28.10.2019

Rechtswissenschaftliche Fakultät feiert Goldene Promotionen

Gemeinsam mit dem Alumni Club hat die Rechtwissenschaftliche Fakultät ihre Absolventinnen und Absolventen zur Feier von 40- und 50jährigen Promotionsjubiläen geladen. Schon am Vorabend begrüßten Rektor Hendrik Lehnert und Dekan Johannes Michael Rainer die Gäste bei einem Umtrunk in der Sala Terrena. Am Freitag, 25. Oktober, folgte die akademische Feier mit Prodekan Peter Mader. Die Festrede hielt Georg Lienbacher, Vorsitzender des Universitätsrates.

Auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der den Großteil seines Studiums an der Salzburger Rechtswissenschaftlichen Fakultät absolvierte, war der Einladung von Franz Mahr gefolgt. Der Professor für Unternehmensrecht im Ruhestand hat für seine Freunde aus der Studienzeit ein besonderes Programm zusammengestellt, Besichtigung des neu renovierten Justizgebäudes und ein Rundgang durch das Domquartier inklusive. „Insgesamt konnte ich an die 100 meiner früheren Studienkolleginnen und Kollegen erreichen, alle waren über die Einladung höchst erfreut und sind gerne zu diesem Absolvententreffen gekommen - die weiteste Anreise erfolgte aus Hongkong! Dem Alumni Club danke ich für die würdige Gestaltung der akademischen Feier.“

Fotos (Neumayr/Leo)

Das Goldene Jubiläum ihrer Promotion im Jahr 1969 feierten:  

Dr. Herbert Frühwirth  (Notar)
Dr. Walter Jerk (Leitender Staatsanwalt in Ried im Innkreis)
Dr. Harald Lettner (Rechtsanwalt in Salzburg)
Dr. Reinhard Merl (Bezirkshauptmann in Grieskirchen)
Dr. Hermann-Adalbert Moser (Vorsteher des Bezirksgerichts Bad Ischl)
Dr. Johann Oberhamberger (Vorstandsdirektor der SAFE)
Dr. Horst Radinger (Vorsitzender Richter am Landesgericht Traunstein)
Dr. Josef Reisinger (Staatsanwalt in Linz)
Dr. Cornelie Richter (Wirtschaftstreuhänderin in Salzburg)
Dr. Johann Rieger (Rechtsanwalt in Bad Ischl)
Dr. Wilhelm Rumerstorfer (Wirtschaftstreuhänder in Salzburg)
DDr. Johann Ruppnig (Handelskammer Salzburg)
Dr. Friedrich Stix (Notar in Salzburg)
Dr. Karl Ludwig Vavrovsky (Rechtsanwalt in Salzburg)
Dr. Josef Werndl (Universitätsprofessor an der Rechtwissenschaftlichen Fakultät Salzburg)
Dr. Klaus Werner Wetzlinger (Banker)

Foto (Neumayr/Leo): Dr. Cornelie Richter, eine der ersten Frauen, die an der jungen Rechtswissenschaftlichen Fakultät Salzburg promovierten, mit Prodekan Peter Mader (li), Universitätsratsvorsitzendem Georg Lienbacher sowie Szepterträger Markus Bayer.

Dr. Josef Leyrer

Leitung Alumni Club

Universität Salzburg

5020 Salzburg

Tel: 0662-8044-2437

E-Mail an Dr. Josef Leyrer

  • ENGLISH English
  • News
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst im Jänner und Februar 2021 insgesamt drei Online-Vorträge:
    Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Change- Nachrichten im Kontext von Politik, Wirtschaft und Technik“ unter der Leitung von Josef Trappel und Stefan Gadringer findet am Montag, den 25.01.2021 um 18 Uhr, die Online-Veranstaltung "Infizierte Demokratie" statt.
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Knochen haben die außergewöhnliche Eigenschaft sich an äußere mechanische Einflüsse anzupassen und gezielt dort neues Material aufzubauen, wo es am dringendsten benötigt wird. Bereiche, die nur schwachen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden hingegen abgebaut.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 20.01.21 Das doing menstruation in der Gesellschaft der Nachhaltigkeit
    20.01.21 Wie wirkt Musik?
    21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg