30.11.2020

When the Digital Start to Studying becomes a Crucial Test

The Paris Lodron University of Salzburg has launched an in-house mentoring program for new students as part of the “On Track” project. And it has come at the right time, because the lockdown has made the start of their studies into a real challenge for many first-semester students.

Das erste Semester an der Uni ist eine entscheidende Übergangsphase. Studierende entwickeln ihr Selbstbild von einem  Schüler*innen-Selbst zu einem Student*innen-Selbst weiter. Sie feiern erste karrierebezogene Erfolge und lernen auch aus anfänglichen Fehlversuchen. Dieser Übergang sollte trotz und besonders wegen des Lockdowns positiv gestaltet werden! Denn ein erfolgreiches Studium beinhaltet neben dem Aufbau von (Fach-)Wissen auch persönliches Wachstum und die Entwicklung einer selbstständigen, professionellen Identität. Doch diese Entwicklung findet nicht nur allein statt, sondern im Austausch zu Studienkolleg*innen und im Kontakt zum eigenen Fachbereich und zur Universität an sich. Kontakt und Austausch - zwei wesentliche Faktoren, die die aktuelle Lockdown-Situation für Studierende nur schwer zulässt. Der Studienbeginn kann so zur Zerreißprobe werden, denn viele Erstsemestrige sind dadurch versucht sich nur auf Freundschaften zu Schulfreund*innen zu verlassen, aber nur wenig neue Uni-Kontakte zu knüpfen.

Das Projekt “On Track” bietet hier Unterstützung mit einem digitalen Mentoring-Programm für Erstsemestrige, indem es Studierende der Uni Salzburg über ein interaktives Netzwerk verbindet. Das Mentoring Programm für Erstsemestrige ist zu Beginn des neuen Studienjahrs 2020 großflächig gestartet. Über 200 sogenannte „Erstis“ aus verschiedenen Fakultäten haben sich angemeldet und werden mittlerweile von einem/einer höhersemestrigen Mentor*in begleitet. Sie erhalten Hilfe dabei, ihr Studium und ihr Leben als Studierende zu navigieren und zu gestalten. Die Mentoren und Mentorinnen werden parallel dazu durch das On Track-Team ausgebildet, um ihre Schützlinge bestmöglich zu unterstützen. Zusätzlich finden regelmäßige digitale Events statt, wie beispielsweise vergangene Woche das digitale On Track – PubQuiz, wo 186 Mentor*innen und Mentess freundschaftlich miteinander wetteifern konnten.

Wichtig ist es, Studierenden in dieser herausfordernden Zeit Möglichkeiten zu bieten, um sich untereinander vernetzen zu können, und Räume zum aktiven Austausch zu schaffen. Das On Track-Projekt sowie die Paris Lodron Universität Salzburg freuen sich daher sehr darüber, dass das Mentoring-Programm von den Mentor*innen so engagiert unterstützt und von den Erstsemestrigen so positiv angenommen wird. Das Team sieht auch den Ergebnissen der begleitenden Forschung zur Wirkung des Programms äußerst optimistisch entgegen und hofft mit ihren Angeboten eine erfreuliche Entwicklung begleiten zu können.

Bildnachweis: Wes Hicks via Unsplash

Ansprechpartner:
Stefan Reiß, Stefan.reiss@sbg.ac.at, DW -5129

Weitere Informationen:
https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=213562&L=0
https://www.uni-salzburg.at/fileadmin/multimedia/PR_Kommunikation/documents/SN-Beilage_Maerz_20/UN_4-16.pdf

 

  • ENGLISH English
  • News
    Der Fachbereich Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg freut sich, über eine wegweisende Publikation unseres Kollegen Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Görtschacher gemeinsam mit Prof. David Malcolm von der SWPS University of Social Sciences and Humanities in Warschau informieren zu dürfen.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Am 05. März 2021 hält Univ. Prof. John W. C. Dunlop einen Vortrag zum Thema "Swarming Behaviour in Confinement - How curved surfaces influence pattern formation in biology." Der Vortrag findet um 14 Uhr online via Webex statt. Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Der Projektantrag BioMat-TEM mit dem Gesamtvolumen von 1,948 Mio € im Rahmen der Infrastrukturförderung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) wurde bewilligt.
    Sechs Forscher*innen aus Europa und den USA wurden kürzlich mit dem renommierten IFIP TC13 Pioneer Award für weltweit herausragende Beiträge zum Thema Human-Computer Interaction ausgezeichnet. Darunter der Leiter des HCI an der PLUS, Prof. Manfred Tscheligi.
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens wird der Lehr- und Prüfungsbetrieb im gesamten Sommersemester im Distanzmodus durchgeführt.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
  • Veranstaltungen
  • 04.03.21 Grenzgänge - Folgen von neuen Grenzen für Arbeit und Unternehmen 4.3.2021
    05.03.21 Swarming Behaviour in Confinement How curved surfaces influence pattern formation in biology.
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg