01.11.2019

Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20

Sozialpädagogik zwischen Hilfe, Kontrolle, Strafe und Zwang

Sozialpädagogik setzt auf lebensweltnahe Unterstützung und soziale Hilfe, wo Menschen mit ihren Herausforderungen im Alltag nicht mehr zurechtkommen. Betroffene sollen die Möglichkeiten erhalten, ihr Leben produktiv zu bewältigen, selbst zu beeinflussen und gemeinsam zu gestalten. Oftmals entsprechen diese Personen jedoch nicht den Normalitätsvorstellungen. Ihnen werden Störungen, Kriminalität oder Untragbarkeit zugeschrieben. Möglicherweise werden sie gar als unerreichbar für sozialpädagogische Hilfen gesehen.

Sozialpädagogik ist herausgefordert, im Spannungsfeld von Lebensweltorientierung einerseits und Sicherheits- sowie Normalitätsvorstellungen andererseits tätig zu sein. Sie wird dabei mit Erwartungen konfrontiert, abweichendem Verhalten mit Kontrolle, Strafe und Zwang zu begegnen. Worauf aber lässt sich eine Sozialpädagogik ein, wenn solche Phänomene das eigene Handeln mitbedingen? Was, wenn Kontrolle, Strafe und Zwang zu Gegenständen werden, die sozialpädagogisch bearbeitet werden sollen und müssen?

Die fünfte Ausgabe der „Sozialpädagogischen Blicke“ lädt im Herbst/Winter 2019/2020 herzlich zu drei Veranstaltungen ein, diesen Fragen anhand von wissenschaftlichen Ergebnissen und Beobachtungen aus der Praxis nachzugehen.

Die Veranstaltung im Unipark Nonntal, Hörsaal 3, ist wie immer kostenlos und öffentlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr unter www.uni-salzburg.at/blicke.  

Weitere Termine und Themen:
Mittwoch, 11.12. 2019, 17-19 Uhr, Zwang als Chance!?
Mittwoch, 22.01.2020, 17-19 Uhr, Erziehung zwischen Hilfe und Zwang

Fachbereich Erziehungswissenschaft
sozialpaedagogik@sbg.ac.at

Prof. Birgit Bütow

Schwerpunkt Sozialpädagogik

Uni Salzburg

Erzabt-Klotz-Str. 1

Tel: 0662/8044

E-Mail an Prof. Birgit Bütow

  • ENGLISH English
  • News
    Am Freitag 10.1.20, 14 bis 17.30 Uhr, findet im KunstQuartier, W&K-Atelier, Bergstr. 12a, 1. OG, ein Künstlergespräch und Workshop mit Ferdinand Schmatz, Schriftsteller, Leiter des Instituts für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst, Wien, Peter Jakober, Komponist, Wien, Anna Estermann, Literaturwissenschaftlerin, Salzburg und Marco Döttlinger, Komponist und Klangkünstler, Salzburg statt.
    zugunsten von ArMut teilen - Unterstützung von AlleinerzieherInnen in akuten finanziellen Notlagen
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender. Texte und Bilder mögen Ihnen „lichtvolle Impulse“ in der Zeit auf Weihnachten hin bescheren.
  • Veranstaltungen
  • 16.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    16.12.19 Ukraine – Moskau – Konstantinopel
    17.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    18.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    19.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    19.12.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Sozialanthropologische Lehrforschung als partizipatives Projekt mit Museum und Gemeinde
    20.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    21.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    22.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg