21.05.2019

Europawahl: Uni Salzburg an Bereitstellung der paneuropäischen Onlinewahlhilfe "euandi" beteiligt

Die Universität Salzburg hat in 2019 unter der Führung des Europäischen Hochschulinstituts in Florenz an euandi (EU-and-I) mitgearbeitet, eine paneuropäische Onlinewahlhilfe, die europäische Bürgerinnen und Bürger einen Überblick über die politischen Positionen der nationalen Parteien in den 28 Mitgliedstaaten ermöglicht.

Nutzerinnen und Nutzer können ihre Präferenzen nämlich nicht nur mit den nationalen Parteien in dem Land wo sie wohnen, sondern mit allen Parteien in allen EU-Mitgliedstaaten abgleichen. Bereits seit 2009 bietet diese europaweite Wahlhilfe EU-Bürgerinnen und -Bürgern Informationen über die inhaltliche Ausrichtung der antretenden Parteien und ist somit einzigartig in ihrer geographischen Reichweite.

Das Team Österreich für das euandi 2019 bestand aus drei Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Salzburg: Sarah Dingler, Fabian Habersack und Carsten Wegscheider und wurde von Univ.-Prof. Reinhard Heinisch und Assoz. Prof. Dr. Zoe Lefkofridi geleitet (Für mehr Informationen sieh auch unser Politikwissenschaftsblog in derStandard). 

Univ.-Prof. Reinhard Heinisch

Leiter des Fachbereichs Politikwissenschaft und Soziologie

Universität Salzburg

Rudolfskai 42

Tel: 0662-8044-6615

E-Mail an Univ.-Prof. Reinhard Heinisch

  • ENGLISH English
  • News
    Die Salzburger Armenien-Expertin Jasmine Dum-Tragut berichtet in den Salzburger Nachrichten vom 12. Oktober über die Situation in Bergkarabach in Armenien. Die Wurzeln des Konflikts gehen hier weit zurück. Das macht einen Kompromiss momentan schwermöglich.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
    22.10.20 Entrepreneurship ABC: Gründungsformalitäten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg