Bachelorstudium Pädagogik

ImFachbereichsflyer erhalten Sie einen Überblick über das Studium Pädagogik und Ihre AnsprechpartnerInnen.

Fakultät

Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultat
Fachbereich Erziehungswissenschaft

Standort

UNIPARK Nonntal
Erzabt-Klotz-Straße 1

Studienform/Studienabschluss Bachelorstudium
Umfang ECTS-Punkte 180
Studientyp Vollzeitstudium
Abschluss Bachelor of Arts
Zulassungsvoraussetzungen Matura / Allgemeine Hochschulreife / mindestens gleichwertiger Abschluss
Konsekutiver Master möglich ja

Studienplan BA-Pädagogik

Der Studienplan ist für Studierende und den Fachbereich das wichtigste und rechtsverbindliche Dokument zum jeweiligen Studium. Sein Inhalt sollte allen Studierenden eingehend bekannt sein. Erstsemestrige steigen automatisch in den jeweils aktuell gültigen Studienplan (derzeit Version 2016) ein.

Studienplan BA-Pädagogik

Organisatorisches für das Studienjahr 2020/21

Die Studienplan Version 2016 bietet Ihnen im BA-Studium bereits eine Spezialisierung, sodass Sie darauf aufbauend diese Themen in ihrem MA-Studium vertiefen können. Beachten Sie deshalb bereits jetzt den MA-Studienplan in der Version 2016. Da Sie im MA-Studium eine Masterarbeit zu verfassen haben, sollten Sie aus strategischen Gründen langfristig Ihre individuellen Professionalisierung planen.

Es gibt vier "Offene Wahlmodule" (OWM) im Bachelor Studium Pädagogik, wovon Sie drei im Rahmen Ihres Bachelorstudiums belegen werden:

Wahlpflichtmodul A: Lehren - Anleiten - Gestalten
Wahlpflichtmodul B: Diagnostizieren - Beraten - Intervenieren
Wahlpflichtmodul C: Evaluieren - Forschen - Entwickeln
Wahlpflichtmodul D: Betreuen - Erziehen - Fördern

Das Masterstudium Erziehungswissenschaft bietet Ihnen später vier inhaltliche Schwerpunkte, von denen Sie zwei zu absolvieren haben:

Schwerpunkt A: Erziehung und Bildung in unterschiedlichen Lebensphasen
Schwerpunkt B: Sozialpädagogik
Schwerpunkt C: Bildungsforschung und Evaluation
Schwerpunkt D: Methodologie empirsch-erziehungswissenschaftlicher Forschung

Als Studierende sind Sie daher aufgefordert, besonders genau die Vorgaben des für Sie gültigen Studienplans bzw. die differenzierten Angaben zur jeweiligen Lehrveranstaltung (z.B. ECTS, Veranstaltungstyp, Zuweisung zu Schwerpunkten im Wahlpflichtbereich) im PlusOnline zu beachten. Angaben zur Handhabung mit PlusOnline siehe weiter unten unter Studienbeginn.

Die Zuweisung Fixplatz/Warteliste ist teilweise irreführend, daher wird allen Studierenden ausdrücklich empfohlen, beim ersten Lehrveranstaltungstermin anwesend zu sein. Erst dort wird über die endgültige Zusammensetzung der Lehrveranstaltungsgruppe entschieden.

Wir möchten Sie auf ENGLISCHSPRACHIGE LEHRE im Studienjahr 2020/21 an der Universität Salzburg ausdrücklich aufmerksam machen!

Studienbeginn

Studienverlauf

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Seit Mai 2018 gilt europaweit die DSGVO. Die Universität übernimmt für ihre Studierenden keine Haftung bei Verstößen gegen die DSGVO im Rahmen von wissenschaftlichen Arbeiten (z.B. Bachelor-Master-Doktorarbeiten). Es ist daher wichtig, sich als Studierender mit der gesetzlichen Materie in eigenem Interesse frühzeitig vertraut zu machen (z.B. Richtlinien im Mitteilungsblatt, Datenschutzgesetze)

Am Fachbereich gelten die Zitierregeln der deutschen Gesellschaft für Psychologie. Diese finden sie in den von der DGPs herausgegebenen Richtlinien zur Manuskriptgestaltung (3. Auflage aus 2007) auf den Seiten 75 bis 101. Quellenangabe: Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs). (2007). Richtlinien zur Manuskriptgestaltung (3. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.

Formulare Pflichtpraxis (und covid-relevante Tätigkeiten)

Studienabschluss

  • Formular für Gutachten "Bachelor" (Word und pdf)
  • News
    Die virtuelle internationale Tagung „Die Medialität des Briefes – diplomatische Korrespondenz im Kontext frühneuzeitlicher Briefkultur” findet am 29./30./31. Oktober mittels Webex statt.
    In der sozialpädagogischen Praxis sehen sich Mitarbeiter*innen (Akteur*innen) mit vielerlei Herausforderungen in komplexen, offenen sozialen Problemsituationen konfrontiert, denen es „fachlich“ und „qualitätsvoll“ zu begegnen gilt.
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg