15.06.2019

18.6.: Agorá Vortrag Herr Prof. Marcus Hernig „Die neuen Seidenstraßen - Liegt unsere Zukunft zwischen Europa und China?“

BRI, One Belt and One Road, Die neue Seidenstraße. Das alles sind mittlerweile gut bekannte Namen eines der größten Infrastrukturprojekte aller Zeiten, das wie kein anderes Projekt Chinas mit dem Namen des Staatspräsidenten Xi Jinping verbunden ist. Mittlerweile sind die ersten 5 Jahre des Plans vorüber. Ein zweites internationales Forum zum Thema fand in Peking unter Beteiligung zahlreicher aktueller und ehemaliger Staatschefs, Minister und Entscheidungsträger im April 2019 statt. Nun ist es Zeit für eine Art erste Bilanz. Der Vortrag stellt zunächst die Initiative und ihre Hintergründe dar und unterzieht "Chinas neue Seidenstraßen“ am Ende einer kritischen Analyse. Dabei liegt ein Fokus darauf, wie sich Europa zu Chinas „Initiative" bisher verhalten hat und wie künftige Perspektiven aussehen könnten.

Dienstag, 18. Juni 2019, 18.00 Uhr

Chinazentrum, 3. Stock (HS 888), Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburg

 

Prof. Marcus Hernig ist Autor von Sachbüchern und Erzählungen zum Thema China und Ost-West-Begegnungen. Er ist Associate Professor an der University of Science and Technology Shanghai, Tongji -Universität Shanghai. Davor war Prof. Hernig u.a. außerordentlicher Professor an der Zhejiang-Universität Hangzhou. Seit einigen Jahren engagiert er sich als China-Experte für SinoGermanTrade.com, bei Wirtschaftsverbänden in Deutschland und moderiert seit Jahren chinesisch-deutsche Begegnungsveranstaltungen, Lesungen und interkulturelle Programme. Mehrfach war er für das Goethe-Institut in Ostasien tätig, zuletzt von 2011 bis 2014 als Leiter der Villa Kamogawa bzw. des Goethe-Instituts Kyoto/Japan. Prof. Hernig studierte Sinologie und Germanistik in Bochum und Nanjing.

Judith Suchanek

Leiterin

Chinazentrum

Sigmund-Haffner-Gasse 18 5020 Salzburg

Tel: +4366280443901

E-Mail an Judith Suchanek

  • ENGLISH English
  • News
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg