• 2012

    Ursula Schachl-Raber, Helga Embacher, Andreas Schmoller und Irmgard Lahner (Hrsg.) Buchraub in Salzburg. Bibliotheks- und NS-Provenienzforschung an der Universitätsbibliothek Salzburg. Mit Beiträgen von Andreas Schmoller, Helga Embacher, Monika Eichinger, Irmgard Lahner und Ute Palmetshofer, Salzburg : Müry Salzmann, 2012.  

    Beiträge:

    Schmoller, Andreas

    "Der glücklichste Bibliothekar". Biografische Skizze zu Ernst Frisch, S. 20-35.

    Schmoller, Andreas

    Zwischen erzwungener Anpassung und offener Kooperation. Die Studienbibliothek Salzburg im Nationalsozialismus, S. 36-69

    Embacher, Helga

    Die Enteignung der Bibliothek des Katholischen Universitätsvereins, S. 70-83.

    Schmoller, Andreas

    "Unbrauchbare Bestände". Die "Ahnenerbe"-Bücherei Salzburg, S. 84-101.

    Eichinger, Monika

    Nationalsozialistisches Erbe und Neubeginn. Die Studienbibliothek Salzburg 1945-1950, S. 102-121.

    Schmoller, Andreas

    Einleitung. Erste Fragen, erste Recherchen, erste Ergebnisse, S. 124-133.

    Lahner, Irmgard; Schmoller, Andreas

    Buchraub in Salzburger Bibliotheken 1938-1945. Schloss Leopoldskron, Borromäum, Konradinum Eugendorf, Benediktinerstifte St. Peter und Michaelbeuern, S. 134-167.

    Lahner, Irmgard

    Die Sondersammlungen der Universitätsbibliothek Salzburg, S. 168-191.

    Eichinger, Monika; Palmetshofer, Ute

    Spurensuche. Problematische Erwerbungen der UB Salzburg, S. 192-217.

    Eichinger, Monika; Palmetshofer, Ute

    Herrenloses Raubgut? Die Bestände aus dem Offenbach Archival Depot und der "Sammlung Tanzenberg“, S. 218-235.

    Schmoller, Andreas

    Smolensk nach Salzburg - und wieder zurück? Sicherung und Raub von Büchern während des Angriffs auf die Sowjetunion durch einen Salzburger Wehrmachtssoldaten 1941, S. 236-246.

    Ute Palmetshofer, Monika Eichinger

    Provenienzforschung an der Universitätsbibliothek Salzburg - Ein Werkstattbericht, in: Mitteilungen der VÖB 65 (2012) 1, 22-38.

  • 2011

    Andreas Schmoller

    Die Suche nach NS-Raubgut an der Universitätsbibliothek Salzburg. Quellen und Methoden der Provenienzforschung, in: Bruno Bauer/Christina Köstner/Markus Stumpf (Hg.), NS-Provenienzforschung an österreichischen Bibliotheken. Anspruch und Wirklichkeit, Graz/Feldkirch 2011, 233-250.

    Ursula Schachl-Raber, Brigitte Wallinger-Schorn
    Der hinterlassene "Fingerabdruck". Ein Forschungsprojekt der Universitätsbibliothek Salzburg zu Buchraub und NS-Geschichte, in: Ute Bergner/Erhard Göbel (Hg.) The Ne(x)t Generation. Das Angebot der Bibliotheken. 30.Österreichischer Bibliothekartag Graz, 15.-18.9.2009, Graz/Feldkirch 2011, 266-268.

  • 2010

    Andreas Schmoller

    Buchspuren eines „Kulturkampfes“. Akzente und Perspektiven eines Projektes der Universitätsbibliothek Salzburg zu Buchraub und NS-Geschichte, in: Mitteilungen der Gesellschaft für Buchforschung in Österreich, 2010-1, 17-22.

  • 2009

    Andreas Schmoller, Brigitte Wallinger-Schorn

    „NS-Raubgut in der Uni-Bibliothek?“, in: Salzburger Nachrichten, 12.12.2009 (Universitäts-Magazin 4/09)

  • 2008

    Ursula Schachl-Raber (Hg.)

    Bücherverbrennung – gegen das Vergessen: 30.4.1938 – 30.4.2008. Salzburg 2008.
  • News
    Tom Rosenstiel, einer der anerkanntesten Denker zur Zukunft der Medien, spricht am 23. Mai um 19.00 Uhr im HS 380 der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) über die Zukunft der Demokratie im Zeitalter von Fake News, den Aufstieg der russischen Trolle im Internet und wie Journalismus in Zukunft aussehen wird.
    Von Essen bis Wickeln: Die Natur bestimmt den Rhythmus vieler Jungeltern. Damit Familienfreundlichkeit auch bei allen ankommt, hier einige Infos, wie und wo an der Universität Salzburg der Alltag mit Kleinkind leichter fällt.
    Zum Auftakt des 20. Österreichischen Juristentags findet am 23. Mai 2018 um 18 Uhr an der Universität Salzburg in der Reihe „Rechtspanorama“ eine Podiumsdiskussion zum Thema „Gefährden Facebook & Co die Demokratie?“ statt. Veranstalter sind die Tageszeitung „Die Presse“ und die Universität Salzburg.
    Ab sofort bis 3. Juli ist die Anmeldung zur ditact_women’s IT summer school der Universität Salzburg, die von 20. August bis 1. September am Unipark Nonntal und an der Fachhochschule Salzburg stattfindet, möglich.
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet chair in EU law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    Vortragsreihe Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive, Auftakt am 17. April 2018, 17.15–18.45 Uhr, HS Thomas Bernhard (Unipark)
    Veranstaltungsreihe zum 80-Jahr Gedenken an die Bücherverbrennung in Salzburg
  • Veranstaltungen
  • 23.05.18 Polemik zwischen Kunst und Religion bei Luis Buñuel
    24.05.18 Detection of periodicity in functional time series
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg