14.09.2019

15.11.: Gastvortrag: Phylogeographical studies of selected steppe plants in the Pannonian and Western Pontic region

Priv.-Doz. Dr. Matthias Kropf hält am 15. November 2019 um 14 Uhr im HS 421 der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstrasse 34, einen Gastvortrag zum Thema "Phylogeographical Studies of selected Steppe Plants in the Pannonian and Western Pontic Region". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Priv.-Doz. Dr. Matthias Kropf ist stellvertrender Leiter des Institut für Integrative Naturschutzforschung an der BOKU in Wien.

Abstract:
Steppe grasslands have covered vast areas of European landscapes during the Quaternary, but are nowadays mostly representing rare habitats in Central and Southeastern Europe. As the remaining patches of dry grasslands are important refuges for many rare and endangered species, they are of high relevance for nature conservation. Here, I will report results from two FWF-projects focusing on the biogeographical history of dry grassland plants in Western Germany on the one hand and in the Pannonicum on the other hand. The first project was designed as a transect study and revealed findings about intraspecific genetic variation and plant performance across the species’ peripheral distribution range. Thereby, the specific situation of the northwesternmost “steppe” exclave in Rhineland-Palatinate was highlighted. Within the second project, the local continuity of dry grasslands across the Pannonian and Western Pontic region as well as adjacent areas was investigated by analysing species richness and intraspecific genetic diversity patterns. These analyses followed a vegetational approach by comparing results for the three main grassland orders of the Pannonian and Western Pontic region, i.e. Brometalia erecti, Festucetalia valesiacae, and Stipo-Festucetalia pallentis.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

After the seminar (ca. 16:00 h), everybody is welcome to join us for drinks and munchies in the „coffee corner on the second floor“.  

Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr. Stefan Dötterl

stellv. Leiter FB Biowissenschaften; Leiter AG Botanischer Garten

Universität Salzburg

Hellbrunnerstr. 34, Raum: E-E.008

Tel: +43 (0) 662 / 8044-5527

E-Mail an Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr. Stefan Dötterl

  • ENGLISH English
  • News
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    mit Jun.-Prof. Dr. Matthias Niedenführ, MA (Universität Tübingen) am 20. Oktober 2020 um 18:00 Uhr in der Bibliotheksaula.
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    In Kooperation mit dem œnm.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Ein neu erschienener Herausgeberband diskutiert Migration im Kontext von Bildung als innerwissenschaftliche sowie als außerwissenschaftliche Problemstellung. Die Publikation versammelt Beiträge aus der jährlich stattfindende Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“.
    Salzburger Armenien-Expertin Dum-Tragut berichtet aus Jerewan und wendet sich mit Hilfsappell auch an Bundespräsident Van der Bellen und Bundeskanzler Kurz.
    DI 13. Oktober 2020, 19:30 Uhr, Atelier im KunstQuartier, Bergstr. 12a, Salzburg. Die Reihe SWEET SPOT versteht sich als Forum klassischer und ganz neuer Produktionen Elektroakustischer Musik in Salzburg. Es werden Stücke des Genres gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert mit einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich iüber das Gehörte auszutauschen.
    Mi 20. Oktober 2020, 18:00-19:00, Atelier im KunstQuartier, Bergstraße 12, 5020 Salzburg - Zugangsdaten: Webinar (Webex Meeting): https://globalpage-prod.webex.com/join - Meeting number (access code): 137 220 1546 - Meeting password: WPg2Dwq4X4b
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg