Kritik des Kapitalismus. Das Nachfolgewerk „Karl Marx's Ecosocialism“ erhielt 2018 den Deutscher Memorial Prize.

Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten und findet im Hörsaal E.004 (HS Anna Bahr-Mildenburg), UniPark Salzburg, Erzabt-Klotz-Straße 1 statt. 

Beate Wernegger

Studiensekretariat Geographie / Global Studies

FB Geographie & Geologie

5020 Salzburg, Hellbrunnerstraße 34

Tel: +43 662 8044 5217

E-Mail an Beate Wernegger

  • ENGLISH English
  • News
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Studierende der Philosophie KTH haben mit großem Engagement ein Video über den Philosophie-Fachbereich an der Katholisch-Theologischen Fakultät produziert.
    Dr. Daniel Gerson (Bern) Dienstag, 25. Juni 2019, 18 Uhr c.t., HS 389 (GesWi, Rudolfskai 42)
    Die Paris Lodron Universität Salzburg beging am Mittwoch, den 5. Juni 2019, den Tag der Universität. Zur Fotogalerie (Scheinast) geht es hier :
    Am Tag der Universität ist auch der aktuelle PLUS Report erschienen.
    Vom 6. bis 14. April waren Studierende der Universitäten Linz und Salzburg mit Albert Lichtblau (Salzburg) und Thomas Spielbüchler (Linz) auf Exkursion in Ghana.
    Dr. Amir Mazor (Haifa) Mittwoch, 26. Juni 2019, 18 Uhr c.t., Raum E.33 (Abguss-Sammlung, Residenzplatz 1)
    Do 27. JUNI, 18h: ABSCHLUSSVERANSTALTUNG DES PROGRAMMBEREICHS KUNSTPOLEMIK – POLEMIKKUNST // KunstQuartier|Bergstr. 12a |W&K-Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. eine Stunde. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Das Weiterbildungsangebot für engagierte Pädagog/innen und Interessierte im neuen kompakten Tagungsformat in der Großen Universitätsaula Salzburg. Jetzt anmelden und aktiv erfahren, wie Sie Geborgenheit für Kinder und Jugendliche spürbar machen!
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Eine Juristin und zwei Forschende aus der naturwissenschaftlichen Disziplin haben den Young Investigator Awards gewonnen. Er wurde im Rahmen des Tages der Universität verliehen.
    Die Studieneingangs- und Orientierungsphase an Universitäten entscheidet vielfach über den Verbleib in einem Studium. Leonhard Menges aus dem Fachbereich Philosophie hat dazu ein ausgezeichnetes Konzept vorgelegt.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Herrn Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
  • Veranstaltungen
  • 25.06.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    26.06.19 Der Kampf um die Gesinnungsästhetik. Christa Wolf und der deutsch-deutsche Literaturstreit
    26.06.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    26.06.19 RebellionmusonK
    27.06.19 Neuorganisation der Sozialversicherung - Verfassungs-, arbeits- und verfahrensrechtliche Fragestellungen
    27.06.19 Dr. Elisabeth Stöttinger Venia: „Psychologie“
    27.06.19 „Can you pave the plane nicely with identical tiles?“
    27.06.19 Psychotherapeutisches Propädeutikum - Infoveranstaltung
    27.06.19 Kunst:Polemik – eine Finissage
    30.06.19 Die Pflanzen der Bibel
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg