eingereicht bei Ass.Prof.in Dr.in Gertraud Putz

"Arbeitslosigkeit - Eine Herausforderung für die Kirche", eingereicht von Erwin Neumayer, September 1999.

"Der christliche Unternehmer im Spannungsfeld zwischen Nächstenliebe und Gewinnmaximierung", eingereicht von Mag. Georg Mayr Melnhof, März 2001.

"Frauenbewegung - Frauenrechte. Ein historisches Kaleidoskop rund um Olympe de Gouges und Mary Wollstonecraft", eingereicht von Yvonne Kaltenberger, April 2001.

"Das Verhältnis zwischen der kath. Kirche und des Nationalsozialismus bis 1937. Die Enzyklika "Mit brennender Sorge" als Antwort des Papstes auf die antikatholische Kirchenpolitik des Dritten Reiches", eingereicht von Christian Mühlmann, Jänner 2002.

"Unternehmensethik als Gewinn! Der unternehmensethische Ansatz nach Peter Ulrich und seine Grundlage für ein dem Leben dienendem Personalmanagement", eingereicht von Robert Bahr, Juni 2002.

"Edith Stein - Teresia Benedicta vom Kreuz. Darstellung ihres Lebensweges vom Unglauben bis zur Erkenntnis des Kreuzes Christi", eingereicht von Dennis Hafner, März 2003.

"Menschenrechte für Embryonen", eingereicht von Johannes Schmuck, Oktober 2003.

"Die Lehre vom gerechten Krieg in der Katholischen Kirche im Wandel der Zeit", eingereicht von Raphael Kaspar OSB, Dezember 2004.

"Globalisierung und Weltwirtschaft im Kontext der Christlichen Soziallehre", eingereicht von Michael Kassin, Juni 2005.

"Kirchenasyl. Chancen und Grenzen", eingereicht von Martin Eller, Dezember 2005.

"Nachhaltigkeit - Das neue Sozialprinzip", eingereicht von Birgit R. Aita, September 2007.

"Franz Jägerstätter - Ein politischer Heiliger?", eingereicht von Markus Fallbacher, Oktober 2007.

"Papst Johannes Paul II., ein Kämpfer für den Frieden", eingereicht von Roland Christian Frühauf, Mai 2009.

"Sind sie denn keine Menschen? Das Ringen um die Rechte der indigenen Völker Mexikos mit besonderer Berücksichtigung des Bundesstaates Chiapas", eingereicht von Susanne Walchshofer, Juni 2009.

"Die Menschenrechte auf Nahrung und auf Wasser", eingereicht von Gregor Dittrich, Juli 2010."Die Stellung der Familie in Kirche und Gesellschaft", eingereicht von Sarah Herzog, Oktober 2010.

"Caritas - Die Liebe Gottes konkretisiert im Dienst an Mensch und Gesellschaft. Der Caritasverband - mehr als eine Organisation?", eingereicht von Josef Brandstätter, Jänner 2011.

"Verletzung der Frauenrechte im 21. Jahrhundert. Aufgezeigt an einigen ausgewählten Beispielen", eingereicht von Anita Klaric, Mai 2011.

"Caritas - Die Liebe Gottes konkretisiert im Dienst an Mensch und Gesellschaft. Der Caritasverband - mehr als eine Organisation?", eingereicht von Josef Brandstätter, Juni 2011. (Überarbeitete Version für die 2. Diplomarbeit.)

"Zwischen 'Friedensbertha' und Galionsfigur des Pazifismus - Bertha von Suttners Lebenswerk aus friedenspolitischer Perspektive", eingereicht von Susanne Antonie Ogris, Dezember 2011.

"Gesellschaft und Tod. Bestattungskultur und Todesstrafe - Ausdruck des gesellschaftlichen Verhältnisses zum Tod", eingereicht von Christa Johanna Fuchsberger, September 2012.

"Migration, Asyl, Flüchtlinge und Fremde - eine Herausforderung für Gesellschaft und Kirche", eingereicht von Elisabeth Julia Kronreif, August 2013.

"Jugend und Gesellschaft. Kirchliche Jugendarbeit als Antwort auf die Zeichen der Zeit mit einem Einblick in die Jugendarbeit des Jugendhauses Stift Göttweig", eingereicht von Johann Schweighofer (Fr. Benjamin), August 2013.

"Don Bosco – Ein politischer Heiliger" eingereicht von Bernadette Maria Theresia Schwarz, Februar 2014.

"Die Olympische Idee und die Gesellschaft. Finden olympische Werte, christliche Ethik und gesellschaftlicher Wandel Ausdruck in den Olympischen Spielen?" eingereicht von Elisabeth Binder, Mai 2014.

"Politische Freiheitsrechte – Mit besonderer Berücksichtigung der Religions-, Glaubens- und Gewissensfreiheit" eingereicht von Mag. Joachim Lierzer, Juni 2014.

"Die Entwicklung des Frauenwahlrechts. Zu den Rollen Hildegard Burjans und Helene Webers im Kampf für eine gerechte Gesellschaft." eingereicht von Janet Brand, Oktober 2014.

"Die Seligpreisungen (Mt 5.3-12) als Herausforderung für die Sozialethik." eingereicht von  Elisabeth Katzdobler, Dezember 2014.

"Der freie Sonntag. Gesellschaftliche und kirchliche Aspekte." eingereicht von Veronika Annemarie Huber, März 2015.

"Unsere Gesellschaft im 21. Jahrhundert. Ein Ausweg aus der Narzissmusfalle, aufgezeigt  am dialogischen Prinzip Martin Bubers." eingereicht von Manuela Meinhart, Mai 2015.

"Robert Schuman. Vater Europas – Christlicher Wegbereiter der europäischen Einheit." eingereicht von Josef Astner, August 2015.

"Gewaltfreier Widerstand. Herausforderung für das 21. Jahrhundert." eingereicht von Birgit Leuprecht, Oktober 2015.

"Die soziale Stellung des Kindes in der Gesellschaft im Laufe der Geschichte von der Antike bis in die Gegenwart." eingereicht von Stephanie Maria Hödl, März 2017.

"Kinder- und Jugendarmut in Österreich. Aspekte, Ursachen und Auswirkungen eines multidimensionalen Phänomens." eingereicht von Huber Benjamin, Oktober 2017.

  • News
    Markus Ellmer BSc MSc, Universitätsassistent im Bereich Human Resource Management, wurde in Mailand im Rahmen der Internationalen E-HRM Conference für sein gemeinsam mit Astrid Reichel verfasstes Paper "An affordance approach to eHRM-based employee voice", mit dem Best PhD Paper Award ausgezeichnet.
    Bereits zum 6. Mal wurde am 3. Dezember in Salzburg der AK Wissenschaftspreis verliehen. Ausgezeichnet in der Kategorie "Wirtschaft und Recht" wurde Thomas Kukla, LLM oec. mit seiner Masterarbeit zum Thema "HR-Analytics im betriebswirtschaftlichen und datenschutzrechtlichen Kontext unter besonderer Berücksichtigung der Datenschutz-Grundverordnung " (Hauptbetreuerin: Prof. Dr. Astrid Reichel, Nebenbetreuer: Markus Ellmer MSc).
    Am 22. Jänner 2019 um 19 Uhr wird im Literaturarchiv Salzburg diese bemerkenswerte Korrespondenz, der dritte Band der im Literaturarchiv entstehenden Salzburger Bachmann Edition, präsentiert. Der Eintritt ist frei.
    Univ.-Prof. Dr. Nicola Hüsing wurde für ihre bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten ausgezeichnet und für die EURASC nominiert.
    Dr. Lorenz Aglas, senior scientist der Arbeitsgruppe Ferreira im Fachbereich Biowissenschaften, ist Gewinner des AK-Wissenschaftspreises der Arbeiterkammer Salzburg.
    Become an expert in EU politics, law and economics
    INTERNATIONALE TAGUNG // Mi 23.1., 18.30h LESUNG Kathrin Röggla (Berlin): "Revision", Moderation: Bettina Hering (Leitung Schauspiel, Salzburger Festspiele) // Do 24.1., 18.30h W&K-FORUM: PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer, Hans-Werner Kroesinger, Kathrin Röggla und Christine Umpfenbach. Moderation: Christoph Lepschy // Fr 25.1. 19.00h THEATER "Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen". Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Straße 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik
    Am Donnerstag, 24. Jänner 2019 geht ab 19.00 Uhr in Kooperation mit der ÖH Salzburg in der Hauptbibliothek bereits die achte Nachtschicht@UBS über die Bühne.
    Kennst du den Spruch: "Praktikum im Ausland - das wird ja noch nichts. Außerdem zu kompliziert..." STIMMT GAR NICHT - es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Umfangreiche Informationen am 24.01. ab 15:00 Uhr im Unipark!
    Do 24.1., 18.30h PODIUMSDISKUSSION mit Ulrike Hatzer (Regisseurin / Mozarteum), Hans-Werner Kroesinger (Regisseur), Kathrin Röggla (Autorin) und Christine Umpfenbach (Regisseurin). Moderation: Christoph Lepschy (Mozarteum) // Theater im KunstQuartier, Paris-Lodron-Str. 2a // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla / 19 Uhr Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg // Eintritt frei, Zählkarten unter: +43 662 6198-3121 (Mo-Fr, 9-12h), schauspiel@moz.ac.at // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    Die Schriftstellerin Cécile Balavoine verbrachte ein Erasmusjahr an der Universität Salzburg. Ihre Begeisterung für die Stadt Salzburg und die Musik Mozarts ist auf jeder Seite ihres ersten Romans MAESTRO spürbar.
    Einladung zur Tagung NEUERE ENTWICKLUNGEN IM EUROPÄISCHEN ASYLRECHT
    Mo 28.1.2019, 17.15 Uhr, HS E.001 (Unipark) - Univ.-Prof. Dr. Christian Wiese (Frankfurt a.M.) - Zwiespalt und Verantwortung der Nähe: Raphael Straus und James Parkes über jüdisch-christliche Nachbarschaft
    Am 31. Januar 2019 kommt Professorin Nadine Marquardt (Bonn) für einen Gastvortrag zum Thema "Armut und Strafe" nach Salzburg.
  • Veranstaltungen
  • 22.01.19 Knöchelspielende Kinder und streitende Knaben. Die Londoner Beißergruppe und ihr Umfeld
    23.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    23.01.19 Lesung: Kathrin Röggla ('Revision')
    24.01.19 Pflege und Betreuung – Who cares?
    24.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    24.01.19 "Go International" - Praktikum im Ausland
    24.01.19 W&K Forum: Podiumsdiskussion - Documentality!? Realitäten im Theater der Gegenwart
    24.01.19 8. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch!
    25.01.19 Kathrin Röggla und die „Recherchegespenster“. Realitäten in Prosa und Theater der Gegenwart
    25.01.19 Röggla hat Angst. Ein Trimm-dich-Pfad für Angsthasen. Ein Szenenstudium nach Texten von Kathrin Röggla
    26.01.19 Kathrin Röggla: Dokumentarisches Schreiben
    28.01.19 Neuere Entwicklungen im europäischen Asylrecht
    28.01.19 Psychotherapieausbildung in Deutschland
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg