23.09.2019

Universität Salzburg erreicht Spitzenplatzierungen in der Forschung

In der jüngsten Ausgabe von U-Multirank ist die Universität Salzburg mit den Fächern Biowissenschaften, Informatik und Mathematik vertreten. Bei einem Vergleich mit den anderen teilnehmenden Hochschulen können diese Fachbereiche vielfach sehr gute Platzierungen erreichen.

„Die Salzburger Computerwissenschaft zählt im deutschsprachigen Raum in der Forschung zu den Top-Universitäten und kann sich gegenüber anderen Universitäten, auch jenen mit technischen Schwerpunkten und internationalem Renommee, ausgezeichnet behaupten“ freut sich Prof. Robert Elsässer, Leiter des Fachbereichs Computerwissenschaft. Die Computerwissenschaft nimmt bei den „Top cited publications“ in ihrem Fach international einen der vordersten Plätze ein, im deutschsprachigen Raum den ersten Platz. Die Publikationen dieses Fachbereichs werden demnach besonders häufig zitiert – ein äußert wichtiger Indikator in der internationalen Hochschullandschaft. Ähnlich verhält es sich für die interdisziplinären Veröffentlichungen und jene in Kooperation mit internationalen Partnern, auch hier ist die Salzburger Computerwissenschaft jeweils ganz vorne zu finden. Bei der Zitierhäufigkeit ist sie im deutschsprachigen Raum auf Platz 3, direkt nach den Universitäten Münster und ETH Zürich. Auch bei der Einwerbung von externen Forschungsgeldern nimmt die Computerwissenschaft einen vorderen Platz ein. Und dies gilt auch für die Anzahl an abgeschlossenen Doktoraten, wobei der Anteil an internationalen Doktorandinnen und Doktoranden besonders hoch ist. 

Auch die beiden anderen 2019 evaluierten Fachbereiche konnten gute Platzierungen erreichen. So kann die Mathematik im Vergleich mit anderen Instituten ihres Faches gute Zitationsraten (insb. von solchen in internationaler Kooperation) vorweisen, hat ebenfalls einen hohen Output an (internationalen) Doktoratsabschlüssen und ist auch bei der Einwerbung von Drittmitteln herausragend. "Die guten Platzierungen zeigen, dass die Mathematik in Salzburg exzellente Forschungsleistungen auf hohem internationalen Niveau hervorbringt", erklärt Prof. Andreas Schröder, Leiter des Fachbereichs Mathematik, und ergänzt: "Der Fachbereich Mathematik hat sich in den letzten Jahren ausgezeichnet entwickelt. Neue Impulse gibt es auch in der Ausbildung, wie dem innovativen Masterstudiengang Data Science und neuen berufsbegleitenden Komponenten im bewährten Mathematikstudium."

Die Salzburger Biowissenschaften sind vor allem bei der Einwerbung von Drittmitteln – auch im internationalen Vergleich – sehr stark, ebenso bei der Anzahl an (internationalen) Doktoraten. Wie schon die anderen beiden Fachbereiche können auch die Biowissenschaften auf Spitzenplatzierungen bei den Zitierungen verweisen, absolut, interdisziplinär und international. Eine Besonderheit der Biowissenschaften ist, dass ihre Veröffentlichungen sehr häufig in internationalen Patenten zitiert werden.

Ergebnisse im Detail:
- FB Biowissenschaften im Vergleich mit deutschsprachigen Hochschulen
- FB Computerwissenschaften im Vergleich mit deutschsprachigen Hochschulen
- FB Mathematik im Vergleich mit deutschsprachigen Hochschulen

Unter den zahlreichen Hochschulrankings, die jedes Jahr veröffentlicht werden, ist das von der Europäischen Kommission geförderte U-Multirank jenes, das auf die Mehrdimensionalität der Hochschulen abzielt und so nicht die eine Bestenliste veröffentlicht, sondern Vergleiche in verschiedensten Aktivitätsbereichen erlaubt. Dabei wird bei der Berechnung vieler Indikatoren auch die Größe der Institutionen berücksichtigt. U-Multirank greift einerseits auf von den teilnehmenden Hochschulen übermittelte Daten, anderseits auf internationale Forschungs- und Publikationsdatenbanken zurück. Für den Vergleich zwischen einzelnen Fächern werden jährlich Schwerpunkte gesetzt.

Weitere Infos: https://www.umultirank.org/study-at/university-of-salzburg

Kontakt für Rückfragen: guenter.wageneder(at)sbg.ac.at

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse

Tel: 8044-2435

E-Mail an Mag. G. Pfeifer

  • ENGLISH English
  • News
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    ... with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
    Dr. Alisauskiene bietet im SS 2020 eine Lehrveranstaltung zum Thema "Religionen in Mittel- und Osteuropa nach dem Fall der Berliner Mauer" an. Die LV wird auf englisch abgehalten.
    Das Sprachenzentrum der Paris-Lodron-Universität Salzburg hat im Auftrag der Österreichischen Gesundheitskasse – Landesstelle Salzburg Materialien für erwachsene Deutschlernende rund um das Thema „Zahngesundheitsvorsorge“ erstellt. Die Materialien sollen österreichweit in Deutsch-als-Zweitsprache-Kursen eingesetzt werden und können über die ÖGK – Landesstelle Salzburg bzw. online bezogen werden.
    Bereits zum dritten Mal fand die internationale Winter School für NachwuchswissenschaftlerInnen in der LehrerInnenbildungsforschung der drei Partner, der Universität Salzburg, der Pädagogischen Hochschule Sankt Gallen und der Universität zu Köln statt.
    Achtung: Die LV- und Workshopanmeldung für das Sommersemester-Programm des Career Centers startet am 10.02. um 12:00 Uhr. Begrenzte Kursplätze!
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2020
    Fr 28. Februar, 14-20 Uhr und Sa 29. Februar 2020, 9-14 Uhr in der Abguss-Sammlung des FB Altertumswissenschaften, Residenzplatz 1, 5020 Salzburg
    Eine große Liebesgeschichte der Weltliteratur
    Dienstag, 10. März 2020, 19:30, ARGEkultur Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
    Am DO 12.03.2020 findet um 18:30 Uhr im Hörsaal 207 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Churfürststraße 1, 5020 Salzburg (Zugang beschildert) ein Vortrag zum Thema "Fünf Jahre EuErbVO: Neues aus dem internationalen Erbrecht".
    In diesem Workshop am FR 13./SA 14.3. geht es in erster Linie um die Vermittlung orientalischer, im Spezifischen iranischer Musik durch die Methode der freien Improvisation. Ziel ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem westlichen Kulturkreis die persische Musik mit ihrer besonderen Klangfarbe und ihrer modalen Struktur näherzubringen, damit sie mit diesem Material nach östlichem Verständnis weiterimprovisieren können.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Am 25.02. - 26.02.2020 findet die Tagung Public: Religion & Space (Öffentlich: Religion & Raum) an der Katholisch-Theologischen Fakultät im HS 104 statt. Die Tagung fragt nach theoretischen Grundlagen ebenso wie nach praktischen Beispielen. Wie reflektiert sich Religion im öffentlichen Raum? Gibt es vergleichbare oder unterschiedliche Formen moderner religiöser Raumproduktion im urbanen Raum und in der Natur?
    Dienstag 17. März 2020, 17:00, Wissenschaft und Kunst, Atelier 1. St. / Ausstellungsraum enter EG, Bergstraße 12a, 5020 Salzburg Im Oktober 2019 startete am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst das interuniversitäre Doktoratskolleg „Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Dynamiken des Wandels“. Es wird von Nicole Haitzinger und Bartolo Musil geleitet und gemeinsam von der Universität Mozarteum und der Paris-Lodron-Universität Salzburg sowie vom Land Salzburg finanziert.
    Die weltbekannte Sängerin Maria Farantouri, wichtigste Interpretin der Lieder Mikis Theodorakis‘ und „Stimme Griechenlands“, ist im Rahmen des ersten Ernst-Bloch-Symposions live in Salzburg zu hören.
  • Veranstaltungen
  • 28.02.20 IRIS 2020: Responsible Digitalisation / Verantwortungsvolle Digitalisatisierung
    28.02.20 YELS 2020
    28.02.20 6. Tagung zur Didaktik der Alten Sprachen in Österreich
    29.02.20 6. Tagung zur Didaktik der Alten Sprachen in Österreich
    29.02.20 IRIS 2020: Responsible Digitalisation / Verantwortungsvolle Digitalisatisierung
    03.03.20 Welcome-Infoveranstaltung für Studienanfänger*innen
    03.03.20 Welcome-Infoveranstaltung für Studienanfänger*innen
    04.03.20 "When Maimonides met Einstein"
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg