17.09.2019

Um eine Kategorie & viele Talente reicher: Dr. Hans Riegel Fachpreise 2019

Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.


Festakt auf der Edmundburg

Am 17. September wurden insgesamt 10 Talenten aus dem Bundesland Salzburg bei einem Festakt mit Kurzpräsentation die Dr. Hans Riegelpreise 2019 auf der Edmundsburg überreicht. „Um junge Menschen auf ihrem Weg in ein naturwissenschaftliches Studium oder einen technischen Beruf zu begleiten, bietet die Kaiserschild-Stiftung den PreisträgerInnen des Wettbewerbs ein umfassendes Alumni-Programm. Damit fördern wir die Talente, die Österreich in Zukunft als gut ausgebildete Fachkräfte benötigt“, so Univ.-Prof. Dr. Markus Achatz, Vorstandsmitglied der Kaiserschild-Stiftung. Die Kaiserschild-Stiftung widmet sich der Förderung junger Menschen, insbesondere in den sogenannten MINT-Fächern und möchte junge Talente darin bestärken, einen Bildungs- und Berufsweg im naturwissenschaftlichen oder technischen Bereich einzuschlagen.

Neue Kategorie Informatik aufgenommen

Bereits zum neunten Mal konnten sich SchülerInnen aus dem Land Salzburg mit ihren vorwissen­schaft­lichen Arbeiten in den MINT-Unterrichts­fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik sowie erstmals auch Informatik bewerben. Die jeweils besten eingesandten Arbeiten wurden ausge­zeichnet: Heuer mit einer Preisgeldsumme von 4400 Euro. Für das Engagement der be­treu­enden Lehrpersonen wurden Sachpreise an die Schulen im Gesamtwert von 1000 Euro vergeben.

Alle Details zu den PreisträgerInnen HIER.
Fotos der Veranstaltung HIER.

Foto unterhalb v.l.n.r. (ohne Titel): Alexander Strahl (Jury), Maurizio Musso (Jurykoordinator), Sylvia Kleindienst, Joseph Dorfer, Elisa Rohrauer, Sophie Ritter, Maximilian Seiringer, Lea Marie Wechselberger, Simon Oberauer, Tobias Steinkellner, David Bittersam, Flora Platzer, Lukas Fuchs, Sylvia Hahn (Vizerektorin Universität Salzburg), Markus Achatz (Vorstandsmitglied  Kaiserschild-Stiftung), Rudolf Mair (Bildungsdirektor)

Mag. Sylvia Kleindienst

Kinderbüro

Universität Salzburg

Residenzplatz 9

Tel: 0662 8044 2524

E-Mail an Mag. Sylvia Kleindienst

  • ENGLISH English
  • News
    Seit dem Sommer 2019 gehen Salzburger Wissenschaftler den Spuren des Arnau de Torroja nach, des letzten Großmeisters der Tempelritter vor ihrer Auflösung im 13. Jahrhundert.
    Die „smarte Sommerfrische“, zu der die Salzburger Hochschulwochen seit 1931 einladen, kommt COVID-19-bedingt als „smarte Sommerbrise“ daher. Das Thema fesselt analog wie digital: „Du musst Dein Ändern leben!“ Die Salzburger Hochschulwochen beginnen am Montag, den 3. August und dauern bis Sonntag, 9. August 2020.
    Land unterstützt Uni-Projekt für mehr Sicherheit/ Bewegte Berge bedeuten ein Risiko / PLUS: 500.000 Euro für Klimalabor
    Die Universität Salzburg (PLUS) wird in Zukunft noch stärker global aktiv: Die frisch veröffentlichten Ergebnisse der Antragsrunde 2020 zeigen, dass die PLUS bis 2023 knapp 835.000 EUR für den Austausch mit Erasmus+ Partnerländern genehmigt bekommen hat – das macht die Hochschule zum österreichischen Spitzenreiter in dieser Programmschiene.
    Gerade in Zeiten von Corona hat sich gezeigt, wie wichtig die digitale Unterstützung der Studierenden im Uni-Alltag ist. Das Projekt „On Track“ – auf dem Weg bleiben vereinigt digitale und soziale Welten. Es startet zum richtigen Zeitpunkt!
    Sie wollen ein Lehramtsstudium an der Universität Salzburg beginnen und ziehen dabei in Betracht, eine (oder gar zwei) romanische Sprache(n) zu wählen, doch es beschäftigen Sie Fragen, Unklarheiten oder Zweifel hinsichtlich der Möglichkeiten und der universitären Ausbildung am Fachbereich Romanistik?
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 05.08.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg