09.10.2019

Batterieforschung an der Universität Salzburg

Die BatterieforscherInnen vom Fachbereich Chemie und Physik der Materialien der PLUS gratulieren herzlichst und freuen sich mit den drei frischgekürten Nobellaureaten John B. Goodenough, M. Stanley Whittingham und Akira Yoshino!

Am Fachbereich CPM wird seit mehr als 10 Jahren, unter anderem, Forschung zu Lithium-basierten Elektrodenmaterialien für wiederaufladbare Batterien betrieben. Wir freuen uns nun besonders, dass dieses Wissenschaftsgebiet durch den aktuellen Nobelpreis noch mehr in den Fokus des öffentlichen Interesses tritt. 

Jüngere Arbeiten aus dem FB CPM zum Thema sind beispielsweise:  

· Hydrothermal vanadium manganese oxides: Anode and cathode materials for lithium-ion batteries, https://doi.org/10.1016/j.jpowsour.2015.04.156 .
· High Surface Area Crystalline Titanium Dioxide: Potential and Limits in Electrochemical Energy Storage and Catalysis, https://doi.org/10.1039/C2CS35013K .
· Defect and Surface Area Control in Hydrothermally Synthesized LiMn0.8Fe0.2PO4 Using a Phosphate Based Structure Directing Agent, https://doi.org/10.1021/acs.cgd.5b00324 .
· Untangling the Structure and Dynamics of Lithium-Rich Anti-Perovskites Envisaged as Solid Electrolytes for Batteries, https://doi.org/10.1021/acs.chemmater.8b02568 .
· Crystal Chemistry and Stability of “Li7La3Zr2O12” Garnet: A Fast Lithium-Ion Conductor, https://doi.org/10.1021/ic101914e .

Kontakt:

PD Dr. Raphael J. F. Berger, Materialchemie Universität Salzburg, Jakob-Harringerstr. 2a, Tel: +43 (0)662 8044 6260, Fax: +43 (0)662 8044 8289

Univ.-Prof. Dr. SIMONE POKRANT, Group Leader Functional Materials (Room No: 1.OG.11), Jakob-Haringer-Straße 2a, 5020 Salzburg, Austria, Tel: +43 (0) 662 8044 6281, Fax:+43 (0) 662 8044 6289

 

PD Dr. Raphael J. F. Berger, FRSC, Univ.-Prof. Dr. SIMONE POKRANT

Materialchemie

Universität Salzburg

Jakob-Harringerstr. 2a

Tel: 0662 8044 6260, 8044 8289

  • ENGLISH English
  • News
    Seit dem Sommer 2019 gehen Salzburger Wissenschaftler den Spuren des Arnau de Torroja nach, des letzten Großmeisters der Tempelritter vor ihrer Auflösung im 13. Jahrhundert.
    Die „smarte Sommerfrische“, zu der die Salzburger Hochschulwochen seit 1931 einladen, kommt COVID-19-bedingt als „smarte Sommerbrise“ daher. Das Thema fesselt analog wie digital: „Du musst Dein Ändern leben!“ Die Salzburger Hochschulwochen beginnen am Montag, den 3. August und dauern bis Sonntag, 9. August 2020.
    Land unterstützt Uni-Projekt für mehr Sicherheit/ Bewegte Berge bedeuten ein Risiko / PLUS: 500.000 Euro für Klimalabor
    Die Universität Salzburg (PLUS) wird in Zukunft noch stärker global aktiv: Die frisch veröffentlichten Ergebnisse der Antragsrunde 2020 zeigen, dass die PLUS bis 2023 knapp 835.000 EUR für den Austausch mit Erasmus+ Partnerländern genehmigt bekommen hat – das macht die Hochschule zum österreichischen Spitzenreiter in dieser Programmschiene.
    Gerade in Zeiten von Corona hat sich gezeigt, wie wichtig die digitale Unterstützung der Studierenden im Uni-Alltag ist. Das Projekt „On Track“ – auf dem Weg bleiben vereinigt digitale und soziale Welten. Es startet zum richtigen Zeitpunkt!
    Sie wollen ein Lehramtsstudium an der Universität Salzburg beginnen und ziehen dabei in Betracht, eine (oder gar zwei) romanische Sprache(n) zu wählen, doch es beschäftigen Sie Fragen, Unklarheiten oder Zweifel hinsichtlich der Möglichkeiten und der universitären Ausbildung am Fachbereich Romanistik?
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 05.08.20 PLUS startupSPRECHTAG - gather your ideas
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg