07.02.2020

MO 17.2.: 11 Jahre Atelier Gespräche: Erlebnis und Erkenntnis

Wir laden Sie zu einem Rückblick und Ausblick ein, Sie werden schon sehen...

Seit 11 Jahren, in 140 Veranstaltungen mit über 600 Künstlern, Kulturschaffenden und Wissenschaftlern nehmen wir aktuelle Produktionen entlang des Salzburger Kulturkalenders zum Anlass, Universität und Kultur miteinander ins Gespräch zu bringen. Obgleich die beiden recht unterschiedlich getaktet und nicht immer leicht in Einklang zu bringen sind, ergänzen sie einander wunderbar. Kunst und Kreativität zu verstehen heißt so viel wie dem Menschen und seiner Zeit ‘auf den Grund zu gehen’. Darum geht es, und auch darum, wie die vielfältigen Sprech- Tanz-, Musiktheater-, und Festspielproduktionen, Uraufführungen und zeitgenössischen Interventionen entstehen und was sie für und mit uns tun, und dass es nicht nur wertvoll ist, sich unmittelbar mit Produktionen auseinanderzusetzen, sondern dass dies notwendig ist, weil sie uns mit immer Neuem und Unerwartetem konfrontieren – gestern wie heute und morgen. Mit digitalen Medientechnologien eröffnen sich neue und spannende Wege des Erkennens und Erlebens: Folgen Sie mir gemeinsam mit Künstlern auf eine Reise in die vergangenen Jahre und in die Zukunft der Atelier Gespräche!

Sabine Coelsch-Foisner


Um verbindliche Anmeldung bis 12. Februar 2020 wird gebeten: ATELIER_GESPRAECH(at)sbg.ac.at

17. Februar 2020, 19.00 Uhr
Bibliotheksaula
Hofstallgasse 2-4

Birgit Glettler

Atelier Gespräche

Universität Salzburg

Erzabt-Klotz-Str. 1, 5020 Salzburg

Tel: +43-662-8044-4428

E-Mail an Birgit Glettler

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg