Veranstaltungen 2013

  • 16. Dezember: Buchpräsentation und Fachgespräch zum Band "Erbschaftssteuer im Kontext"

Das Thema "Erbschaftssteuer" ist inzwischen zu einem Dauerbrenner der österreichischen Steuer- und Sozialstaatsdebatte geworden. Deshalb wurde die Gelegenheit, ein Buch zu diesem Thema präsentieren zu können, zu einem Fachgespräch genutzt, in dem ausgewiesene Experten Stellung beziehen werden zu den Beiträgen von Autoren, die an diesem Band mitgearbeitet haben. Ihr Kommentar wird der Anlass zu einem spannenden Nachmittag mit anregenden Diskussionen werden.Genauere Informationen und die Einladung zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

  • 4. Dezember: Schüleruni "Obdachlosigkeit"

  • 20. bis 22. November: Veranstaltungsreihe "Lokales Wissen"

Die Veranstaltungsreihe "Lokales Wissen" (Local Knowledge) soll eine Landkarte des Diskurses über Lokales Wissen aufzeigen und unterschiedliche Arten und Orte des Diskurses miteinander in produktiven Austausch bringen.Ort: Bildungshaus St. Virgil, Salzburg.

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen finden sich unter: Lokales Wissen

  • 5. November: ASAP Vernetzungstreffen und Fachgespräch "Was tun? Etwas tun. Bedingungen und Möglichkeiten der Armutsbekämpfung"

Das ZEA ist "Heimat" des österreichischen Ablegers des internationalen Netzwerkes "Academics Stand Against Poverty - ASAP" und hat für den 5. November KollegInnen aus der Wissenschaft und Praxis zu einem Netzwerkzreffen nach Salzburg eingeladen. Neben Impulsreferaten zu zentralen Themen der Armutsforschung und Armutsbekämpfung wurden im Rahmen des Workshops auch konkrete Ideen für künftige Projekte und Kooperationen diskutiert. Weitere Informationen, eine Rückschau und Videos der Impulsreferate finden Sie hier: ASAP Vernetzungstreffen

  • 15. Oktober: 6. Regionale Salzburger Armutskonferenz "Jugend Armut Bilder"

  • 3. und 4. Oktober: Tagung "Praktische Philosophie?"

Am 3. und 4. Oktober kamen KollegInnen aus dem gesamten deutschen Sprachraum zur Konferenz "Praktische Philosophie?" nach Salzburg. Den Eröffnungsvortrag hielt Prof Peter Koller (Graz) zum Thema "Ideale und nicht-ideale Moral". Insgesamt wurden fast 60 Vorträge zu Themen aus allen Teildisziplinen der praktischen Philosophie gehalten.

Nähere Informationen finden sich auf der Konferenzseite: Tagung Praktische Philosophie?

  • 18. September: Buchpräsentation "Armut und Wissen"

Die vor kurzem erschienene Publikation "Armut und Wissen" war der Anlass, zu einer Präsentation mit Mag. Maria Stern - ehemalige Armutsbetroffene, Singer-Songwriterin und Aktivistin für Alleinerzieherinnen und gegen Kinderarmut - am 18.9. Weitere Teilnehmer waren Christina Repolust und Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn. Vor ca. 40 Gästen entspannten sich intensive Gespräche, die bei einem langen Ausklang vertieft wurden. Wir danken all unseren Gästen für das Interesse und die Gespräche an diesem gelungenen Abend! Vor allem auch herzlichen Dank an Maria Stern, Christina Repolust und nichtzuletzt Soziallandesrat Heinrich Schellhorn!

Eindrücke von der Buchpräsentation (Bilder, Videos) und nähere Informationen zum Band finden Sie hier: Armut und Wissen

  • 22.-24. August: Konferenz "Justice, Taxation and Social Policy"

Das ZEA organisiert von 22. bis 24. August 2013 eine internationale und interdisziplinäre Konferenz zum Thema "Justice, Taxation and Social Policy". Neben den vier Hauptvorträgen, die von ExpertInnen aus Europa und den USA gehalten werden, umfasst das Programm knapp 30 Vorträge.

Nähere Informationen finden sich auf der Konferenzseite: Justice, Taxation and Social Policy

  • 3. Juli: Verleihung der Zertifikate für Soziales Engagement

Das gemeinsam mit der KHG (Katholische Hochschulgemeinde Salzburg) organisierte Programm wurde dieses Jahr von erfreulich vielen und sehr engagierten Teilnehmer/innen genutzt, um in ein soziales Engagement zu finden. Am 3. Juli konnten durch unseren Gast, Robert Buggler von der Salzburger Armutskonferenz, an neue Teilnehmerinnen die entsprechenden Zertifikate verliehen werden. Besonders eindrucksvoll gestaltete sich die Schlussreflexion in seiner Anwesenheit, ebenso manche der tief bewegenden Praktikumsberichte. Mehrere der Engagierten werden ihr Engagement weiter fortsetzen, alle nehmen Leben prägende Erfahrungen mit.

  • 3. Juni: ASAP-Vernetzungstreffen und Fachgespräch

Das für 3. Juni geplante Vernetzungstreffen und Fachgespräch unter Mitwirkung von Stefan Selke (Furtwangen) musste aufgrund der Verhinderung der TeilnehmerInnen aus Wien und Innsbruck wegen der eskalierenden Hochwassersituation auf November verschoben werden.

  • 27. Mai: Buchpräsentation "Marktwirschaft für die Zukunft"

In Fortsetzung der Buchreihe "edition verantwortung" erschien im Frühjahr der Band "Marktwirtschaft für die Zukunft", herausgegeben von C. Sedmak, E. Kapferer, K. Oberholzer. Der Band, ein weiteres Kind der Kooperation zwischen dem ZEA und der WKS, wurde in einer gut besuchten Präsentation am 27. Main in den Räumlichkeiten der WKS vorgestellt. Begleitete Referate dazu hielten C. Sedmak, I. Uhl und B. Lorentschitsch.

  • 2. April: Symposion zu Ehren Franz Martin Schmölz OP

Anlässlich der 10. Wiederkehr des Todestages von FM. Schmölz OP sowie der 50. Wiederkehr seiner Habilitation an der Universität München lud das ZEA gemeinsam mit dem Fachbereich Praktische Theologie zu einem Symposion unter dem Titel "Der gesellschaftliche Mensch und die menschliche Gesellschaft. Franz Martin Schmölz und seine politische Philosophie im 21. Jahrhundert" in die Edmundsburg. Es kamen zahlreiche Freunde, Weggefährten und Schüler/innen, um in Referaten und kurzen Schilderungen an den Geehrten zu erinnern und sein großes Vermächtnis zu bekunden.

  • 31. Januar: Ethik:Rat öffentlich. Mensch-Gesundheit-Medizin

Gemeinsam mit St. Virgil veranstaltete das ZEA den Ethik-Rat zum Thema Mensch-Gesundheit-Medizin.

  • News
    Am 24. Januar ist österreichweit der "Tag der Elementarbildung" und vielerorts machen Initiativen auf sich aufmerksam.
    Bekenntnis zu Väterkarenz: Uni Salzburg nimmt teil am österreichweiten Aktionstag von UniKid-UniCare. Vier Väter zeichnen im Kurzfilm „Papa mit Kind zu Hause?“ ein Stimmungsbild und geben Einblick in persönliche Erfahrungen.
    Das Team des Kooperationsschwerpunktes Wissenschaft und Kunst an der Universität Salzburg und am Mozarteum lädt zu den beiden Veranstaltungen ein.
    "Der Weg aus der Armut ist der Schulweg." Die Universitätsbibliothek Salzburg unterstützt ein Schulprojekt von EcoHimal in Nepal.
    Der Vortrag verfolgt die Rezeption konfuzianischen Denkens in der klassischen deutschen Philosophie von Leibniz und Wolff über Herder zu Hegel und Schelling.
    Podiumsdiskussion, 19.01.2018, 16 Uhr, Unipark Nonntal, HS Thomas Bernhard (E.001). Anschließend Netzwerkphase im Foyer im 1. UG
    Der Paris Lodron-Ball 2018 ist ausverkauft. Leider sind auch keine Restkarten mehr verfügbar und es gibt keine Abendkassa! Danke.
    Die Anglistikprofessorin Simone Pfenninger von der Universität Salzburg hat in ihrer Langzeitstudie gezeigt, dass ein früher Fremdsprachenunterricht - so wie er derzeit in Europa durchgeführt wird - kaum Vorteile bringt. Für ihre Forschungen über die Rolle des Alters zu Lernbeginn einer Fremdsprache wird Pfenninger nun mit dem renommierten Preis der Conrad-Ferdinand-Meyer-Stiftung ausgezeichnet. Die Ehrung findet am 19. Jänner 2018 in Zürich statt. Die Preissumme beträgt 20.000 Franken.
    Am 17. Mai 1999 fanden in Israel Wahlen zur Knesset statt. Spitzenkandidat der Arbeiterpartei war Ehud Barak. Sein damaliger Gegner Benjamin Nethaniahu vom Likudblock unterlag. Vier Studierende der Universität Salzburg drehten vor und nach dieser Wahl eine Dokumentation über das "Land am Scheideweg". Ohne Ari Rath wäre dieser Film nie zustande gekommen.
    Anfang Dezember wurde die Preisgeldurkunde über 3000 Euro an Dr. Göttig zugestellt, mit denen der Promotion Prize Award dotiert ist. Der Preis wurde für langjährige erfolgreiche Forschung auf dem Gebiet der medizinisch und biochemisch wichtigen Gewebekallikreine (KLK-Proteasen) des Menschen verliehen.
    Stefanie Manhart und Martin Happ wurden kürzlich mit dem Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft ausgezeichnet. Prämiert wurden die besten Diplom- und Masterarbeiten des Studienjahres 2016/17.
  • Veranstaltungen
  • 19.01.18 6. Nachtschicht@UBS
    19.01.18 Tourism on the move: methods, tools and research avenues for tourism history
    19.01.18 tHe crEAtive deSTruktion: POWER & possibilities in industry 4.0
    23.01.18 Elisa Tizzoni PhD - The breakthrough of tourism in a rurbanised area: territorial change and conflicts in Val di Magra (1945-1975).
    24.01.18 "Go International" - Praktikum im Ausland
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg