19.11.2019

DOC-Stipendium der ÖAW für Materialforschung an hochporösen Kohlenstoffaerogelen

Materialchemiker Dipl.-Ing. Miralem Salihovic vom Fachbereich Chemie und Physik der Materialien erhält für die Fortführung seiner Dissertation ein DOC-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).

Seine Arbeit mit dem Titel „Novel and Functional Carbon Aerogel Networks by Templating with Polystyrene Latex Spheres“ beschäftigt sich mit der Entwicklung von hochporösen Kohlenstoffmaterialien mit extrem geringer Dichte. Über Templatierung wird eine komplett neue Nanostrukturierung erreicht, nämlich ausschließlich Kohlenstoffhohlkugeln, die miteinander verbunden ein Feststoffnetzwerk aufbauen. Diese Struktur war auch die Idee für eine neue Namensgebung der Materialien: Carbon Spherogels. Im renommierten Fachjournal CARBON wurden die Carbon Spherogels 2019 vorgestellt.*

„Ich freue mich sehr, meine Dissertation zu diesem spannenden Thema der Carbon Spherogels in der Arbeitsgruppe von Prof. Nicola Hüsing /Dr. Michael S. Elsässer weiterverfolgen zu können“, erklärt M. Salihovic. „Besonders erwähnen möchte ich auch die gute Zusammenarbeit mit unseren Kollegen Prof. Oskar Paris (Montanuniversität Leoben) und Prof. Volker Presser (Leibniz Institut Saarbrücken)“.

Hochporöse Kohlenstoffmaterialien sind aktuelle Kandidaten mit großem Potential als Elektrodenmaterial in Energiespeichern, wie z.B. Superkondensatoren. Bei den gegenwärtigen Bestrebungen, Systeme für die Speicherung von erneuerbarer Energie zu entwickeln, kann hier die Materialforschung der PLUS sicher einen sehr wichtigen Beitrag leisten.

* Reversibly Compressible and Freestanding Monolithic Carbon Spherogels, M. Salihovic, G. Zickler, G. Popovski, M. Ulbricht, O. Paris, N. Hüsing, V. Presser and M. S. Elsaesser Carbon 153 (2019) 189 - 195.

 

Dr. Michael S. Elsaesser

FB Chemie und Physik der Materialien Abt. Materialchemie

Universität Salzburg

Jakob-Haringer-Strasse 2a

Tel: 0662 8044 6262

E-Mail an Dr. Michael S. Elsaesser

  • ENGLISH English
  • News
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    mit Jun.-Prof. Dr. Matthias Niedenführ, MA (Universität Tübingen) am 20. Oktober 2020 um 18:00 Uhr in der Bibliotheksaula.
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    In Kooperation mit dem œnm.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Ein neu erschienener Herausgeberband diskutiert Migration im Kontext von Bildung als innerwissenschaftliche sowie als außerwissenschaftliche Problemstellung. Die Publikation versammelt Beiträge aus der jährlich stattfindende Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“.
    Salzburger Armenien-Expertin Dum-Tragut berichtet aus Jerewan und wendet sich mit Hilfsappell auch an Bundespräsident Van der Bellen und Bundeskanzler Kurz.
    DI 13. Oktober 2020, 19:30 Uhr, Atelier im KunstQuartier, Bergstr. 12a, Salzburg. Die Reihe SWEET SPOT versteht sich als Forum klassischer und ganz neuer Produktionen Elektroakustischer Musik in Salzburg. Es werden Stücke des Genres gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert mit einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich iüber das Gehörte auszutauschen.
    Mi 20. Oktober 2020, 18:00-19:00, Atelier im KunstQuartier, Bergstraße 12, 5020 Salzburg - Zugangsdaten: Webinar (Webex Meeting): https://globalpage-prod.webex.com/join - Meeting number (access code): 137 220 1546 - Meeting password: WPg2Dwq4X4b
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg