04.02.2020

Die Universitätsbibliothek Salzburg unterstützt ArMut teilen

Der traditionelle vorweihnachtliche Bücherflohmarkt an der Universitätsbibliothek Salzburg (UBS) erbrachte 2019 eine Spendensumme von € 4.485-, die in diesem Jahr „ArMut teilen Salzburg“ zukommen.

Durch den Verkauf von nicht mehr benötigten Exemplaren wird an der UBS notwendiger Platz geschaffen und gleichzeitig ein soziales Projekt unterstützt.

„Es freut mich sehr, dass wir nunmehr schon zum fünften Mal mit dem Erlös aus unserem vorweihnachtlichen Bücherflohmarkt Menschen unterstützen können, die diese Hilfe dringend brauchen“, so die Bibliotheksleiterin Ursula Schachl-Raber, „und wenn es sich auch noch um eine Organisation handelt, die bemerkenswerte Arbeit in Salzburg leistet, freut es uns noch viel mehr.“

Was tut ArMut teilen?

ArMut teilen unterstützt Menschen mit festem Wohnsitz in der Stadt Salzburg, die sich in einer finanziellen Notlage befinden. Familien, besonders Alleinerziehende und auch PensionistInnen haben oft damit zu kämpfen, dass es für den notwendigen Lebensunterhalt nicht mehr reicht, weil die Fixkosten steigen und weniger zum Leben überbleibt. An mehreren Standorten in Salzburg betreibt die Organisation deshalb lokale und direkte Umverteilung nach dem Motto: "Wer kann, der gibt - wer Not leidet, bekommt!"

Spendenmöglichkeiten für die jeweiligen Standorte in Salzburg (Mülln, Morzg, Liefering, Parsch, Dompfarre, Itzling) finden Sie unter: http://www.armut-teilen.at/spenden-und-helfen/

Kontakt:
Dr.in Ursula Schachl-Raber (Bibliotheksleiterin),
Universitätsbibliothek Salzburg
ursula.schachl-raber(at)sbg.ac.at, Tel: +43 662 8044 77330

  • ENGLISH English
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg