15.08.2019

25.11.: Fair & creative - "Schnitz dir deinen Job"

Bühne frei für Ideen und Projekte, die Studierenden an der Uni Salzburg am Herzen liegen! Eine Vernetzungsangelegenheit der besonderen Art bietet jetzt das Career Center am 25.11.2019 beim Fair & Creative Matching Event.

"Schnitz dir deinen Job!"

Kennenlernen, Austauschen, Matchen. Zum Anbahnen von Schnuppermöglichkeiten und Praktikumsplätzen. 

11 Unternehmen und Institutionen sind für dich ansprechbar.

Raiffeisenverband Salzburg eGen (Jobangebote)

AK Salzburg (mit Services zum Thema Praktikum und Arbeitsrecht)

Bausparkasse Wüstenrot AG (Jobangebote)

ARGEkultur Salzburg

Lungau Kultur

Lebenshilfe Salzburg

pixelart (Jobangebote)

Stadt:Salzburg

Porsche Holding (Jobangebote)

pwc Österreich (Jobangebote)

Coworking Salzburg

conSalis

 

Communication Catalyst - dein Gesprächseröffner!

Einige der teilnehmenden Unternehmen und Institutionen wenden sich mit Fragen an Uni-Salzburg-Studierende: "Definiere dich, sei neugierig, überlege dir Gegenfragen oder Antworten". Eigenitiative = Matchen = Übereinstimmungen ausloten!

Interessenten finden die Communication Catalysts hier bzw. auf der Uni-Salzburg Homepage.

Programm

Für Studierende aller Studienrichtungen!                                                                      
Verbindliche Anmeldung unter office(at)faircreative.at erwünscht.
Bitte auch angeben, ob zusätzlich eine Teilnahme beim Speednetworking erfolgt!

Weitere Informationen zu Matching Events: https://faircreative.at
Der Fair & Creative Matching Event ist ein Angebot von City Labor Salzburg und Career Center, Universität Salzburg, in Kooperation mit ARGEkultur Salzburg

Die Teilnahme ist selbstverständlich für Studierende gratis

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Bausparkasse Wüstenrot AG: Partner von Fair & Creative 2019

 

Dr. Martin Mader

Leiter Career Center

Universität Salzburg

Kaigasse 17/II

Tel: +43662 8044 2332

E-Mail an Dr. Martin Mader

  • ENGLISH English
  • News
    Am Freitag 10.1.20, 14 bis 17.30 Uhr, findet im KunstQuartier, W&K-Atelier, Bergstr. 12a, 1. OG, ein Künstlergespräch und Workshop mit Ferdinand Schmatz, Schriftsteller, Leiter des Instituts für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst, Wien, Peter Jakober, Komponist, Wien, Anna Estermann, Literaturwissenschaftlerin, Salzburg und Marco Döttlinger, Komponist und Klangkünstler, Salzburg statt.
    zugunsten von ArMut teilen - Unterstützung von AlleinerzieherInnen in akuten finanziellen Notlagen
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender. Texte und Bilder mögen Ihnen „lichtvolle Impulse“ in der Zeit auf Weihnachten hin bescheren.
  • Veranstaltungen
  • 16.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    16.12.19 Ukraine – Moskau – Konstantinopel
    17.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    18.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    19.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    19.12.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Sozialanthropologische Lehrforschung als partizipatives Projekt mit Museum und Gemeinde
    20.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    21.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    22.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg