19.03.2020

FAQs Personalrecht

Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS

Ich bin mit dem Covid-19-Virus infiziert. Was muss ich tun? Wie ist mein Status in dieser Zeit?

Die Meldung muss unverzüglich an die/den direkten Vorgesetzten sowie die/den zuständigen Sachbearbeiter/in der Abteilung Human Resources erfolgen. Eine Erkrankung mit dem Covid-19-Virus wird wie andere Erkrankungen auch als Krankenstand bewertet.

Ich bin in Quarantäne, weil ich unmittelbaren Kontakt mit einer infizierten Person hatte bzw. zuletzt in einem jener Gebiete (zB Rückkehr aus Spanien, Frankreich, Schweiz, Italien, Tirol …) war, für die nach Rückkehr Quarantäne vorgeschrieben ist. Welche Dienstpflichten habe ich jetzt während der Quarantäne?

Vorerst ist die Quarantäne in diesem Fall unmittelbar der/dem OE-Leiter/in zu melden, von dort erfolgt eine Sammelmeldung zu allen Personen an die Abteilung Human Resources.

Ansonsten sind alle Mitarbeiter/innen mit Status „Quarantäne ohne eigene Erkrankung“ angehalten, via Homeoffice soweit möglich (d.h. soweit sie nicht selbst erkrankt sind oder ein anderer Hinderungsgrund vorliegt) ihre Tätigkeiten auszuüben.

Mein Kind besucht den Kindergarten bzw. die Schule, wie sieht es mit meinen Möglichkeiten zur Betreuung aus? Muss ich das melden? Welche Dienstpflichten habe ich während dieser Zeit?

Grundsätzlich hat die Regierung mit der Sonderbetreuungszeit eine Möglichkeit geschaffen, um den Betreuungspflichten während der Zeit der Corona-Maßnahmen unter bestimmten Voraussetzungen nachzukommen. Sofern das Kind/die Kinder nicht älter als 14 Jahre ist/sind und eine Betreuung in Kindergarten/Schule nicht mehr gewährleistet ist (das würde die behördliche Schließung vom jeweiligen Kindergarten/Schule voraussetzen) kann eine Sonderbetreuungszeit im Ausmaß von 3 Wochen ab der behördlichen Schließung vom Arbeitgeber gewährt werden.

Die Universität Salzburg gewährleistet ihren Mitarbeiter/innen, ihre unter 14-jährigen Kinder auch bei nicht behördlich geschlossenen Kindergärten/Schulen unter Beibehaltung der Bezüge selbst zu betreuen.


Die grundsätzliche Erreichbarkeit für Informationszwecke wird jedoch auch währenddessen erwartet.

Auch hier braucht es verpflichtend eine Meldung über Betreuungspflichten für unter 14-Jährige an die OE-Leitung, welche die Meldung zum Status aller Mitarbeiter/innen einer OE an die Abteilung Human Resources weiterleitet.

Wie sind meine Aufgaben im Homeoffice geregelt? Wann muss ich erreichbar sein, wie funktioniert die Erfassung der Arbeitszeit?

Grundsätzlich gelten im Homeoffice dieselben Aufgaben wie auch sonst während der Präsenzzeiten am Arbeitsplatz.

Die Erreichbarkeit muss, soweit dies technisch möglich ist, zu den auch sonst üblichen Dienstzeiten gewährleistet sein, siehe dazu die Vereinbarungen lt. Formular „Dienstzeitregelung/Dienstplan“.

Auch für die Erfassung der Arbeitszeit gelten dieselben Regeln wie üblich.

Meine Tätigkeit lässt sich im Homeoffice nicht ausüben, da dies praktisch nicht möglich ist. Wie sehen meine Aufgaben währenddessen aus? Bleibt das Entgelt aufrecht? Wie sieht es mit Urlaub oder Zeitausgleich aus?

Die Entgeltfortzahlung bleibt gewährleistet. Bitte setzen Sie sich mit Ihrer/m Vorgesetzten in Verbindung, ob es andere Tätigkeiten gibt, die von zu Hause aus ausgeübt werden können.

Gleichzeitig appellieren wir an Sie, im Falle nicht möglicher Ausübung von Homeoffice, vorhandene Kontingente an Alturlaub bzw. Zeitausgleichguthaben zu konsumieren.

Darf ich momentan die Räume der PLUS betreten? 

Prinzipiell ist dies aktuell nur für Personen vorgesehen, denen systemrelevante Aufgaben zukommen. Bitte hierzu mit der/dem jeweiligen Vorgesetzten in Kombination mit dem zuständigen Rektoratsmitglied klären, ob dies möglich ist.

Was passiert mit meinem Dienstverhältnis im Falle der Ausübung von Außerordentlichem Zivildienst?  

Die Regierung hat ehemalige Zivildiener dazu aufgerufen, einen außerordentlichen Zivildienst zur Unterstützung in Pflege und medizinischen Diensten zu leisten. Leisten Mitarbeiter/innen einen solchen, so können sie sich dafür an der PLUS für die Dauer des Außerordentlichen Zivildienstes freistellen lassen.

Die Dauer der Freistellung wird dann bei befristeten Dienstverhältnissen am Ende der bisherigen Laufzeit angefügt.

Drei Punkte seien für alle Gruppen an dieser Stelle festgehalten:

Die Entgeltfortzahlungen sind auch bei Abwesenheit vom Dienstort im bisherigen Umfang gewährleistet.

Für alle weitere Abwesenheitsgründe (Erkrankungen abseits von Covid-19, Pflegeurlaube, Sonderurlaube, Urlaube, Freistellungen …) gelten auch weiterhin die bisher üblichen Abläufe.

Alle ArbeitnehmerInnen müssen für dienstliche Zwecke erreichbar sein, da es derzeit beinahe täglich zu Änderungen der Rahmenbedingungen, und damit zB auch der Anwesenheiten, durch adaptierte Regierungsbeschlüsse o.ä. kommen kann.

Bei zusätzlichen personalrechtlichen Fragen in Zusammenhang mit der Coronakrise wenden Sie sich bitte an covid_personal(at)sbg.ac.at.

 

  • ENGLISH English
  • News
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    17h FRANK MAX MÜLLER (Salzburg/Gießen): Das Kollektiv ist tot, es lebe das Kollektiv! 1968 und die andauernde Suche nach Modellen der Zusammenarbeit in den Künsten // ANMELDUNG zu den Web-Vorträgen per E-Mail an: Anna.Estermann@sbg.ac.at // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Der Botanische Garten der Universität Salzburg öffnet. Ab dem 2. Juni gelten die üblichen Öffnungszeiten.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Ziel des neugegründeten Forschungsnetzwerks „Africa-UniNet“ ist es, afrikanische und österreichische Universitäten zusammenzubringen und gemeinsame Kooperationen voranzutreiben.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Distance Learning für Austauschstudierende und Abschluss von Lehrveranstaltungen aus dem Ausland
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 04.06.20 acid communism
    04.06.20 Let’s play Infokrieg. Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg