11.01.2019

Aus Theorie wird Praxis

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase an Universitäten entscheidet vielfach über den Verbleib in einem Studium. Leonhard Menges aus dem Fachbereich Philosophie hat dazu ein ausgezeichnetes Konzept vorgelegt.

Wie lernen Studierende zu philosophieren? Diese Frage stellte Leonhard Menges vom Fachbereich Philosophie an der kultur- und gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg an den Beginn seines Vorlesungskonzeptes. Seine These: Philosophieren muss man üben, theoretischer Wissenserwerb reicht nicht aus. Insofern sprengte er in seiner Lehrveranstaltung „Normen, Werte, Gesellschaft“, die in der Studieneingangs- und Orientierungsphase zu absolvieren ist, die Grenzen des Gewohnten. Er ließ die Studierenden Kurzaufsätze schreiben, Kleingruppendiskussionen zu und Absolventinnen und Absolventen des Studiums über die beruflichen Perspektiven referieren. Dafür wurde ihm am „Tag der Universität“ der Teaching Award 2019 zugesprochen.

Den zweiten Preis teilten sich Eva Jonas und Sandra Schliemann. Sie waren von den Studierenden für ihr Seminar „Praxisorientierte Vertiefung“ nominiert worden, in dem sie versuchten, eine aktive Verknüpfung zwischen psychologischer Theorie und Praxis zu erstellen. Das Ziel: Forschungsergebnisse für die Praxis so aufzubereiten, dass sie verständlich, anwendungsorientiert sowie gesellschaftlich und beruflich relevant sind.

Platz drei teilten sich zwei Wissenschaftlerinnen. Eva-Maria Kubin hatte das Ziel, Studierende in ihrer Lehrveranstaltung am Fachbereich Anglistik und Amerikanistik zum Einsatz von Poesie im Unterricht zu ermutigen. Gabriele Spilker vom Fachbereich Soziologie und Politikwissenschaften führte in ihrem Seminar „Vergleichende politische Ökonomie“ die Studierenden durch die Phasen Wissen/Verstehen/Anwenden und Analyse/Synthese und Bewertung, die diese wiederum unter anderem in einer nachgestellten Debatte aus dem US-Senat umsetzten.

Foto v.l.n.r.: Eva-Maria Kubin, Leonhard Menges, Gabriele Spilker, Rektor Heinrich Schmidinger, Sandra Schiemann und Eva Jonas 
Fotonachweis: Scheinast

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse

Tel: 8044-2435

E-Mail an Mag. G. Pfeifer

  • ENGLISH English
  • News
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Studierende der Philosophie KTH haben mit großem Engagement ein Video über den Philosophie-Fachbereich an der Katholisch-Theologischen Fakultät produziert.
    Am Tag der Universität ist auch der aktuelle PLUS Report erschienen.
    Vom 6. bis 14. April waren Studierende der Universitäten Linz und Salzburg mit Albert Lichtblau (Salzburg) und Thomas Spielbüchler (Linz) auf Exkursion in Ghana.
    Dr. Amir Mazor (Haifa) Mittwoch, 26. Juni 2019, 18 Uhr c.t., Raum E.33 (Abguss-Sammlung, Residenzplatz 1)
    Do 27. JUNI, 18h: ABSCHLUSSVERANSTALTUNG DES PROGRAMMBEREICHS KUNSTPOLEMIK – POLEMIKKUNST // KunstQuartier|Bergstr. 12a |W&K-Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. eine Stunde. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Das Weiterbildungsangebot für engagierte Pädagog/innen und Interessierte im neuen kompakten Tagungsformat in der Großen Universitätsaula Salzburg. Jetzt anmelden und aktiv erfahren, wie Sie Geborgenheit für Kinder und Jugendliche spürbar machen!
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
    Die Studieneingangs- und Orientierungsphase an Universitäten entscheidet vielfach über den Verbleib in einem Studium. Leonhard Menges aus dem Fachbereich Philosophie hat dazu ein ausgezeichnetes Konzept vorgelegt.
    Dank einer großzügigen Hinterlassenschaft seitens Herrn Kurt Zopf schreibt die Universität Salzburg den mit 10.000,-- Euro dotierten Kurt-Zopf-Förderpreis für habilitierte Angehörige von Organisationseinheiten der Universität, welche die Fachgebiete Geistes-, Kultur- und/oder Sozialwissenschaft, Rechtswissenschaft oder Theologie umfassen, aus.
  • Veranstaltungen
  • 26.06.19 Der Kampf um die Gesinnungsästhetik. Christa Wolf und der deutsch-deutsche Literaturstreit
    26.06.19 Sprachwandel R/Evolution von unsichtbarer Hand ?
    26.06.19 RebellionmusonK
    27.06.19 Neuorganisation der Sozialversicherung - Verfassungs-, arbeits- und verfahrensrechtliche Fragestellungen
    27.06.19 Dr. Elisabeth Stöttinger Venia: „Psychologie“
    27.06.19 „Can you pave the plane nicely with identical tiles?“
    27.06.19 Psychotherapeutisches Propädeutikum - Infoveranstaltung
    27.06.19 Kunst:Polemik – eine Finissage
    30.06.19 Die Pflanzen der Bibel
    02.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg