30.03.2019

22.5.: 150 Jahre elementare Weltordnung

Vortragsreihe zum UNESCO-Jahr des Periodischen Systems der Elemente für Schüler*innen, Lehrer*innen und Studierende

Wann: Mittwoch, 22. Mai 2019, von 16.00 bis 18.00 Uhr Für interessierte Schüler*innen ab der 8. Schulstufe sowie Lehrer*innen und Studierende Freier Eintritt zur Veranstaltung

Im Jahr 1869 ordnete der Chemiker D. I. Mendelejew die chemischen Elemente nach ihren Eigenschaften und ihrem spezifischen Gewicht in eine Tafel: Das Periodensystem der Elemente war geboren. Zu diesem Anlass erklärte die UNESCO das Jahr 2019 zum „Jahr des Periodischen Systems der Elemente“ und lud die wissenschaftliche Gemeinschaft ein, die Bedeutung dieses Systems in der Öffentlichkeit zu diskutieren. Der wissenschaftliche Fortschritt führte zu einer vollständigen Erklärung des Systems und damit zu einem gemeinsamen Verständnis aller physikalischen, chemischen und biologischen Phänomene. Auch die Entstehung der Elemente in der kosmischen Entwicklung der Sterne ist weitgehend verstanden. Darüber hinaus führte dieses Wissen zu einer beeindruckend breiten Anwendung in Technik und Medizin. Zu diesem Jubiläum laden wir zu einer Vortragsreihe ins Haus der Natur. Fachleute erläutern die Bedeutung der chemischen Elemente als Bausteine der uns bekannten Welt und ihre fundamentale Rolle in Physik, Chemie, Biologie und Astronomie.

 

Chemie

• Geschichte und Bedeutung des Periodensystems • Gruppen von Elementen • Prinzipien der Molekülbindung
Dr. Timo Fleischer und Mag. Simone Suppert, Universität Salzburg

Physik

• Physikalische Erklärung des Periodensystems • Bindung der Elektronen an die Kerne • Spektren • Isotope • Radioaktivität
Mag. Nikolaus Unterrainer, Universität Salzburg

Astronomie

• Entstehung der Elemente im Leben und Sterben der Sterne • Spektren als Mittel zur Bestimmung der Elemente • Rotverschiebung
Mag. Herbert Pühringer, Herz-Jesu-Gymnasium Salzburg

Biologie

• Kohlenstoff als Basis der organischen Chemie • Lebenswichtige Elemente • Die Rolle des Natriums
MMag Stefan Mayr, Werkschulheim Felbertal

Moderation: Prof. Dr. Alexander Strahl, Universität Salzburg

Assoz. Prof. Dipl.-Phys. Dr. Alexander Strahl

FB-Leiter Didaktik der Naturwissenschaften

Universität Salzburg

Hellbrunnerstr. 34

Tel: 0662 8044 7314

E-Mail an Assoz. Prof. Dipl.-Phys. Dr. Alexander Strahl

  • ENGLISH English
  • News
    Auf der 122. Jahrestagung in Paderborn wurde die Salzburger Erziehungswissenschaftlerin Sabine Seichter in den Vorstand der interdisziplinären und internationalen Görres-Gesellschaft gewählt.
    „Die Paris-Lodron-Universität Salzburg gratuliert ihrem Ehrendoktor Peter Handke sehr herzlich zur Verleihung des Literaturnobelpreises 2019“, betont Rektor Hendrik Lehnert. Ihre Verbundenheit mit Leben und Werk des bedeutenden österreichischen Autors dokumentiere sich auf mehrfacher Ebene, insbesondere mit den Salzburger Germanisten und dem Literaturarchiv, so Lehnert.
    Die BatterieforscherInnen vom Fachbereich Chemie und Physik der Materialien der PLUS gratulieren herzlichst und freuen sich mit den drei frischgekürten Nobellaureaten John B. Goodenough, M. Stanley Whittingham und Akira Yoshino!
    An seinem 39. Hochzeitstag hat die Universität Salzburg Universitätsprofessor Heinrich Schmidinger als Rektor verabschiedet. Er freue sich nun auf etwas mehr Verantwortungslosigkeit, sagte er im Rahmen des Festakts in der Großen Universitätsaula.
    Am 18. September 2019 startete der zweite Durchgang von Karriere_Mentoring III, dem Karriereentwicklungsprogramm für Wissenschafterinnen (Dissertantinnen und Habilitandinnen) der Universitäten Krems, Linz und Salzburg.
    Geschichte in Regionalmuseen, aber wie? Eine Ringvorlesung in Kooperation mit dem Landesverband der Salzburger Museen und Sammlungen diskutiert Konzepte und Praxis.
    Der Mond als hellstes Nachtgestirn mit seiner im Laufe des Monats wechselnden Gestalt, seinem Verschwinden bei Neumond oder dem Ausnahmeereignis einer Finsternis hat Menschen aller Zeiten, so auch im Alten Ägypten, zur Reflektion über Ursachen und Wirkungen dieser Phänomene angeregt.
    In diesem Jahr feiern Japan und Österreich das 150. Jubiläum der Unterzeichnung des bilateralen Freundschaftsvertrages. Aus diesem Anlass veranstaltet die Universität Salzburg in Kooperation mit Stadt und Land Salzburg die Konferenz "Japan an Viennesemodernism".
    Mit dem Thema ESG Regulierung – Auswirkungen des EU Aktionsplans kommt das Impact Forum Europe bereits zum sechsten Mal nach Salzburg.
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
    Am 31.10.2019 veranstaltet das WissensNetzwerk Recht, Wirtschaft und Arbeitswelt der Universität Salzburg ein Symposium zur Ertragsbesteuerung von Personengesellschaften (Mitunternehmerschaften).
  • Veranstaltungen
  • 17.10.19 Salzburger Juristische Gesellschaft
    21.10.19 Dr. Gilles R. Bourret Venia: „Materialwissenschaft“
    22.10.19 Dr. Roland Geisberger Venia: „Molekulare Biologie“
    23.10.19 Praxisdialog im Steuerrecht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg