Bachelorstudium Slawistik

Kurzbeschreibung des Studiums:

Das Bachelorstudium Slawistik bietet einen optimalen Einstieg in die professionelle und wissenschaftliche Beschäftigung mit slawischen Sprachen und Kulturen. Die wissenschaftlichen Teilbereiche Sprach- Literatur- und Kulturwissenschaft werden von einer intensiven Sprachausbildung in Polnisch, Tschechisch oder Russisch begleitet, in der muttersprachliche LektorInnen unterrichten. Im Rahmen des Studiums wird eine von diesen Sprachen als Schwerpunkt und eine weitere bis auf ein kommunikatives Niveau erlernt.

Wie lange dauert das Studium?

Das Studium dauert in der Regel 6 Semester und umfasst 180 ECTS-Punkte.

Welchen Abschluss erhalte ich?

Bachelor of Arts Slawistik

Welche Berufsbilder gibt es? Welche Berufsaussichten habe ich?

Die sprachliche, interkulturelle und wissenschaftliche Kompetenz, die AbsolventInnen erwerben, ist im Berufsleben vielfach einsetzbar und kann im Rahmen eines Masterstudiums vertieft werden. Unsere AbsolventInnen der Slawistik, ausgerüstet mit der Kenntnis von mindestens zwei slawischen Sprachen, mit  einem soliden Überblick über den geographischen sowie kulturellen Raum Osteuropas und einem Studienaufenthalt in einem oder mehreren slawischen Ländern, verfügen über die besten Voraussetzungen auf eine Anstellung in der Tourismusbranche, im Kulturbereich oder in der Erwachsenenbildung.

Wer berät mich?

Zum Bachelorstudium Slawistik führt Frau Gertraut Hatheyer sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiter Bob Muilwijk und Philipp Kaysers durch.

Link zur Studienberatung

Studienpläne - Das Lesen der Studienpläne ist die erste Informationsquelle für Studierende!

Curriculum (Version 2020 aktuell)

Curriculum (Version 2016)

Bachelorstudium Sprache - Wirtschaft - Kultur (Polnisch, Russisch, Tschechisch)

Kurzbeschreibung des Studiums

Sie interessieren sich für slawische Sprachen, Wirtschaft und Kultur? Für ein in Österreich einzigartiges Studium, das nationale und internationale Berufsperspektiven bietet? Dann ist das Bachelorstudium Sprache – Wirtschaft – Kultur mit seiner innovativen Kombination von Geistes- und Wirtschaftswissenschaften perfekt für Sie! Das neue Bachelorstudium vermittelt Ihnen fundierte Kenntnisse in der ausgewählten Fremdsprache, deren Kulturraum sowie der Betriebswirtschaftslehre und bereitet Sie als Absolvent/in dieser innovativen Universitätsausbildung optimal auf die Anforderungen einer vernetzten Wirtschaftswelt vor.

Wie lange dauert das Studium?

Das Studium dauert in der Regel 6 Semester und umfasst 180 ECTS-Punkte.

Welchen Abschluss erhalte ich?

Bachelor of Arts Sprache-Wirtschaft-Kultur

Welche Berufsbilder gibt es? Welche Berufsaussichten habe ich?

Mit dem BA Sprache – Wirtschaft– Kultur können Sie entweder direkt in die Berufstätigkeitstarten oder – je nach angestrebter Profilbildung – ein weiterführendes Masterstudium anschließen. Berufsfelder mitinterkulturellen Bezügen, die unseren Absolventinnen und Absolventen offenstehen, sind z.B.: Unternehmensberatung, Personalmanagement, Kulturmanagement, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Verlags- und Pressewesen, Öffentlicher Dienst, Werbebranche, Internationale Organisationen, Tourismus, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung, Bank- und Finanzmanagement, Forschung und Wissenschaft, Journalismus bzw. Wirtschaftsjournalismus.

Wo kann ich mich detailliert zum Studium informieren? Wer berät mich?

Weitere Informationen zu diesem Studium finden Sie auf unserem Folder und auf der Webseite von Sprache - Wirtschaft - Kultur: http://swk-uni-salzburg.net/ 

Zum Bachelorstudium Sprache-Wirtschaft-Kultur führt Frau Gertraut Hatheyer sowie die wissenschaftlichen Mitarbeiter Bob Muilwijk und Philipp Kaysers durch.

Link zur Studienberatung

Studienpläne - Das Lesen der Studienpläne ist die erste Informationsquelle für Studierende!

Curriculum (Version 2018)

Antrag und Bestätigung für die Pflichtpraxis

Plakat zum Studiengang Sprache-Wirtschaft-Kultur

Unterrichtsfach Russisch

Kurzbeschreibung des Studiums

Für das Studium sind keine Vorkenntnisse in der russischen Sprache erforderlich. Im Fokus des Studiums steht die Ver-bindung von Sprachlehre, Fachwissenschaften (Literatur- und Sprachwissenschaft sowie interdisziplinäre Zugänge zu Literatur- und Kulturwissenschaft) und der Fachdidaktik des Russischen. Im Cluster Mitte (Oberösterreich und Salzburg) wird dieses Studium ausschließlich in Salzburg angeboten.

Wie lange dauert das Studium?

Das Lehramtsstudium Unterrichtsfach Russisch unter-teilt sich in Bachelorstudium (8 Semester) und Masterstudium (4 Semester).

Welchen Abschluss erhalte ich?

Bachelor und Master Lehramt Russisch

Welche Berufsbilder gibt es? Welche Berufsaussichten habe ich?

Dank der Verbindung von universitär-wissenschaftlicher Lehre und mehreren Schul-praktika werden die zukünftigen RussischlehrerInnen auf das Lehramt an österreichischen Schulen optimal vorbereitet.

Wo kann ich mich detailliert zum Studium informieren? Wer berät mich?

Detaillierte Informationen zum Lehramtsstudium gibt es auf der Homepage der School of Education. Eine persönliche Beratung zum Unterrichtsfach Russisch bietet Frau Dr. Julia Hargaßner an. Sie ist für die Fachdidaktik Russisch am Fachbereich Slawistik zuständig.

Studienpläne - Das Lesen der Studienpläne ist die erste Informationsquelle für Studierende!

Bachelorstudium Lehramt Russisch

Curriculum (Version 2019 - aktuell)

Curriculum (Version 2016)

Masterstudium Lehramt Russisch

Curriculum Master Lehramt Russisch (Version 2019 - aktuell)

Curriculum Master Lehramt Russisch (Version 2017)

 

 

Interdisziplinäre Masterstudiengänge mit Schwerpunkt Slawistik

Das Masterstudium Slawistik wird ab WS 2016/17 durch zwei neue Masterstudiengänge ersetzt, einem Masterstudium Sprachwissenschaft und einem Masterstudium Literatur-und Kulturwissenschaft. Die neuen Masterstudiengänge sind fachbereichsübergreifend konzipiert und bieten jeweils eine Spezialisierung in einem der möglichen Schwerpunktfächer an. 

Informationen zu diesen beiden Masterstudiengängen und deren Studienpläne können auf der jeweiligen Webseite eingesehen werden:

www.uni-salzburg.at/SWLS (Sprachwissenschaft/Language Sciences)

www.uni-salzburg.at/LKW (Literatur- und Kulturwissenschaft)

 

Doktorat

Doktoratsstudium an der an der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät

Curriculum 2017

Curriculum 2013/14, auslaufend

mehr Informationen zum Studium

  • ENGLISH English
  • News
    Mit dem PLUS Talk wurde bereits 2020 ein neues Kommunikationsformat der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Im Rahmen dieses Formats treten Mitglieder des Rektorats zu bestimmten Schwerpunktthemen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PLUS, Studierenden und Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit in Diskurs. Die Diskussionen finden LIVE statt und bieten Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, zu aktuellen Themen Fragen zu stellen.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Nach Austausch mit dem Ministerium und in intensiver Beratung mit den Dekanen hat das Rektorat der Paris Lodron Universität Salzburg entschieden Prüfungen derzeit grundsätzlich nur mehr online durchzuführen. Dazu gelten folgende Punkte:
    Dialog und Befreiung in einer digitalen Zukunft - Ort und Zeit: Paris Lodron Universität Salzburg; 14.–16. Oktober 2021 - Ansprechpartner: markus.maier@stud.sbg.ac.at
    Herausforderungen gibt es im elementarpädagogischen Alltag zahlreiche, nicht nur in Coronazeiten. Die Kunst liegt im konstruktiven Umgang mit anspruchsvollen Situationen. Dem Thema „Lösungsorientiert mit Herausforderungen – kompetent und sicher – umgehen“ widmet sich der vierte Tag der Elementarbildung in Salzburg 22.01.2021, der aufgrund der pandemiebedingten Maßnahmen in digitaler Form stattfinden wird.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst im Jänner und Februar 2021 insgesamt drei Online-Vorträge:
    INTERDISZIPLINÄRE TAGUNG unter der Leitung von Reinhard Heinisch, Reinhard Klaushofer, Christoph Kühberger und Margit Reiter
    Prof. Dr. Hans van Ess (Vizepräsident der Ludwig-Maximilians-Universität und Professor am Institut für Sinologie) mit dem Thema "Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert" am Dienstag, den 19. Januar 2021 um 18:00 Uhr.
    10h /Online-Matinee mit Vortrag und Gespräch aus der Reihe „Artes“ mit Robert Brennan und Wolf-Dietrich Löhr.
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 27. Jänner 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Im Rahmen der Reihe „MUSIK & MEDIZIN“ organisiert der Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst am 3. Februar 2021 einen weiteren Online-Vortrag:
    Die Rechtsakademie an der Universität Salzburg bietet im Jänner 2021 drei Online-Seminare zu den Themen Update Wettbewerbsrecht (Kartellrecht und UWG) am Freitag, 15.1.2021, Update GmbH-Recht am Freitag, 22.1.2021 und Update Gewährleistungsrecht am Freitag, 29.1.2021, an.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit dem „Award of Excellence“ werden die besten Dissertationen eines Studienjahres an österreichischen Hochschulen ausgezeichnet. Unter den Preisträgern ist Marina Pagano, Mitarbeiterin des FB Romanistik und Mitglied des Doktoratskollegs "Ästhetische Kommunikation".
    Knochen haben die außergewöhnliche Eigenschaft sich an äußere mechanische Einflüsse anzupassen und gezielt dort neues Material aufzubauen, wo es am dringendsten benötigt wird. Bereiche, die nur schwachen mechanischen Belastungen ausgesetzt sind, werden hingegen abgebaut.
    Das Land Salzburg schreibt in Abstimmung mit der Paris Lodron Universität Salzburg das neue Förderprogramm Digital Humanities aus. Unterstützt werden neue, innovative Forschungsvorhaben aus dem GSK-Bereich mit interdisziplinärer Ausrichtung, die sich mit dem Einsatz digitaler Technologien auseinandersetzen.
  • Veranstaltungen
  • 19.01.21 Pecha Kucha - Ideen kurz & knackig präsentieren
    19.01.21 Neukonfuzianismus im 21. Jahrhundert
    20.01.21 Das doing menstruation in der Gesellschaft der Nachhaltigkeit
    20.01.21 Wie wirkt Musik?
    21.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Friderike ›Zweig‹ und weibliche Intellektualität im frühen 20. Jahrhundert
    22.01.21 Update GmbH-Recht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg